***WERBUNG ***

Hallöchen ihr Lieben!

Da wir uns schon auf den Release Day von Rionnag – Krieger meiner Seele” von A.C. Locklair freuen, haben wir uns etwas überlegt um die Warte-Zeit zu verkürzen.

Deshalb war ich, als Reporterin wieder unterwegs in einer interessanten FanFiction Reise auf die ich euch gerne mitnehmen würde.

Eine ungewöhnliche Reise!

Part 1

Heute habe ich einen Anruf eines befreundeten Therapeuten erhalten, der eine interessante Patientin hat. Er bat mich um meine Mithilfe in diesem Fall, mit Erlaubnis von ebenjener Patientin.

Deshalb hab ich mich gleich mal aufgemacht nach Westlausitz, um diesen Fall genauer unter die Lupe zu nehmen.

Trotz Kilometerlangen Staus kam ich auch nach ein paar Stunden rechtzeitig an, und freute mich schon auf mein nachmittägliches Käffchen. Ich ohne Kaffee geht gar nicht.

Bildquelle: Pixabay

Aber kommen wir wieder zum Thema, denn Stefan Waller und sein Kollege Herr Maynardt erwarten mich schon.
Beides Therapeuten übrigens.

„Hallo Steffen, Guten Tag Herr Maynardt“ , ich halte beiden die Hand hin.
„Ich bin gespannt“ , mit einem Lächeln setzte ich mich zu den beiden.

Meine erste Frage: „Wo ist Frau Meyer?“

Steffen: „Susanne, ich kann es Dir nicht sagen, nach unserem letzten Gespräch war sie nervöser als sonst. Leider wissen wir nicht was los ist und vor allem sie ist leider auch nicht telefonisch zu erreichen.“

Maynardt: „Leider, ist es in manchen Behandlungsfällen so, dass Patienten sich in gewissen Phasen zurückziehen und somit würde ich das als noch völlig normal einstufen.“

„Also ist sie einfach nicht aufgetaucht, hat aber seltsame Träume und fast schon Déjà-vus?“
Und schaue dabei die beiden an, die nur mit dem Kopf nicken.

Steffen: „Interessanterweise ja, und die sind so detailgetreu, dass man davon ausgehen könnte, dass Frau Meyer schon vor Ort war oder sogar zu der Zeit selbst lebte. Was mich ja an unsere gemeinsamen Gespräche von damals erinnert hat und auch, an deine jetzige Zeit, in der du solch interessanten Fällen gerne mal nachgehst.“

„Das heißt die sind so lebensecht? Hmmm … ich meine, mich verwundert da nichts mehr, da ich schon ziemlich überall war, Aber sehr interessant. Ich glaube ja an die These mit der Wiedergeburt, wie du weißt Steffen. Ich werde mich mal ans Recherchieren machen und wenn Frau Meyer auftaucht gebt mir einfach kurz Bescheid.“

Ich erhebe mich und verabschiede mich mit einem Händeschütteln, bevor ich mich auf in mein Hotel begebe.

Ich runzle die Stirn und habe schon einen Plan, wie mich die Eckdaten weiterbringen. Denn Frau Meyer, hat den beiden von einem Leben in Schottland erzählt. Zeitlich wurde es etwa um 1250 eingetaktet, im Küstenort Nairn, am Fluss Nairn, östlich des Loch Ness im Nordosten Schottlands.  Jetzt werde ich mich erst einmal gründlich informieren und dann werde ich mal mit Hilfe eines guten Bekannten versuchen, zu dem Ort und vor allem zu der Zeit zu gelangen.

Recherche genau vor Ort ist in diesem Fall nie verkehrt und genau mein Fall.

 

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig Lust machen und wenn ihr bei unserer Facebook Veranstaltung mit dabei sein möchtet, dann schaut mal hier rein: Facebook Veranstaltung.

 

 

Liebe Grüßle Eure Susanne

 

Loading Likes...

1 Comment

  1. karin

    19. Mai 2019 at 9:58

    Hallo und guten Tag,

    interessanter Trip ..bin gespannt auf mehr..

    Schönen Sonntag..LG..Karin..

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO