Preis: 17,00€ [D, GB] & 12,99 € [E-Book]
Seitenzahl: 320
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Dressler
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre
erschienen am: August 2018
ISBN: 978-3791500782

Reziexemplar

 

Kurzbeschreibung

Sich in einem Gefühlswirrwarr zu befinden, kann Ophelia im Moment gar nicht gebrauchen, aber genau dort steckt sie mitten drin.
Cliff ihr heimlicher Schwarm, ist ja mit Eleanor zusammen und sie muss sich besser als je zuvor auf die bevorstehende Highland Games konzentrieren, denn diese Jahr wollen sie den Sieg mit nachhause nehmen. Leichter gesagt als getan, als auch Cliff in den sie heimlich verliebt ist und auch noch Adrian mitkommt, der ihr Herz auch höher schlagen lässt.
Das Chaos scheint vorprogrammiert, vor allem, als noch ihre drei Tanten auftauchen und ein Geheimniss, dass es zu ergründen gilt und das Ophelia und ihre Schwester bis in die Highlands verfolgt sie bereits erwartet.

 

Cover

© by Dressler

Das Cover ist wieder einmal Klasse gelungen und zeigt für mich Ophelia in den verschiedensten Situationen. Einfach zu gut und ich musste mehr als einmal schmunzeln, wie Ophelia ein Händchen dafür hat sich in Schwierigkeiten zu bringen.

 

Schreibstil

Die Autorin Sonja Kaiblinger hat hier einen wundervollen zweiten Band erschaffen um Ophelia und ihre Verwandlungskunst.  Mit den Gefühlen eines Teenagers, die sich nicht nur schwer verliebt hat, sondern deren Herz bei all den Geheimnissen nicht immer weiß was es tun soll. Dieser Zwiespalt gefällt mir bei Ophelia, die versucht alles richtig zu machen, aber es gelingt ihr nicht immer. Was bei dem Wirrwarr bei den Spielen, ja aber kein Wunder sind. Schließlich sind da mehr Geheimnis verborgen und ich war gespannt auf die Auflösungen.

 

Meinung

Eine Herausforderung mit jeder Menge Überraschungen …

Ein Spiel für ihre Mannschafft mitten in den Highlands erwartet Ophelia und ihre Schwester. Dabei sind nicht nur tolle Mitschüler, sondern auch Ophelias heimlicher Schwarm Cliff und Adrian der etwas von ihr will mit dabei.
Ophelia ist verwirrt und versucht sich nichts anmerken zu lassen, vor allem da Cliffs Freundin Amalia noch mit dabei ist. Mit was sie aber nicht gerechnet hat ist, dass sie sich von Cliff küssen lässt und das ihre Verwandlungen besser funktionieren als gedacht.

Eine wunderbare Fortsetzung in der Ophelias Zwillingschwester ihr wieder mit der ein oder anderen verrückten Idee hilft und sich selbst in Bedrängnis sieht.

Ich verrate euch jetzt nicht mehr außer dass es sehr spannend wird und das man sich bildhaft wieder in den Highlands wiederfindet um an den Highland Games teilzunehmen.
Dazu hat Ophelia ihre beste Freundin im Schlepptau, die auf Roger steht und in eifersüchtig machen will. Zu gut und einfach nur mehr von den Verwandlungen dieser total liebenswerten und verrückten Familie und den Abenteuern die Ophelia und ihr Familie weiterhin erleben.

Fazit

Ich liebe die Fortsetzung die mich in ihren Bann ziehen konnte.
Gefühle und andere Katastrophen.

Die Reihe
Auf den ersten Blick verzaubert
Beim zweiten Kuss verwechselt

 

 

5 von 5 Sternen

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO