Preis: 18,95€ [D, GB] & 14,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 416
Meine Wertung: 4/5
 
 
 
 
Verlag: Loewe Verlag
Empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre
erschienen am: Februar 2017
ISBN: 978-3785585122

Kurzbeschreibung

Auf dem Internat Schloss Stolzenburg geht es anscheinend nicht mit rechten
Dingen zu und das ausgerechnet nachdem sich die 16-Jährige Emma dazu
entschlossen hat ihr Leben in die Hand zu nehmen.

Dabei kommt ihr allerdings eine alte Legende in die Quere, in der es um einen
Faun zu gehen scheint und ein verschwundenes Mädchen dessen Bruder kein
geringerer ist als Darcy de Winter dessen Familie das Anwesen gehört.

Beide sind sich einig, dass sie den anderen nicht leiden können, allerdings
wer weiß…?

Denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ein geheimnisvolles Buch mit magischen Kräften kann vieles verändern.

Cover

Das Cover gefällt mir und ich hab es gesehen und gedacht, was mag wohl
dahinter stecken. Die Frau erinnert mich an frühere Zeiten wo die Damen noch flanierten und der
Faun scheint aus einer Saga zu entspringen. Dahinter sieht man ein Schloss und ich
vermute Schloss Stolzenburg. Aber auch die Blätter sind wichtig und gehören zum
Rätsel dazu.
Sehr gelungen und ein Eyecatcher.

 

Schreibstil

Die Autorin Mechthild
Gläser
hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil, mit dem sie mich nach Schloss
Stolzenburg und ihren Schülern entführt hat. Emma und ihre Freunde sind mir
sympathisch, wobei man manches hätte eventuell vorsichtiger angehen sollen,
aber sie sind jung und lernen noch. Aber auch die Geschichte baut sich Stück
für Stück auf und entbehrt nicht der Spannung, die man immer mehr merkt. Dazu
gesellt sich eine zarte Liebesgeschichte die mir mit ihren Vorurteilen sehr gut
gefällt und alles in allem in manchen Stellen an Eindrücke von Jane Austen
erinnert.

Meinung

Ein Buch das Wünsche wahr werden lässt…oder doch nicht…. 

Die 16- Jährige Magdalena Morgenroth auch Emma kurz genannt, lebt mit ihrem
Vater dem Schuldirektor auf dem Internats Schloss Stolzenburg.

Beide sind schon seit vier Jahren hier und haben sich nicht nur gut
eingelebt, sondern Emma hat auch eine beste Freundin, die sie während der Ferien,
wo sie bei ihrer Mutter war, schmerzlich vermisste. Dabei ist das erste zusammentreffen
wieder vor dem ersten Schuljahr mit einer grandiosen Idee gekürt.

Denn Emma will einen Literaturclub eröffnen und auch ihre neue
Zimmernachbarin Hannah und Charlotte sind eingeladen. Dabei gibt es nur ein klitzekleines
Problem, für das nötige Ambiente muss erstmal der auserkorene Raum gesäubert
werden. Gesagt getan und dabei stößt Emma auf ein verstecktes Tagebuch in Form
einer Chronik, die verschiedene Menschen über Jahre hinweg geschrieben
haben.

Seltsam und spannend findet ihr und das zu Recht… ?

Denn dieses Buch scheint mit einen Fluch einer
Feenkönigin behaftet und kein geringerer als ein Faun, spielt dabei eine sehr
wichtige Rolle.

Die Mädels merken nämlich schnell, allen voran Emma die weiter Einträge
vornimmt, dass die Dinge dann auch so passieren.

In diesem ganzen Tumult taucht auch noch der Sohn der Familie de Winter auf,
deren Schloss das ganze ist und nistet sich ein. Denn er sucht seine vor vier
Jahren verschollene Zwillingsschwester.

Emma und Darcy sind sich nicht gerade sympathisch wie es scheint am Anfang,
den beide scheinen von Vorurteilen geprägt. Dabei spielt ein gewisser Frederick
auch keine geringe Rolle.

Eine sehr schöne Geschichte über Zuviel Stolz  und Vorurteil. Denn die
Idee dahinter, vermischt mit der ein oder anderen Situation, sind hervorragend ausgearbeitet
und sehr gut umgesetzt.

Fazit 

Absolut empfehlenswert!!!

Eine Geschichte über ein Buch das verzaubert und ein Geheimnis das tief in
der Vergangenheit liegt.

 

4 von 5 Sternen

Loading Likes...

Preis: 18,99€ [D, GB] & 14,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 464
Meine Wertung: 5/5
 
 
 
 
Verlag: Dressler Verlag
Empfohlenes Alter: 12 Jahre und älter
erschienen am: Februar 2017
ISBN: 978-3791500294

Kurzbeschreibung

Eine Clique bestehend aus Jess und
ihren besten Freunden Robyn und Josh und Robyns Freund Cameron, sind für ein paar
Wochen in den Rockys zum Urlaub machen.
Auf dem Weg dorthin passieren schon seltsame Dinge an die sich ungewöhnlicher
Weise nur Jess erinnern kann und genau da fängt es an…

Denn Cayden alias Prometheus hat mit Zeus eine Wette laufen, die immer alle
paar Jahrhunderte auf der Erde ausgefochten wird. Allerdings ist es dieses Mal ausgerechnet
in den Rockys und nicht nur Cayden ist dort, sondern auch Zeus, Athene und
Apoll.
Denn für solch einen göttlichen Wettstreit braucht es Augenzeugen.

Und bevor die Spiele beginnen laufen sich ausgerechnet Jess und Cayden über
den Weg. Und dieser scheint aus einem undefinierbaren Grund immer wieder Jess
Aufmerksamkeit zu suchen, obwohl er sich auch für Robyn zu interessieren
scheint.
Nur warum sollte er sich ausgerechnet für sie beide interessieren…

Ein Wettlauf mit der Zeit, auf der Suche nach dem rechten Weg und der Liebe
in seinem Herz beginnt.

Cover

Das Cover ist sehr gut gelungen und zeigt für mich Jess. Traumhaft schön mit
der Verzierung die hier ineinander überzugehen scheint und ein Eyecatcher aus
dem Buch macht. Sei es jetzt mit oder ohne Schutzumschlag, ist es wunderbar und
filigran gelungen.

 

Schreibstil

Die Autorin Marah
Woolf
hat einen Schreibstil, den ich nur als Suchtmachend beschreiben kann. Den sie
schafft es nicht nur die Protagonisten lebendig werden zu lassen, sondern das Kopf
Kino richtig anzukurbeln. Man fliegt nur so über die Seiten und will absolut nicht
davon verpassen. Alleine schon der Schlagabtausch zwischen den Protas, oder ihre
Gefühle die man intensiv miterlebt, sorgen dafür das man denkt man wäre mittendrin
in der Story.
Man hofft und bangt und ist fassungslos wenn der erste Band endet
und zum Glück und für alle ein Aufatmen wert, bekommt man einen Einblick in
den zweiten. ?
Wenn der draußen ist, heißt es nämlich für mich dass ich an diesem
Tag nur eines tun werde.
LESEN… denn ich will wissen wie es mit Jess und
Cayden und den liebgewonnen Freunden weitergehen wird.?

Meinung

Wenn alles in allem, eigentlich ein normaler Urlaub geplant war… ?
 
Wenn Götter ihre Finger mit im Spiel haben, sind wir an einem sehr ungewöhnlichen
Ort und zwar in den Rockys.
Denn dort möchte sich Jess mit ihrer besten
Freundin Robyn eine Auszeit gönnen. Den seit ihr Vater ihre Mum verlassen hat,
ist diese dem Alkohol verfallen und ihre kleine Schwester versucht ihren Weg zu
gehen mit Jess Unterstützung.
Alleine schon diese schwierige Situation sorgt
dafür dass sie endlich mal wieder Zeit für sich und mit ihren Freunden
verbringen will bevor es weitergeht.

Allerdings mit den Göttern aus der griechischen Mythologie hat niemand
gerechnet, am allerwenigsten, einem davon gegenüber zustehen.
Denn dieser heißt
Cayden und hat eine unbestreitbare Ausstrahlung auf Jess, der sie sich aber entziehen
will, den eigentlich hat sie von Gefühlen und Beziehungen die Nase voll. Nur
dieser hier ist anders. Leider hat auch ihre beste Freundin Robyn es auf Cayden
abgesehen und beide sind sich nicht einig, vor allem noch weniger, da Robyn
schon seit langem mit Cameron zusammen ist und auch Josh, Jess bester Freund
seit Kindertagen scheint sich hier zu verändern

Bei all dem Trubel kommt Jess Stückweise hinter ein Geheimnis, was
ausgerechnet Cayden alias Prometheus hier auf der Erde macht. Denn nicht nur
dies ist ein großes Geheimnis zwischen den Göttern, sondern auch ein Zwischenfall
der alles verändern könnte, macht den Kids das Leben schwer.

Große Gefühle in einer sucht machenden Story verpackt, der man einfach nicht
widerstehen kann. Denn hier ist alles, von Freundschaft, Zickenkrieg, gebrochene
Herzen und die Große Liebe vorhanden. Man fühlt, fiebert und leidet mit den
Protagonisten und sie schleichen sich ins Herz. Ich kann nur sagen absoluter
Suchtfaktor und unheimlich gut. Ich habe es verschlungen und es beschäftigt
mich, auch nachdem ich es gelesen habe noch immer. Das Schaffen nur sehr wenige
Bücher mich so zu beeindrucken und deshalb, wenn ihr es noch nicht habt, dann
holt es euch.

Fazit 

SUCHTFAKTOR!!!!
Eine Story die man gelesen haben muss, über Liebe, Freundschaft und griechische
Götter die ihren eigenen Sturkopf haben.

Die Reihenfolge
– GötterFunke. Liebe mich nicht: Band 1

5 von 5 Sternen inklusive 5 Zusatz Sterne ?????

Loading Likes...

Preis: 12,99€ [D, GB] & 10,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 176
Meine Wertung: 5/5
 
 
 
 
Verlag: Ars Edition
Empfohlenes Alter: 10 – 12 Jahre
erschienen am: Januar 2017
ISBN:  978-3845817125

Kurzbeschreibung

Was tun wenn man eine alte Villa erbt und zwar noch mitten im Nirgendwo…
Im
Falle der Familie Bower heißt das von Amerika nach Deutschland auszuwandern.
Denn die Bowers sind durch eine Misere in eine finanzielle Notlage geraten und
da kommt das Erbe gerade recht.
Für die Kids ist es keine angenehme Vorstellung von ihrer Heimat und ihren
Freunden getrennt zu sein und für Melli die fast 12 Jahre alt ist, eine
Horrorvorstellung. Aber sie versucht das Beste aus der Situation zu machen,
auch wenn das Haus, oder in dem Fall die Villa ziemlich windschief da steht und
ein kalter Lufthauch durchs Haus zu streifen scheint. Aber Melli lässt sich
nicht abbringen und versucht herauszufinden was dahinter steckt und auch hinter
den schönen Verzierungen rund um und im Haus. Hilfe bekommt sie dabei von dem
Nachbarsjungen Hotte, den auf die beiden wartet ein aufregendes Abenteuer…

Cover

Das Cover gefällt mir und zeigt für mich Melli und Hotte mitten bei ihren Recherchen
in der Villa. Und beide scheinen doch schon relativ Nervös, denn  die
Frage die sich die beiden stellen ist, gibt es Geister wirklich. Der Grünton
und das schummrige dunkle Licht ist sehr gut dargestellt und passend zu dem Inhalt.

Schreibstil

Der Autor Frank M.
Reifenberg
hat hier eine fantastische Geschichte erschaffen die einen mitnimmt in ein
Erbe das den Kids alles abverlangt, den es scheint in der neuen Villa zu spuken.
Mit Hilfe des Nachbarjungen bekommt man auch tolle Einblicke in die technische
Seite und ich muss sagen, sehr gelungen. Man fiebert mit was Melli findet und
vor allem um was es in dem Erbe genau geht. Denn das erfährt man erst Stück für
Stück.

Meinung

Wenn Ein unbekanntes Erbe auf Dich wartet…


Dann sind wir bei der fast 12- Jährigen Pamela Bower, kurz Melli genannt,
die von ihrer Urgroßschwiegercousine Emilie eine Villa erbt.
Seltsamerweise
erbt Melli die Villa und einen mysteriösen Brief mit einem Geheimnis, das es zu
entschlüsseln gilt. Melli ist sich noch nicht sicher was sie von der ganzen
Sache halten soll, da das Gebäude aussieht als wenn es schon bald in sich zusammenfallen
würde. Dabei ist sie sich auch sicher, das hier was nicht stimmt. Sei es die
urplötzliche Kälte die manches Mal aufzieht oder das seltsame Geräusch.

Eines
Abends als Melli nochmal genauer in dem ehemaligen Gemach von Emilie sich
umsehen will, trifft sie auf Roddie, eine riesige Dogge und auf dessen Besitzer
Hotte, genauer gesagt Horst Friedrich Karl Hippolytus von Mengenfeld Freiherr
zu Blankenberg. Der ihr erklärt das er nicht ohne Grunde mitten in der Nacht bei
ihnen in der Villa steht. Melli ist gespannt und erfährt von Hotte das er mit
einem seltsamen Apparat die Geister, die es sin der Villa geben soll sieht und
auch fotografieren kann.
Melli zweifelt da sehr daran und wird aber auch Zeuge
wie Hotte eine junge Dame aufnimmt, die sehr viel Ähnlichkeit mit einem Geist
hat. Melli ist schockiert aber auch gleichzeitig neugierig, wer das Mädchen ist
und was es hier will. Denn Emilie hatte vor ihrem Tod auf eine junge Dame aus
Italien gewartet.

Die Freunde sind mitten drin auf Spurensuche, da wird Melli allerdings auch
noch von dem Einäugigen aufgesucht, der hinter dem Mädchen her ist und ein
Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Sehr schöne Geschichte über eine Familie die nicht nur einen Neuanfang wagt,
sondern über ein Vermächtnis das sehr viel mehr bereit hält, als eine alte
Villa. Um Freundschaft und neue Erkenntnisse.
Ich finde den Anfang dieser Serie gut aufgebaut und freu nicht schon auf den
nächsten Band.

Fazit

Ein toller Auftakt der Reihe!!!
Wenn es spukt, scheinen Melli und Hotte nicht weit… ;)

 

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Preis: 17,00€ [D, GB] & 12,99€ [D, E-Book] & 16,99€ [Audio-CD] 
Seitenanzahl: 336
Meine Wertung: 4/5
 
 
 
 
Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe)
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
erschienen am: Februar 2017
ISBN: 978-3846600412

Kurzbeschreibung

In dieser Welt von der 17- Jährigen Seren Henson gibt es nur die Ferne der
Galaxie, den seit sie geboren ist, kennt sie nichts anderes als das Raumschiff
Ventura, das auf einer Jahrhundertelanger Mission durch das Weltall ist.

Dabei
weiß Seren dass ihre Vorfahren die sich für diese Mission entschieden haben, von
der Erde kamen und auch Aufzeichnungen darüber existieren. Seren sehnt sich
danach rauszugehen und einmal frische Luft und die Sonne zu sehen, zu wissen
wie es ist zu leben.
Denn auf der Ventura unterliegt alles einer strengen
Richtlinie.
Dabei muss Seren nicht nur ihrem Ablauf folgen, sondern dazu gehört
auch jemanden zu Heiraten und dabei ist es egal, ob man denjenigen liebt, den er
wird einem zugeteilt.
Seren ist anders als ihre Klassenkameraden und wehrt sich
gegen das System, das der Ventura ihr Überleben bis zu ihrem Ziel sichern soll.

Aber was Entscheidendes hat der Captain dieses Schiffes vergessen, denn eines
ist nicht planbar und zwar die liebe…

Cover

Das Cover ist ein Eyecatcher mit dem endlosen Weltall und den zwei liebenden
die oben zu schweben scheinen. Man fragt sich unweigerlich was dahinter steckt
und um was es dabei geht. Mir gefällt die Farbgebung die mit ihrem dunklen Ton
und den Lichtpunkten sowas wie Hoffnung setzt in der Dunklen leere die einen umgeben
kann.

Schreibstil

Die Autorin Kate Ling hat einen interessanten und gut definierten Schreibstil den sie hier umgesetzt
hat.
Sei es jetzt vom Thema her, das man ohne freie Wahl an einem Ort ist, wo
man das Gefühl hat etwas Wichtiges zu verpassen. Oder einfach nicht einer
der vielen Rädchen in einem Ganzen sein will, sondern frei bestimmen will was
man möchte.

Dabei geht die Autorin auf das beklemmendes Gefühl der Protas genauso gut
ein, wie die Geheimnisse die in solch einem Schiff innewohnen. Denn sehr viele
Bewohner der Ventura haben eine Vergangenheit die sie unweigerlich erinnert was
gewesen war. Dabei schafft es die Autorin aber immer, nicht nur die
Liebesgeschichte zwischen den zwei Protagonisten zu beschreiben die nicht sein
darf und doch alles erweckt was sich Seren gewünscht hat.
 Sehr gut geschildert
und auch die innere Zerrissenheit, aber auch das Kopflose manchmal sehr egoistische
verhalten, denn Seren ist nicht nur jung, sondern hat auch keinerlei Erfahrung
mit der Liebe, noch mit den Ereignissen die auf sie einstürmen. Man
könnte manches Mal den Kopf schütteln, durch Serens Unbedachtheit, aber sie ist
jung und verliebt und da kann Kopflosigkeit und Selbstsucht manches Mal leider
dazu gehören.

Meinung

Wenn die Hoffnung nie endet….

In diesem Auftakt erleben wir die Welt der 17- Jährigen Seren Henson die mit
ihrem Vater und ihrer Schwester auf dem Raumschiff der Ventura unterwegs ist.
Die Ventura ist auf einer besonderen Mission die Hunderte von Jahren dauern kann.Sie folgt einem Ruf das damals von der Erde aufgenommen wurde.

Das heißt Seren hat niemals die Erde gesehen, sondern nur das Raumschiff,
wobei es interessant ist das viele nicht das ganze Raumschiff kennen. Denn ihr
Ablauf ist immer der gleiche, man bekommt den Abschluss und wird anschliessend einem Servicebereich zugeteilt und gleichzeitug wird einem gesagt wer der zukünftige Lebenspartner sein wird. Ein  Lebenspartner aus der Klasse, den man wahrscheinlich schon zu Schulzeiten nicht leiden konnte
ist für Seren ein Alptraum.
Ihr Vater ist da entspannter, den er weiß das er an
diesem System nichts ändern kann und hat sich gefügt. Erst nachdem Serens
Mutter Tod ist, kann er sich und darf er sich, einen neuen Lebenspartner nach seiner
Wahl suchen.

Auch Serens Schwester Pandora ist total begeistert von dem System, hat sie
doch Cain den sie liebt, zum Glück, denn meistens passiert das nicht, beide
erwarten Nachwuchs und Seren sieht wie es sein könnte, wenn alles perfekt wäre.

Nur gibt es auf diesem Schiff die Perfektion oder ist es eher Illusion. Genau
das hinterfragt Seren und wird damit immer mehr zum Problem, den weibliche Besatzungsmitglieder
sind wertvoll und müssen versucht werden zu integrieren. Deshalb muss Seren
auch zu Dr. Mad, der sie mit Tabletten versucht wieder in die Richtige Bahn zu lenken.
Allerdings genau dort, trifft Seren auf Domingo Suarez einen 18 Jährigen, der
sie fasziniert, sei es jetzt von seiner ganzen Art her, oder auch dass er für
sie da ist. Die beiden freunden sich an und verlieben sich ineinander. Nur dass,
wiederum ist strengstens untersagt, den Seren ist einem anderen versprochen,
genauso wie Dom, wie Domingo mit Spitznamen heißt, da er auch schon verlobt ist.

Bei all dem Gefühlschaos ist auch noch eine andere große Aufregung im Gange,
den die Ventura hat einen Planeten gesichtet auf ihrem Flug den sie erkunden
wollen. Nur ist Huxley bewohnbar und ändert das was am Ziel das die Ventura
verfolgt…

Ich kann nur schreiben das die Dramatische und düstere Stimmung die hier herrscht
eingefangen wird und durchbrochen wird von dem Lichtblick das es mehr geben
kann. Leider geht die Hoffnung auch gleichzeitig einher mit Geheimnissen die
bis tief in die Vergangenheit reichen und alle zerstören könnten.

Fazit 

Sehr interessanter Auftakt der Lust auf mehr macht!!!

Eine Reise zu sich selbst und den Anfängen….

4 von 5 Sternen

Loading Likes...

Preis: 14,95€ [D, Broschiert] & 12,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 400
Meine Wertung: 5/5
 
 
 
 
Verlag: Ueberreuter Verlag
Empfohlenes Alter: 11 – 13 Jahre
erschienen am: Februar 2017
ISBN: 978-3764151126

Kurzbeschreibung

In dieser wunderbaren Geschichte befinden wir uns kurz vor Weihnachten bei
Henriette und ihrem Bruder Nick.
Beide besuchen ihre Großmutter Mathilda und
freuen sich auf altbekannte Gesichter, wie zum Beispiel auf die
Buchhandlung Anobium und Punktatum, den sie liebt es nicht nur zu lesen,
sondern kennt die Besitzer sehr gut.

Leider muss aber Henriette feststellen nach der ersten sehr sonderbaren
Nacht, das Herr Punktatum Tod ist.

Und nicht nur das, den seit dem sie bei ihrer Tante ist, geschieht
merkwürdiges, den ein Traumdieb scheint ihre Träume zu stehlen.

Das Henriette das nicht einfach auf sich sitzen lassen kann, da sie sich schon
seit jeher an ihre Träume erinnern kann, könnt ihr euch vorstellen und bei der Suche
nach dem Dieb bekommt sie unerwartete Hilfe…

Cover

Das Cover ist sowas von passend zu der Geschichte und hat mich auf den
ersten Blick begeistert. Denn für mich stellt das junge Mädel vorne darauf
Henriette dar, die dem Dieb den man gerade durch die goldene Tür entschwinden
sieht auf der Spur ist. Ein absoluter Eyecatcher mit einem Titel der Neugierig
macht.

Schreibstil

Der Autor Akram El- Bahay hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil, der mich schon in seinen anderen
Werken begeistert hat und ich war gespannt was mich hier erwartete und ich
wurde nicht enttäuscht. Denn die Protagonisten sind für mich nicht nur
interessant, sondern müssen auch eine knifflige Aufgabe lösen und einem
Geheimnis auf die Spur kommen. Dabei gefallen mir die verschiedenen Wendungen
und Ideen dahinter.

Meinung

Wenn ein Traum dich entführt…

Dann sind wir bei der jungen Henriette, die seit sie denken kann ihre Träume
nicht nur erlebt, sondern sich daran erinnern kann. Denn sie liebt es in verschiedenen
Szenarien zu reisen und auf altbekannte Freunde zu treffen.

Wie zum Beispiel Hauptmann Prolapsus, der sein Pony auf dem Rücken trägt
oder den doppelten Ritter. Dabei ist sie immer glücklich, obwohl ihr Bruder und
Henriettes restliche Familie ihre Erinnerugen an ihre Träume seltsam beäugt, denn außer ihr kann sich keiner an
seine Träume erinnern.
Ihr Zwillingsbruder Nick denkt sogar, dass es manches Mal
nicht stimmen kann was Henriette erzählt.

Allerdings ändert sich jetzt etwas
ganz entscheidendes..
.

Denn kurz vor Weihnachten besuchen die beiden Geschwister ihre Großmutter
und machen eine gruselige Entdeckung.

Henriettes Träume werden Stück für Stück einfach mitgenommen. Wie Henriette
von ihrem Bruder erfährt, passiert dass, in dem ein Mann mit Kapuze einfach auftaucht mit einer Kugel und alles einsaugt.

Woher das Nick weiß, ist schnell erklärt, denn der Dieb hatte sich in den
Traum von Nick verlaufen und Nick folgte ihm, bis er bei seiner Schwester war,
in dem Fall in ihrem Traum. Und dort angekommen sah er was der Dieb gemacht
hat.

Rat in dieser kniffligen Sache bekommen die Geschwister von dem Buchhändler
und seit Jahren guter Freund von Henriette, Konradium Anobium dessen
Hauptaugenmerk auf der Geschichte liegt und zu dessen er auch eine gute
Erklärung parat hat. Den bei Henriette scheint es sich um einen Traumdieb zu
halten. Dieser kann nicht einfach so gejagt werden, sondern man müsse Vorsicht
walten lassen.

Nun ja, wenn eines Henriette noch nie war, dann geduldig und Nick denkt das
gleiche, den am Abend gehen beide auf Diebesjagd. Dabei lernen sie nicht nur
Henriettes Traummeister kenne, sondern sind  auch Zeuge wie Henriette eine
Wunschträumerin ist und dabei lernt, wie und vor allem was sie mit dieser Gabe
anfangen kann.
Denn der Dieb scheint ihnen immer dicht auf den Fersen.

Der Einstieg in die Geschichte fängt schon sehr interessant an und die Frage
was dahinter steckt zieht sich bis zum Schluss mit unerwarteten Wendungen durch
das Buch.

Für mich nicht nur sehr empfehlenswert, sondern auch die Protagonisten
entwickeln sich im Laufe der Geschichte, sei es jetzt das Geschwister Verhältnis,
oder der Frage wer Freund und wer Feind ist. Aber auch die Thematik mit den
Ängsten und ob man sich ihnen stellen sollte wird hier Thema.

Ein alles in allem sehr gut abgerundetes Buch zum verschlingen ;)

Fazit 

Sehr empfehlenswert!!!

Eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, ein Geheimnis und verlorene
Träume die es zu finden gilt.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...