*** WERBUNG ***

Heute starten wir gleich weiter durch mit einer sehr sympathischen Autorin.

💞 Interview mit Aurelia L. Night 💞

Guten Morgen Liebes!

Das war ja gerade ein Abenteuer, ich bin immer noch ganz außer Atem. Jessas, was ist denn da gerade passiert?

Aurelia L. Night: Puh, das war echt knapp. Normalerweise sind die Bura nicht so nah an der Grenze … Warte. Eigentlich sollte es sie gar nicht mehr geben! Vinaash hat sie wohl wieder hergelockt. Götter sei Dank haben Tivra und Avan sie von uns weglotsten können!

Das heißt in den Ruinen des Tempels wurde gerade so die Göttin der Zerstörung aus Versehen freigelassen und das auf die gesamte Menschheit?
Ach du sch…

Übrigens, wir sind gerade in dieser Urban Fantasy Welt.

Kurzbeschreibung von “Divine Damnation”

**Öffne dein Herz und spüre die Magie in dir**
Tivra ist eine begabte Hexe aus dem Zirkel der Deva. Doch durch ein Missgeschick lässt sie auf einer Mission in den Ruinen eines alten Tempels versehentlich die Göttin der Zerstörung frei, die eine ungeheuerliche Bedrohung für das gesamte Land darstellt. Aus der Not heraus erfragt der Zirkel die Hilfe eines Rudels von Gestaltwandlern. Plötzlich steht die junge Hexe Avan gegenüber, dem Anführer des Rudels, und erkennt ihn sofort wieder. Er ist der wunderschöne Fremde, mit dem sie vor Kurzem eine durchzechte Nacht verbracht hat. Nun soll ausgerechnet sie die Verbindung zwischen Zirkel und Rudel sein, weshalb sie zwingend viel Zeit mit dem mysteriösen Mann verbringen muss…
(Auszug von Impress)

Aurelia L. Night: Exakt. Durch irgendeinen Hokuspokus hat es irgendwer geschafft, die Göttin der Zerstörung zu bannen und diesen Zauber hat Tivra kaputt gemacht. Wie wissen wir noch nicht so genau.

Okay und was nun?

Aurelia. L. Night: Na ja, auf jeden Fall müssen wir die Göttin der Zerstörung wieder in ein Gefängnis sperren – nur Pita und Jeevan können ahnen, was eine böse Vinaash sich einfallen lässt, um die ganze Bevölkerung zu strafen …
Und danach … na ja, danach sind die Verträge noch offen zwischen Pashu, Deva und Log. Es ist wichtig, dass die Bevölkerung der Insel endlich an einem Strang zieht! Wir könnten so viel voneinander lernen … und eventuell … eventuell könnte man dadurch einiges, was noch passiert verhindern – aber davon erfährst du ab dem 9.1 mehr ;)

Na, ich muss sagen, ich freu mich auf die Story. Sie verspricht spannungsgeladen zu sein.
Wie bist du auf die Idee zur Geschichte gekommen?


Aurelia L. Night: Wir haben damals den Film Suicide Squad gesehen und da war die Idee von einer Archäologin, die von einer Göttin besessen wurde. Daraus hat sich dann irgendwie diese Geschichte gesponnen, von einer Frau, die die Vergangenheit der Dinge sehen kann und mit etwas Größerem verbunden ist, das sie selbst nicht 100%ig versteht.

Ist dies dein Erstlingswerk?


Aurelia L. Night: Nein. Mittlerweile habe ich 12 Bücher bereits veröffentlicht. Divine Damnation ist damit mein dreizehntes – hmm … ob das ein gutes Omen ist?

Die Protagonisten haben schon einmal gleich einen Action geladenen Start ins neue Jahr. Wie war dein Start?

Aurelia L. Night: Mein Start ins neue Jahr ist wohl ein bisschen stressig. Gerade die Weihnachtszeit, hat mir ganz viel abverlangt, weil irgendwie alles auf einmal kam – also wie immer ;). Aber jetzt wird sich erstmal entspannt und ganz viel gelesen!
Auf was dürfen wir uns als nächstes von dir freuen?
Aurelia L. Night: Erstmal erscheinen im 2 Monatstakt die anderen beiden Bänder von Divine Damnation. Ich denke, das ist bereits ein Grund zum Freuen, damit man nicht so lang auf den Folgeband warten muss ;) Aber ansonsten geh ich es etwas ruhiger an !

Übrigens ein cooler Name, der als Pseudonym dient, wie bist du darauf gekommen?

Aurelia L. Night: Aurelia ist ein Akronym aus meinem richtigen Namen. Das L. steht für Laura und Night klang so schön ;) Ich habe aber auch wirklich lang an diesem Namen gesessen und gefeilt, damit er am Ende wirklich auch mich als Person widerspiegeln kann.

Nun, zur Speedrunde. ;)

Kaffee oder Tee?
Tee. Ich verstehe noch immer nicht, wie man dieses bittere Zeug mögen kann :D
Lesen oder schreiben?
… Das ist fies. Für mich kann das Schreiben nicht ohne das Lesen stattfinden. Also wenn mich jemand wirklich vor diese Wahl stellt, würd ich wohl tatsächlich das Lesen nehmen.
Ruhe oder Party?
Ruhe. Es gibt nichts schöneres als mit einem guten Buch im Sessel zu sitzen und die Welt um sich herum zu vergessen!

Danke für die Infos liebe Aurelia und ich habe mich sehr gefreut dich heute hier zu haben und bin schon gespannt.

Neugierig ihr Lieben?

Na, dann nichts wie in den Lostopf auf dem Blogs gehüpft. ;)

Übrigens hier kommt ihr zur Facebook Seite der Autorin.

Kommt zu unserer Buchparty bei mir oder Bianca von Bibilotta, denn da könnt ihr das neueste Werk der Autorin gewinnen, das erst noch erscheint.

Oder kommt bei unserer Facebook Veranstaltung vorbei, wie freuen uns auf euch.

Liebe Grüßle Eure Susanne

Loading Likes...

1 Comment

  1. Alexandra Kremhoff

    5. Januar 2020 at 14:56

    Das Buch klingt sehr interessant

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO