Ewiglich… Dornröschen? – Kiss my ass! – Olga A. Krouk (Rezi von Monja)

by , on
Jun 17, 2019

Preis: 4,95€ [D, Softcover] & 1,99€ [ebook]
Seitenanzahl: 176 Seiten
Meine Wertung: 4/5
Verlag: U-line
erschienen: November 2014
ISBN: 978-3944154305

Darum geht’s:

Ly, fünfzehnjährige Gründerin einer Garagen-Metal-Band, findet sich unerwartet auf hohen Hacken und in einem rosa Rüschenkleid wieder, noch dazu in einen heftigen Kampf mit einer bösen Hexe verwickelt. Dabei stand sie doch gerade noch am heimischen Kühlschrank und wollte sich Frühstück machen. Ly versteht die Welt nicht mehr, aber zum Glück ist sie weder auf den Kopf noch auf den Mund gefallen und so kommt sie einigermaßen heil aus der Situation heraus (im Gegensatz zu dem schrecklichen rosa Fummel). Und da wartet auch schon das nächste Problem: ihr Vater, der gar nicht mehr wie ihr Vater aussieht, verlangt, dass sie sich gegen eine Handvoll Prinzessinnen durchsetzt und um die Gunst irgendeines Prinzen buhlt. Darauf hat Ly natürlich null Bock. Und eigentlich wüsste sie auch ganz gern was verdammt nochmal eigentlich los ist!

Meine Meinung dazu:

Hilfe ich werde überfallen! Eine wilde, chaotische Teenagerin wirbelt durch meinen Kopf und bringt alles durcheinander!

Die sympathische, aber total verrückte Ly hat es in sich! In atemberaubendem Tempo erzählt sie als Ich-Erzählerin im Präsens von ihrem unfreiwilligen Ausflug in eine viel zu fluffige, rosa Märchenwelt. Kaum ein Satz fällt ohne eine witzige oder freche Bemerkung und anfangs strengt mich das ganz schön an. Vor allem kann ich mit den zahlreichen Anspielungen auf Fernsehprogramm, diverse berühmte Menschen und Ähnliches so gar nichts anfangen, weil das einfach nicht meine Welt ist. Da hatte ich beim Lesen oft ein gepflegtes „Hä?“ im Kopf und kam mir wie ein Alien vor, das auf einem fremden Planeten gestrandet ist.

Als dann aber so um Seite 40 herum das Tempo etwas langsamer wurde und ich ein wenig zu Atem kommen konnte, hat diese wunderbar verrückte Geschichte großen Spaß gemacht.

Olga Krouk überzeugt wie üblich mit ihrem charmant-humorvollen Schreibstil und bringt tiefgründige Aspekte in die Erzählung mit ein, ohne ihr die unbeschwerte Leichtigkeit zu nehmen. Ein wenig Abenteuer darf nicht fehlen und es gibt auch das eine oder andere Geheimnis zu lüften.

Protagonisten Ly finde ich zwar ein wenig anstrengend, aber es gefällt mir, wie sie die Dinge anpackt und sich nicht ihrem merkwürdigen Schicksal ergibt. Dass sie dabei in jedes verfügbare Fettnäpfchen tritt, macht die Sache umso amüsanter. Sie flucht viel und manchmal sehr kreativ, was für meinen Geschmack immer knapp an der Grenze zur Übertreibung ist. Wie sie es schafft, mit ihrer schonungslosen Offenheit jeden einzelnen Bewohner der Märchenwelt zu verärgern oder wenigstens zu irritieren ist wirklich ziemlich lustig!

Das Ende fand ich sehr schön und das nicht nur, weil es mir ausnahmsweise gelungen ist, es zu erraten! ;)

Fazit

Energiegeladene und ziemlich witzige Märchenadaption!

4 von 5 Sternen

Loading Likes...