*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Cold Case Academy – Ein mörderisches Spiel” bei Amazon

.

Ein interessantes Angebot …

Genau solch ein Angebot bekommt die17-jährige Cassandra Hobbes gemacht.
Bei ihr taucht mitten in der Arbeitszeit ein gutaussehender junger Mann auf, der in ihrem Alter scheint, mit einer Visitenkarte die Cassie neugierig macht. Denn sie ist vom FBI.

Ein Spiel um Wissen, um Täter die es aufzuspüren gilt und vor allem um Cassies Begabung beginnt.
Denn Cassie soll mit anderen Jugendlichen ein neues Programm absolvieren um Straftäter zu überführen.
Cassie ist sich bewusst das Profiling gefährlich sein könnte, aber die Frage ob sie wirklich einen Täter finden könnte und vor allem, was genau ihrer Mutter passiert ist lässt sie zusagen.
Denn ebendiese ist einfach so verschwunden.
Ein Abenteuer beginnt in der jeder Schritt der letzte sein könnte.

.

Kurzbeschreibung
zu
Cold Case Academy – Ein mörderisches Spiel

Eine jugendliche Profilerin, ein hochbegabtes Team und ein mörderisches Familiengeheimnis

Die 17-jährige Cassie kann andere Menschen lesen wie ein Buch – absolut nichts bleibt ihr verborgen. Als eines Tages ein mysteriöser junger Mann bei ihr auftaucht, behauptet, beim FBI zu sein, und sie zu einem Gespräch einlädt, hält sie das zunächst für einen schlechten Scherz. Aber ihre besondere Begabung hat sie zur Anwärterin für einen Platz in der »Cold Case Academy« gemacht. Und so findet sich Cassie kurz darauf in einem Eliteausbildungsprogramm für junge Profiler wieder – unter lauter ähnlich Hochbegabten, wie sie selbst eine ist. Doch dann stoßen sie und ihr Team auf Geheimnisse aus der Vergangenheit, die sie alle in tödliche Gefahr bringen …
(Auszug von cbt)

.

Meine Meinung

Ich bin ja ein Fan von Thrillern die mich faszinieren können.
Hier ist die Kombi mit der Idee und der Umsetzung sehr gut gelungen.
Ich liebe die Protagonisten die man hier kennenlernt.
Protagonisten die sich als Team beweisen müssen und gleichzeitig ihre Differenzen haben.
Aber auch eine Love Story kommt am Rande vor.

Hier trifft man auf Cassie.
Eine junge Teenagerin die mit ihren siebzehn Jahren bei ihrer italienischen Großmutter wohnt.
Eine herzensgute Frau die mit der Familie ein Auge auf Cassie hat.
Wohl fühlt sich Cassie deshalb nicht, aber sie ist zufrieden, da sie weiß, das es ihre Verwandten gut mit ihr meinen.
Da erhält sie ein Angebot. Ein Angebot ihre Begabung einzusetzen und zu verfeinern.
Denn sie soll als Profilerin ausgebildet werden.
Ich liebe die Idee und auch das Cassie zusagt. Dabei spielt die Thematik der verschwunden Mutter eine große Rolle.
Die Kombi, in dem Fall die Verwicklungen die dazu führen das Cassie entdeckt wird und in ein junges Spezialteam kommt bei der jeder seine eigenen Fähigkeiten hat sind klasse.
Dazu Charakteristikas die man hier trifft und für mich jeder mit seiner Art neugierig macht.
Jeder von Ihnen hat Geheimnisse, die es zu ergründen gilt.
Ich bin deshalb auch schon neugierig wie es wohl weitergehen wird.
Erstens mit Cassie, ihren Mitstreitern und der Lovestory.
Eine gelungene Kombi die Lust auf mehr macht.

.

Fazit!

Ein toller Auftakt der neugierig macht.

Mehr Informationen:
cbt verlag
Jennifer Lynn Barnes bei Instagram

.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO