Preis: 9,99€ [D, E-Book] & 16,95€ [GB]
Seitenanzahl: 464
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Loewe Verlag
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 – 16 Jahre
erschienen am: Juli 2018
ISBN: 978-3743200920

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

Die 16- Jährige Akasha Themis lebt als Prinzessin in Heliopolis. Sie ist gerade dabei ihre Aufregung zu verbergen und sich dem uralten Ritual zu stellen, an dem sie ihre Gabe bekommen wird.

Aber das Schicksal, hat für Akasha eine andere Richtung vorgesehen und Ash, wie sie mit Spitznamen heißt, bekommt einen leeren Nacken, anstatt wie erhofft, eine der Zeichen, die einen als Magisch ausweisen würden. Somit sind auch Ashs Zukunftspläne die sie mit ihrem Freund Riaz geplant hat hinfällig. Denn er, eine der stärksten Magiebegaten darf keine ohne Zeichen ehelichen.

Aber es gibt eine winzige Hoffnung. Wenn Ash den Zwilling findet, den ihre Mutter vor Jahren auf der Erde versteckte, wäre sie eine Besondere die außer der Reihe behandelt werde würde und der auch die Heirat mit Riaz offen stünde.

Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Yasmeen und Malak, die sie seit den Kindertagen kennt, geht sie auf die gefährliche Reise auf die Erde, bei der viele oder sagen wir fast alle nicht lebend heimgekehrt sind.

Auch die 16- Jährige Hailey ist sich nicht sicher was gerade los ist. Sie lebt und geht zur Schule in der Kleinstadt Summit und kann nicht nur seltsame Gestalten sehen, sondern hat auch das Gefühl das etwas nicht mit ihr stimmt.

Sie kann Dinge sehen, bei der sie ihre Mitschüler seltsam betrachten. Dabei ist sich Hailey nicht sicher, weshalb sie sogar Keilschrift lesen kann oder warum der neue Schüler sie völlig durcheinanderbringt.

 

Cover

© by Loewe Verlag

Das Cover gefällt mir sehr gut mit dem Sand der hier hervorragend passt und dem Ägyptischen Zeichen.

 

 

Schreibstil

Die Autorin Stefanie Hasse hat hier wieder einen wundervoll gelungenen Auftakt erschaffen, der mich nicht nur überrascht hat von seinen Wendungen und dem roten Faden im Buch, sondern auch vom Setting her. Einfach nur Kopf Kino, das es mal wieder bei mir ausgelöst hat und mir spannende und vor allem interessante Lesestunden beschert hat. Dabei achtet die Autorin darauf ihre Protagonistin nicht nur von der Charakteristika auszuarbeiten, sondern auch einen mehr als einmal auf die falsche Fährte zu führen.
Ich liebe das persönlich. wen nicht alle nach Schema F abläuft und ich rätseln muss was als nächstes passiert. Dazu gefällt mir auch wenn die Protas sich verändern durch ihre Erfahrungswerte.

Absolut gelungener erster Band der einem gleich Lust macht weiterzulesen.

 

 

Meinung

Ein Weg der alles verändert …

Genau dieser Weg steht der 16- jährigen Akasha bevor, denn sie muss zur Erde.
Es ist die einzige Möglichkeit doch noch zu hoffen.
Die Hoffnung nach der Nachricht das Ash keinerlei Zeichen von Magie hat und auch nicht erwählt wurde, ist ein Schlag für ihren Vater wie auch für sie.
Mit Riaz wollte sie herrschen und den Menschen helfen. Nun rückt alles in weite ferne und anstatt dessen, lernt Ash, das ihre Mutter, die schon vor Jahren verstarb etwas Wertvolles gestohlen hatte.
Für diese Tat muss Ash sich ihrem Schicksal auf der Erde stellen und den Zwilling finden, der ihr Volk nicht nur retten wird, sondern auch sie und ihre Beziehung zu Riaz

Sehr interessant finde ich Heliopolis, das so manch Geheimnis birgt, wie auch völlig andere Konstellationen mit der Ehe wie bei uns Menschen auf der Erde.
Zum einen, wird verheiratet wer Magiebegabt ist, um diese Linien nicht aussterben zu lassen. Wer trotz allem kein Zeichen erhält, hat etwas Schlimmes verbrochen, so dass er nicht ausgewählt wird und zu dem niederen Volk gehört. Ihr merkt schon, eine knallharte Hierarchie die man hier mitbekommt und dazu auch das Schicksal von Ash, die am Anfang etwas unsicher wirkt, aber trotz allem eine sehr kämpferische Seite hat und ihr bestes versucht. Und genau das gefällt mir. Dazu ihre Freunde, die sie kennt und auf die sie sich verlassen kann.

Szenewechsel zu der 16- Jährigen Hailey Johnson, die mit ihrem Dad und mit ihrer Schwester in der Kleinstadt Summit wohnt und gerade Exponate vorbereitet für ihre schulische Aufgabe

Hailey liebt ihre Freunde, aber in letzter Zeit kommt sie sich manches Mal verloren vor, den sie sieht nicht nur immer wieder eine vermummte Gestalt, sondern auch Szenen die nicht hierher zu passen scheinen. Dazu auch noch das seltsame an Geschehnissen wie einen Kampf und das sie sich auf einmal zu wehren weiß, wie auch die Tatsache das sie plötzlich fremde Sprachen beherrscht.

Sehr seltsam. Aber es geht noch weiter, denn nachdem der neue Schüler Nicolas du Roi ankommt, scheint es zwischen beiden eine sehr starke Verbindung zu geben, die sie nicht einschätzen kann und die sie noch mehr verwirrt. Zum Glück fühlt er genauso wie sie und beide machen sich auf die Suche nach Antworten.

Mir gefällt die Art wie Hailey sich auf Spurensuche macht und wie man hier ein Zusammenspiel der beiden Schickale erkennen kann.

Dazu das Setting und die Protas sind einfach sehr gelungen.

 

 

Fazit

Sehr gelungener Auftakt der begeistert!

Geheimnisse, Schicksale und die Frage nach dem Warum beginnen.

Die Reihe

– Heliopolis – Magie aus ewigem Sand

Die Fortsetzung erscheint voraussichtlich im ersten Halbjahr 2019.

 

 

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO