*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Book Lovers – Die Liebe steckt zwischen den Zeilen” bei Amazon

Was wäre wenn …

Du in einer idyllischen Kleinstadt auf einen ungenießbaren Zeitgenossen triffst, der dir in New York in deinem beruflichen Umfeld schon auf die Nerven ging?
Nichts …
Denn in einer Kleinstadt läuft man sich öfters über den Weg als man denken sollte und Nora merkt sehr schnell, dass es nicht so einfach ist dem mürrischen, arroganten unnahbaren Lektor Charlie einfach so aus dem Weg zu gehen.
Dabei hat sie diese Reise nur für ihre Schwester Libby auf sich genommen.
Was Nora nicht ahnt ist aber, das sie hier nicht die New Yorker Literaturagentin ist, sondern auch einfach nur Nora und das Charlie gar nicht so ungehobelt ist als sie dachte.

Kurzbeschreibung
zu
Book Lovers – Die Liebe steckt zwischen den Zeilen

Ein Sommer. Zwei Rivalen. Eine Begegnung, mit der sie nicht gerechnet haben…

Die New Yorker Literaturagentin Nora Stephens ist das Gegenteil jeder romantischen Romanheldin. Sie ist tough, scharfzüngig und nicht auf der Suche nach der großen Liebe. Einzig für ihre Schwester Libby würde sie alles tun – sogar einen Sommer in der idyllischen Kleinstadt Sunshine Falls verbringen, dem Schauplatz von Libbys Lieblingsromanen. Von Picknicks auf Blumenwiesen und Dates mit attraktiven Landärzten jedoch keine Spur! Ausgerechnet dem arroganten und unnahbaren New Yorker Lektor Charlie Lastra begegnet Nora in Sunshine Falls wieder. Nach und nach muss sie jedoch erkennen, dass nicht nur in Büchern, sondern auch im wahren Leben manches anders ist, als es auf den ersten Blick scheint.
(Auszug von Droemer Knaur)

Meine Meinung!

Ich finde die Story klasse.
Hier gefällt mir die New Yorker Literaturagentin Nora Stephens sehr gut.
Sie ist eine Frau die weiß was sie will, die aber gerne sich selbst als Eiskönigin sieht. Dabei lässt sie ihre Gefühle nicht gerne zu. Sie denkt, was man nicht nah genug an sich heranlässt kann einem auch nicht weh tun. Dabei vertieft sie sich voll und ganz in ihrer Arbeit.
Die einzigste für die Nora eine Ausnahme macht ist ihre Schwester Libby.

Ich liebe die Geschwisterdynamik und auch wie die beiden ihren Weg finden.
Dazu kommt noch ein mürrischer Lektor namens Charlie Lastra den ich mega finde.
Ja, die Option das er die Nachteile von Mr. Knightly hat die man am Anfang kennenlernt sind hier nicht von der Hand zu weisen.
Ich finde hier treffen zwei unglaublich interessante Protagonisten aufeinander, die ohne es selbst zu bemerken hevorragend zueinanderpassen.
Ich muss gestehen, dass ich schon gleich zu Anfang ihres ersten Treffens ein schmunzeln nicht unterdrücken konnte.
Hier trifft man auf eine interessante Lovestory die mich mit dem Kleinstadt Trope begeistern konnte. Für mich eine tolle RomCom die mir unterhaltsame Lesestunden beschert hat.

Fazit!

Ein interessantes Aufeinandertreffen.

Mehr Informationen:
Droemer Knaur Verlag
Homepage von Emily Henry

5 von 5 Sternen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO