*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “The Legend of Silver & Fire: Das verlorene Königreich” bei Amazon

Ein interessantes Erwachen …

Genau das hat Nicolas Prinz nachdem er völlig perplex im Königreich Galantis erwacht.
Ein Reich, von dem er noch nie etwas gehört hat, geschweige noch den Zustand nach seinem Erwachen erklären kann. Denn Nick war noch vor seinem Erwachen Gastgeber auf seiner eigenen Party und gerade daran wieder einmal ein Opfer bloßzustellen und dann …. weg war er.
Das dies allerdings wenig mit einem Traum gemeinsam hat, merkt er, nachdem er auf einen sprechenden Steinriesen, eine Prinzessin und einen Zwerg und einen Elf trifft. Eine interessante Truppe die Nick verkünden, dass er der Auserwählte aus der Prophezeiung ist und das Land von der Hexe befreien wird.
Ein Kampf beginnt in der Nick nicht nur ein fremdes Reich näher kennenlernt, sondern merkt, wie er sich selbst immer mehr verändert.

Kurzbeschreibung
zu
The Legend of Silver & Fire: Das verlorene Königreich

Nicolas Prinz ist der beliebteste Junge der Schule, der gern mit seinem provokantem Verhalten auffällt.

Sein Lieblingsopfer ist Catherine, die er auf einer Party vor allen bloßstellt.

Doch daraufhin ändert sich alles. Nick verliert das Bewusstsein und findet sich plötzlich im verlorenen Königreich wieder.

Die fremde Welt stellt ihn vor völlig neue Herausforderungen und er erfährt von einer Prophezeiung, laut der er der Prinz sein soll, der das verlorene Königreich von der bösen Hexe/dunklen Königin befreit.

Gemeinsam mit der Prinzessin von Galantis und ihren Gefährten, begibt Nick sich auf eine gefährliche Reise, die ihn bis an seine Grenzen und darüber hinaus bringt.

Ist er der Aufgabe gewachsen und kann das verlorene Königreich retten?
(Auszug vom Lycrow Verlag)

Meine Meinung!

Beliebtheit in der Schule.
Etwas, was Nicolas Prinz nicht Fremd ist, da seine Familie priviligiert ist. Dabei ist sein Charakter nicht wirklich eines Prinzen würdig.
Denn Nicolas liebt es seine Mitschülerin Catherine zu hänseln und sie vor aller Augen bloßzustellen.

Mobbing etwas, was Nicolas und seine angeblich besten Freunde beherrschen.
Bei einer Art Wiedergutmachung kann es Nick nicht lassen und versucht seine Show abzuziehen einen Mitschüler fertig zu machen, aber genau da wird Nick ohnmächtig und erwacht in einem völlig fremden Land.
Ich liebe die Idee die einen widerlichen Nick zeigt, der mir von seiner Charakteristika nur gefällt wenn er mal mit seiner kleinen Schwester zusammen ist. Da ist er ein aufopferungsvoller, liebevoller großer Bruder.

Und genau hier bekommt man Einblicke in das priviligierte Leben von Nick.
Sein Verhalten und auch wie er zu so einem Idioten wurde.
Ich fand das Königreich Galantis Klasse.
Hier habe ich mich mega wohl gefühlt beim lesen.
Evangeline zeigt Nick gleich mal wer hier das Sagen hat und auch ihre Weggefährten sind mega.
Dazu die gefährliche Aufgabe, die Geheimnisse und auch der Zusammenhalt sind klasse.

Für mich eine Story die mir wunderbare Lesestunden beschert hat.

Fazit!

Ein aufregendes Abenteuer.

Mehr Informationen:
Lycrow Verlag
Homepage von J.M. Weimer

5 von 5 Sternen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO