Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 286
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
Empfohlenes Alter:
Ab 14 Jahren
erschienen am: Juli 2018
ISBN: 978-3-646-60441-2

Reziexempar!

 

Kurzbeschreibung

Was wäre wenn …
Wenn du der Hüter einer verborgenen Pforte wärst und ausgerechnet bei deiner Wache ein magisches Wesen in Form eines Einhorns durch das Tor in die Menschwelt rennt.
Panik bringt da nur bedingt was, und so heißt es für den 19- Jährigen Ciaran das Einhorn Namens Tarka wieder einzufangen.
Das stellt sich allerdings schwieriger heraus als gedacht. Zum Glück erhält Ciaran von der 17- Jährigen Jessi Hilfe, denn die scheint sich mit dem Einhorn sehr gut zu verstehen.
Nur bei dem Versuch das Einhorn zurück zu bringen wird Jessi versehentlich Teil einer Welt, die mit ihrer Magie und ihren Farben nicht nur beeindruckend ist, sondern eine Menge Geheimnisse und Gefahren dort verborgen schlummern.
In Keloria ist nichts so wie es scheint und eine gefahrvolle Reise erwartet die Drei.

 

Cover

© by Impress

Das Cover ist einfach nur Traumhaft mit dem Einhorn vorne darauf, das vorne in die Höhe geht und seine ganze Größe zeigt, und im Hintergrund das Magisches Tor in eine anderer Welt mitten umgeben im Wald.
Sehr schön und absolut geheimnisvoll und Einhörner liebe ich.

 

 

Schreibstil

Die Autorinnen Kathrin Wandres und Mira Valentin haben einen wundervollen Schreibstil, der hier eine Geschichte hervorgezaubert hat, die man nicht nur als magisch bezeichnen kann, sondern einfach mitreißend und bildhaft. Man taucht in die Welten von Keloria, die mehr als Farbenfroh ist ein, und in die Welt von Jessi und ihrer Heimat Auendorf in der schwäbischen Alb.
Die unterschiedlichen Hintergründe der Welten, und was Keloria für eine Funktion für uns Menschen hat, gefällt mir und zwar vom Ganzen her. Genauso wie auch Keloria, dass ja einfach Klasse gestaltet ist, vor allem mit den gefährlichen Feldern und ihren Fontänen. Da lief die ganze Zeit Kopf Kino. Das mit dem Gartenzwerg bekomme ich auch nicht mehr aus dem Kopf. Das war zu gut und ich musste lauthals lachen.
Ein Buch über Ängste, Freundschaft und Liebe, wie auch über Vertrauen und Hoffnung.
Toll gemacht und bitte mehr.

 

 

Meinung

Wenn ein Einhorn alle auf den Kopf stellt …

Dann sind wir in der Schwäbischen Alb mitten in Auendorf im nahegelegenen Schauderwald.
Keiner der bei Verstand ist, traut sich in diesen Wald, da sich mysteriöse Mythen darum drehen.
Nur die 17- Jährige Jessi will mehr wissen. Wissen, was das für seltsame Geräusche sind die sie da hört und um ihre persönliche Neugier dahin zu stillen. Leider sind im Wald aber nicht nur Geheimnisse wie sie bald schon feststellen muss, sondern auch ein paar Männer die dort ihrer Sucht fröhnen.
Jessi beschießt den seltsamen Geräuschen ein andermal auf den Grund zu gehen, bis sie von einem Einhorn im Wald überholt wird. Neugierig folgt sie dem Einhorn und trifft auf eine dunkle Gestalt. Der junge Mann stellt sich als der 19- Jährige Ciaran vor, der angeblich auf der Suche nach dem Einhorn ist und mehr als verwundert das Jessi das Horn sehen konnte, Im insgesamten scheint er zwar nicht gerade begeistert von der Tatsache das Jessi im hilft, aber da er selbst keine Chance hat, Tarka wie das junge Einhorn heißt einzufangen, nimmt er ihre Hilfe an.

Dabei haben sie nicht nur Glück das sie Tarka wieder nach Keloria bringen, sondern Jessi erfährt auch was das Magische Tor wo Ciaran und Tarka herkommen für die Menschen tut. Zum Beispiel bringen die Farben aus Keloria die Gefühle zu den Menschen. Jessi ist fasziniert und durch einen schrecklichen Unfall sitzt sie darauf selbst in Keloria fest. Nur dort geht es nicht ganz so friedlich zu wie am Anfang gehofft.

Ich liebe das Setting, die Ausarbeitung der Protagonisten und die Idee zur Story. Mehr als passend und einfach nur Suchtfaktor.

Fazit

Eine Story die begeistert und mitreissend einen packt bis zum Schluss.
Ein Zufall der alles verändert oder wie das Schicksal sich seinen Weg sucht.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

5 Comments

  1. karin

    24. August 2018 at 14:40

    Hallo Susanne,

    schönes Cover und mit dem Einhorn habe ich irgendwie etwas Mitleid….oder?

    LG..Karin..

    Reply
    • Solara

      25. August 2018 at 12:36

      Hallöchen liebe Karin,

      das Einhorn ist einfach nur Klasse und hat einen richtigen Sturkopf.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  2. EvaMaria

    27. August 2018 at 11:51

    Hallo Susanne,

    Danke für die schöne Rezension. :)
    Ich fand das Buch richtig toll und habe mir auch bereits das Hörbuch besorgt.

    Liebe Grüße, Eva

    Reply
  3. Caro

    29. August 2018 at 19:37

    Hi Susanne,
    ich lese das Buch gerade und habe bald knapp die Hälfte erreicht. Ich muss sagen, dass es mir schon ganz gut gefällt, ich aber lang nicht so begeistert bin wie du. Irgendwie hat es mich noch nicht richtig gepackt und irgendwie ist es mir auch ein bisschen zu fantastisch. Ich kann das gar nicht so genau ausdrücken, was mich stört, aber vollkommen überzeugt hat es mich noch nicht. Ich bin allerdings sehr gespannt, was noch so in Keloria passiert und ob alle am Ende glücklich werden und ich vielleicht sogar mit einer kleinen Liebesgeschichte belohnt werde.

    Liebe Grüße
    Caro

    Reply
    • Solara

      30. August 2018 at 7:45

      Moin Caro,

      ich bin gespannt wenn du es fertig hast wie es dir gefällt.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO