alt="Bendic Liris: Rost und Gebein"
Kirsten Storm

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Bendic Liras: Rost und Gebein” bei Amazon.

.

Geheimnisse über Geheimnisse …

Genau die umgeben die Lysanth, die sich mit den Uskrim und den Menschen die Welt teilen. Dabei werden die Lysant, wie Bendic einer ist als Teufel in Menschengestalt angesehen und gehasst, wie auch gefürchtet.

Die Gemeinde der Lysanth weiß das und somit versuchen sie sich aus den Angelegenheiten der Menschen herauszuhalten, denn alles was die nicht verstehen wird gehasst.
Dabei ist nicht nur der Name bei den Lysanth etwas besonders, sondern auch das die ältere Generation Illussionen erschaffen kann die täuschend echt sind. Leider geraten viele der Älteren dadurch in Gefahr.

Bendic weiß nicht warum sein Leben nach der Rettung eines Mädchens Kopf steht, aber er weiß das dieses Mädchen seinen Daimos Aris gesehen hat und somit eine Kette in Gang gesetzt wurde die sein Leben verändert und das Schicksal seinen Lauf mit ihm nimmt.

.

Kurzbeschreibung
zu
Bendic Liras: Rost und Gebein

»Geheimnisse umgeben die Lysanth wie uns die Luft zum Atmen.«

Bendic Liras ist kein Mensch. Er gehört zu den Lysanth, jenen Ausgestoßenen, die Chaos und Tod über die Erde brachten. Gemeinsam mit seinem Daimos Aris, dem Drachengeschöpf an seiner Seite, muss er sich in der Muttersphäre behaupten.
Als Bendic ein kleines Mädchen vor dem Ertrinken rettet und einen pulsierenden Stein im Meer entdeckt, ahnt er nicht, dass dies sein Schicksal vorherbestimmt. Er wird in die Slums von San Francisco abgeschoben und für Bendic beginnt ein Versteckspiel mit dem Gesetz. Für den Traum von einem besseren Leben ist er bereit, fast alles zu tun. Seine Prinzipien geraten jedoch ins Wanken, als er Ruby Blayke begegnet.
(Auszug von Amazon)

.

Meine Meinung

Nach dem Einstieg in Band eins mit Ruby Blayke, war ich Mega gespannt auf die Fortsetzung und bin begeistert.

Zum einen, wird man hier mitgenommen in die Welt der Lysanth, die man durch Bendic und die Gemeinde in der sie leben kennen lernt.
Weshalb sie Lysanth sind und wie er auf Ruby das erste Mal trifft und ihr das Leben rettet.
Zum anderen erfährt man auch von den Gesetzen der Lysanth.

Sehr cool und mir gefällt der Einblick der sehr viele Fragen aufklärt, die mich bei Band eins mit dem Thema Lysanth beschäftigt haben.
Dazu noch die Geheimnisse die dieses Volk umgibt sind toll und wieder bildhaft beschrieben, so das ich auch hier wieder Kopfkino hatte von Anfang bis Ende.
Die Protagonisten, vor allem Bendic und sein Daimon Aris gefallen mir sehr gut.

Dazu diese Welt, die durch Habgier einen Rift heraufbeschwor der alles veränderte, vor allem die Unwetter auf der Erde.

Das Setting erinnert mich deshalb immer an die Lost Places einer vergangenen strahlenden Welt.

Sehr cool und macht neugierig auf mehr.

.

Fazit

Eine gelungene Fortsetzung die Lust auf mehr macht!

Mehr Informationen!
Webseite von Kirsten Storm

Meine Rezi:
Ruby Blayke: Feuer und Asche

Die Reihe:
Ruby Blayke: Feuer und Asche
Bendic Liras: Rost und Gebein

.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO