*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Children of Virtue and Vengeance: Flammende Schatten” bei Amazon.
(Zweiter Band der Children of Blood and Bone-Trilogie)

.

Der Kampf geht weiter …

Nach den dramatischen Ereignissen und den Verlusten muss Zélie mit ihren Schuldgefühlen zurechtkommen die sie heimsuchen.
Sie, die die Magie zurückbrachte.
Sie, die damit alles veränderte.
Zélie hadert mit ihrer Entscheidung und den Toten die damit einhergingen.
Aber die Feinde schlafen nicht und warten darauf zuzuschlagen.
Die Freunde müssen sich deshalb in größte Gefahr begeben, denn sonst fällt Orïsha in einen verheerenden Krieg.
Nur gemeinsam können sie das verhindern.

.

Kurzbeschreibung
zu
Children of Virtue and Vengeance: Flammende Schatten

Zélie und Prinzessin Amari haben das Unmögliche geschafft: Die Magie ist nach Orïsha zurückgekehrt. Doch das Ritual war mächtiger, als sie ahnen konnten. Es hat nicht nur die verschütteten Kräfte der Magier geweckt, sondern auch jene des Adels. Mit ihrer neugewonnenen Macht sind Zélies Feinde gefährlicher als je zuvor. Und sie wollen Rache.
Zélie muss einen Weg finden, das Land zu vereinen – oder zusehen, wie sich Orïsha in einem verheerenden Krieg zerreißt.
(Auszug von Fischer FJB)

.

Meine Meinung

Nachdem der erste Band ja schon eine Weile zurückliegt war ich nicht gleich wieder in der Story, da die nahtlos weitergeht.
Aber nach den ersten Seiten fing ich gleich wieder an mich wohl zu fühlen.

Hier erlebt man die Seiten eines Kampfes der nicht immer ohne Opfer ausgeht.
Ich finde die bildhafte Szenerie wieder sehr gut dargestellt, wie auch die interessanten Charakteristikas der Protagonisten.

Ganz besonders Zélie gefällt mir, denn sie ist innerlich zerissen und versucht doch das richtige zu tun.
Von Prinzessin Amari war ich am Anfang auch begeistert, nur leider verliert sie mit ihrer Art bei mir einige Pluspunkte. Sie ist so darauf fixiert das Beste zu wählen, das sie im Alleingang Entscheidungen trifft die nach hinten losgehen.
Dazu der Kampf, jeder gegen jeden ist hier allgegenwärtig.
Hier kämpfen die Iiyika gegen die Adligen, die Armee gegen die Maji und jeder wie es scheint gegen jeden.

Ich muss sagen, der Teil ist mit seiner Actionbezogenen Handlung anders als der erste, aber nicht weniger interessant. Ich muss gestehen, dass ich nach dem Cliffhänger auf Band drei gespannt bin.

.

Fazit!

Eine gelungene Fortsetzung.

Mehr Informationen:
FISCHER FJB Verlag
Homepage von Tomi Adeyemi

Die Reihe
Children of Blood and Bone: Goldener Zorn
Children of Virtue and Vengeance: Flammende Schatten

.

5 von 5 Sternen

alt="Bewertung 5 Sterne"
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO