Preis: 18,00€ [D, GB] & 13,99 € [E-Book]
Seitenzahl: 368
Meine Wertung: 4/5
Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
13 – 16 Jahre
erschienen am: März 2018
ISBN:  978-3522202411

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

Die 16-Jährige Hannah liebt es mit ihren Freunden etwas zu unternehmen, bis sich die seltsamen Zufälle um sie herum häufen.
Genau diese Zufälle, scheinen gar keine zu sein. Hannah findet heraus das sie Kräfte hat, die besonders sind und gleichzeitig erschreckend in ihrer Wirkung. Bei all diesem Gefühlschaos kommen ihr noch ihre Gefühle für den gutaussehenden Jan entgegen, die sie bis ins innerste Treffen und alles verändern. Den Jan, scheint gleichzeitig interessiert und gleichzeitig abweisend zu sein. Nur wie kann man Interesse und Hass kombinieren und weshalb lädt er sie dann auf ein Date an.
Fragen über Fragen denen Hannah auf den Grund gehen möchte …

 

 

Cover

Das Farbzusammenspiel der Farben gefällt mir sehr gut auf dem Cover und passt zum Titel. Für mich ein Eyectacher.

 

 

Schreibstil

Die Autorin Clara Benedict hat hier eine interessante und bildhafte Geschichte erschaffen, die mich sehr schnell zu Hannah und ihrer Welt entführt hat. Zum einen, sind ihr ihre Freunde wichtig, allen voran ihre beste Freundin Viv. Die beiden kennen sich und helfen sich gegenseitig. Was mir sehr gut gefällt.
Die Idee mit Hannahs Gabe gefällt mir sehr gut. Zum einen, der Gefühlskonflikt in dem sie sich widerfindet, bis hin zu der Selbstreflektion ist alles dabei. Die essentielle Frage die hier immer wieder auftaucht ist die der: “Wie weit bist du bereit zu gehen”.
Bei Hannah muss ich gestehen, bin ich froh, das ein guter Kern in ihr steckt. Die von ihren Gefühlen zu Jan beeinflusst werden. Schwierig und interessant was er hier für eine Rolle einnimmt in dieser Story. Sehr gut umgesetzt und wurde auch gut herausgearbeitet, aber ich denke da geht noch mehr.

 

 

Meinung

Was wäre wenn ….

Genau diese Frage stellt sich Hannah wenn sie Jan sieht. Er sieht nicht nur sehr gut aus, mit seinen 18 Jahren, sondern scheint auf Hannah eine enorme Anziehung auszuüben. Allerdings passt sein Verhalten nicht zu dem seltsamen Aufeinandertreffen. Denn seine Haltung ihr gegenüber ist eher ablehnend als interessiert.

Dazu ist Hannah 16 Jahre alt und gerade mitten im Gefühlskonflikt, weshalb ihr Jan nicht mehr aus dem Kopf zu gehen scheint. Bei einem gemeinsamen Abend am Lagerfeuer allerdings stellt Hannah fest, dass sie eine Gabe besitzt, die mit den seltsamen Vorkommnissen letzter  Zeit zusammenhängen könnte. Schockiert geht sie der Sache auf den Grund. Dabei kommt sie auch Jan näher, der entgegen seinem anfänglichen Verhalten doch mehr an ihr interessiert zu sein scheint. Hannah kann ihr Glück nicht fassen und vertraut ihm ihr Geheimnis an.

Eine Story die einen fesselt von Anfang bis Ende.

Ich war sehr gespannt, wie mich der erste Band des interessanten Titels fesseln würde und wurde nicht enttäuscht, allerdings ist dies erst der Anfang und ich freu mich schon auf die Fortsetzung.

 

 

Fazit

Toller Auftakt der Neugierig auf mehr macht!
Geheimnisse und Gefühle die alles durcheinanderwirbeln.

 

 

4 von 5 Sternen

Loading Likes...

2 Kommentare

  1. karin

    18. August 2018 at 18:10

    Hallo liebe Susanne,

    ein Roman der mich am Anfang gar nicht überzeugen konnte.
    Denn die ersten 100 Seiten und das Problem wie es Hannah schafft Jan für sich zu begeistern waren mir persönlich echt zu lang und zäh beschrieben. Und ich hätte die Geschichte fast abgebrochen. 20 Seiten noch bis zum 1.Kontakt, aber dann ging es Schlag auf Schlag und in der Verbindung mit Hannahs Gabe, Jans z.T. komischen Verhalten , einem Todesfall in der Gruppe wurde es extrem spannend bis zum Ende.
    Wie kleine Zahnräder fügt sich dann eins zum anderen und die Auflösung/Ende hätte ich so nicht erwartet.

    Interessant auch wie die Autorin, die Gabe und entsprechende Hemmschwellen dabei beleuchtet und so jeden zum Nachdenken anregt….wie weit würde ich z.B. für die Liebe oder sonst wie , wenn es mir persönlich einen Vorteil bringt gehen im Leben. …….

    Für ein Jugendbuch werden durchaus auch ernste Töne angeschlagen, was mich angenehm überrascht hat.

    LG..Karin…

    Antworten
    • Solara

      18. August 2018 at 18:55

      Hallöchen Karin,

      absolut, deshalb war ich sicher noch eine Steigerung zu sehen, vor allem nach dem Anfang und auch ich wurde angenehm überrascht.

      Liebe Grüßle Susanne

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO