Preis: 9,99€ [D, TB] & 8,99€ [eBook]
Seitenanzahl: 352 Seiten
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
erschienen am: April 2019
ISBN: 978-3473585489

***WERBUNG***

Reziexemplar!

Darum geht’s:

Einen Sommer in den Hamptons bevor es an die Uni geht.
Genau darauf hat sich die 17-jährige Emma Brinkley gefreut.
Zu lange war sie fort in Deutschland in der Kleinstadt Ratingen, getrennt von Freunden und ihrem Vater, den sie nach der Trennung von ihrer Mutter nicht mehr sah.
Ihrer Mutter wäre es noch immer lieber, Emma bei sich in Deutschland zu haben, aber Emma hat sich ein Stipendium für die New York University erarbeitet und freut sich auf ihr Studium.
Durch ihren Umzug allerdings und die darauffolgenden Jahre, weiß Emma auch sehr gut, was es heißt, für sein Geld zu arbeiten, da sie von einem Luxusleben bei ihrem Dad nur noch Erinnerungen hat.
Emma versucht somit ihr Leben und ihr Studium selbst zu finanzieren und neben ihrem Sommerurlaub noch zu jobben.
Deshalb bewirbt sich Emma auch in einem kleinen Café in den Hamptons und ist überrascht nachdem sie den Juniorchef in spe dort entdeckt, denn ebendieser war vor ein paar Stunden derjenige, der ihr Gespräch mit ihrer Freundin Jen am Strand mitbekommen hat, in dem es nicht nur um ihren heißen Middleschool Schwarm Asher ging, sondern wie sie am besten ihre Jungfräulichkeit verlieren könnte.
Dies war zwar der Plan ihrer Freundin Jen, die denkt, dass Emma mal ein bisschen mehr Spaß haben sollte, als in den vergangenen Jahren. Aber Emma ist dies mega peinlich und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, denkt der Juniorchef Leo, das Emma eines dieser Rich Girls ist, die keine Lust haben zu arbeiten und sich nur auf Partys zu amüsieren.
Beide lernen sich nach diesem Missverständnis kennen, aber die Vorurteile stehen noch zwischen ihnen und die Gefühle, die zwischen beiden knistern, drängen an die Oberfläche.
Aber wird es für die beiden ein Happy End geben?

Meine Meinung dazu:

Ein Job mit Folgen …

Genau diesen Job braucht die junge Emma dringend um ihr Leben in New
York zu finanzieren und dabei kommt sie nicht nur ihrem unausstehlichen und gutaussehenden
Chef näher, der wie sie, das eine oder andere Geheimnis zu verbergen scheint.

Ich liebe dieses Setting. Sonne, Strand und Meer, dazu eine Lovestory die mich
begeistert hat von den Protagonisten mit ihrer Charakteristika.


Das Cover allerdings war das Erste das mit bei dieser Story ins Auge fiel.
Dazu der Klappentext und ich wollte mehr wissen. Hört sich für mich an wie Stolz und
Vorurteil und ja, so manches Vorurteil und falscher Stolz herrscht hier auch und
ich liebe es, wenn man in Situationen stolpert, in denen man am liebsten im Boden
versinken möchte, oder zu mindest ganz dringend ein Schlupfloch benötigt.


Genau das hat Emma hier immer wieder und ich musste schmunzeln, in dem Punkt
ist sie so unperfekt, perfekt wie ich und eine ganz sympathische Figur mit
der man mitfiebert und leidet.
Das Vorurteil, dass sie ein Rich Girl ist und dass
sie sich deshalb hinter einer Fassade versteckt, zeigt wieviel Vorurteile
hinter einer bestimmten Gruppierung stecken und man sich gar nicht mehr die
Mühe macht hinter die Fassade zu schauen, denn vielleicht wäre man manches Mal
überrascht.
Dazu das Café, in dem ich Stammkunde wäre, da ich es mir bildhaft vorstellen
konnte und am liebsten dort drüben gerade Urlaub machen würde.

Ein wundervoller Schreibstil, den die Autorin Julia K.
Stein
hier umgesetzt hat.

Ich freu mich schon auf mehr aus der Feder der Autorin.

 

 

Fazit

Eine wundervolle Story die zum Träumen einlädt!
Ein neuer Weg mit Jeder menge Überrschungen.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO