Preis: 4,99€ [E-Book] 
 
Seitenanzahl: 310
Meine Wertung: 5/5
 
 
 
 
Verlag: Dark Diamonds
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
erschienen am: Juni 2017
ISBN:  978-3-646-30038-3 

Kurzbeschreibung

In Paris liebt es die 19 – Jährige Lily Olivier ihr Literaturstudium an der
Sorbonne zu absolvieren und die Abende mit ihrer Familie zu verbringen, in dem
sie Schreibabende aufführen. Denn Lily ist eine wahre Zauberin der Worte.
Sie hütet die Magische Schreibfeder und ist dazu berufen mit ihr magische
Geschichten zu Papier zu bringen. Was Lily allerdings nicht ahnt ist, das hinter
dieser Schreibfeder mehr steckt als Geschichten zu zaubern.
Erst bei einem aktuellen
Auftrag wo Lily aus finanzieller Not sich bereit erklärt für einen Verlag wieder
einmal als Ghostwriter aufzutreten bemerkt Lily, das der gutaussehende
Millionärssohn und You Tuber Frédéric Leblanc einen Liebesroman geschrieben
hat, der schlechter nicht sein könnte und Lily soll ihn überarbeiten.
Allerdings
kommt Frederic dabei hinter Lilys Geheimnis und will mehr über die Feder und
Lily erfahren.
Eine aufregende Jagd nach Informationen beginnt wo sich die beiden näher
kommen.

Cover

Das Cover ist in einem wundervollen Blauton gehalten und gefällt mir sehr
gut. Es ist einfach ein gelungener Eyecatcher und mit der jungen Frau vorne
drauf die für mich hier Lily darstellt gut interpretiert. ?

Schreibstil

Die Autorin Sarah
Nisse
hat einen wundervollen Schreibstil, der mich bildhaft mitten ins Geschehen
genommen hat und mich mit der Idee zur Story einfach nur begeistern konnte. Alleine
schon eine Geschichte über meine Leidenschaft die Bücher ist schon Klasse und
dann noch verwoben mit einer Familie die so einige Geheimnisse zu verbergen
haben gefallen mir sehr gut.

Und auch die Protagonisten sind sehr gut ungesetzt. Sei es von Lily die sich
im Laufe der Geschichte weiterentwickelt und merkt das nicht alles immer so
passt und auch mal Fragen stellt, auch wenn diese unangenehm für manche Leute
sind und auch für Frederic der lernt, das es mehr gibt als er dachte und vor
allem jemanden gibt der Interesse an ihm selbst haben könnte. 

Meinung

Ein Familiengeheimnis das Magisches verbirgt …

Die 19- Jährige Lily Olivier liebt das geschriebene Wort und ist die Hüterin
einer Magischen Feder. Denn ihre Urgroßmutter hatte sie mit sechs Jahren Lily
gegeben, da in ihr die Wortmagie erwacht ist.

Lily hat seitdem das Geschick mit
der Feder nicht nur wundervolle Geschichten zu Papier zu bringen, sondern sie
auch umzuschreiben. Leider herrscht in Lilys Familie deshalb ein großer Unmut. Denn
Lilys Tante Florence hatte vorher die Feder und dessen Macht für ihre Zwecke
missbraucht.
Was Lily nicht ahnt ist, das sie nicht nur zu jung war zu der Zeit, sondern dass sich sehr
viel mehr hinter der Feder versteckt als nur wundervolle Geschichten.
Ein Hinweis darauf ist ein Mysteriöser Brief denn sie im laufen zugesteckt
bekommt der ihr Rät die Feder aus ihrem Korsett zu befreien.

Lily ist sich
unsicher, denn für sie bedeutet die Feder, mit ihrer Familie wundervolle
Schreibabende zu verbringen, in dem die Feder wenn sei schreibt bildhaft eine Geschichte
erzählt.
Allerdings durch das Testament ist Lilys Familie mit Florence Familie
verbunden und ihre Tante schwimmt in Geld und will von Lilys Mutter, ihrer Schwester
10 0000 Euro bis Ende des Monats, da im Testament verfügt wurde das die Villa
ihrer Vorfahren beiden Schwestern gehören würde und das jeder der beiden für
dessen Reparatur aufkommen muss. Leider sind diese Reparaturen umbauarbeiten
und Florence macht das mit Absicht um sich die Feder zu greifen wenn die Familie
vor dem Nichts steht.

Doch Lily hat eine Idee auch wenn es ihr zuwider ist als Ghostwriterin für den
Verlag tätig zu werden. Doch das Geld passt und ihre Familie braucht Hilfe.
Deshalb übernimmt sie auch einen Auftrag, denn grottenschlechten Roman des gutaussehenden
Millionärssohn Frédéric Leblanc umzuschreiben. Bei dieser Tätigkeit allerdings
platzt Frederic in ihre Zimmer und sieht was die Feder kann und was Lily da macht.
Er will mehr von ihr und der Feder wissen und dabei kommen sich die zwei näher.
Nur was steckt hinter dem Geheimnis von Lilys Familie und kann Frederic
wirklich etwas von ihr, Lily einer Literaturstudentin wollen …

Für mich eine bezaubernde Geschichte über das geschriebene Wort. Buchmagie
und eine zarte Knospe der Verbundenheit und Vertrautheit die zu erblühen
beginnt. ?

Fazit 

Eine bezaubernder Roman denn ich nur empfehlen kann!!!
Eine Magische Feder, ein Familiengeheimnis und eine Reise zu den Anfängen
der Buchmagie entführen denn Leser in eine wundervolle Welt.

 

5 von 5 Sternen 

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO