Projekt Bullet-Journal – Teil 1 – Mein neumodischer Kalender von Monja S.

by , on
Nov 14, 2018

Bullet….. was???

JOURNAL – das englische Wort für alle möglichen Schriftstücke z.B. Logbuch, Zeitschrift, Tagebuch etc. In diesem Fall steht die Tagebuchfunktion und der Kalender im Vordergrund. Ein Journal zum Planen, Dokumentieren und Erinnern.

BULLET– das englische Wort, das man gemeinhin als „Gewehrkugel“ kennt beschreibt in diesem Fall etwas viel freundlicheres, nämlich den guten alten Aufzählungspunkt. Das erklärt, wie ein Bullet-Journal geführt wird, nämlich nicht in feinen ordentlichen Sätzen sondern in Stichpunkten, kurz und knapp, auf das Wesentliche beschränkt.

So weit die Grundidee. Erfunden hat es der New Yorker Ryder Caroll, der sich nach einer Planungsmethode sehnte, die seinen individuellen Bedürfnissen entspricht.

Inzwischen ist daraus ein Trend geworden und das Internet ist voll von Ideen rund ums Journaling. Wie das Ganze funktioniert, was man alles dafür braucht und ob die Methode so toll ist wie sie sich anhört, sind Themen mit denen sich unser Projekt Bullet-Journal (abgekürzt „BuJo“) über mehrere Artikel hinweg beschäftigt. Heute beginnen wir mit den Basics. Aber zunächst einmal…

Warum eigentlich das Ganze?

Loading Likes...

Ein Tag im Leben eines Lesers, Bloggers und Schreiberlings! ;)

by , on
Jul 31, 2018

Hallöchen ihr lieben!

 

Bitte nicht wundern, den ich bin nicht nur im Lese- sondern auch im Schreibmodus.

Ab morgen gibt es wieder News, in Form von Andreas Dutters neuestem Impress Baby “Goddess 1: Ein Diadem aus Reue und Glut.”

 

Aber wie könnt ihr euch mich beim schreiben vorstellen … (Zwinker)

Loading Likes...