Der Gesang des Sturms

by , on
Aug 3, 2020

*** Rezensionsexemplar ***

Hier geht es zum Buch “Der Gesang des Sturms” bei Amazon.

Eine unsterbliche Liebe …

Ich liebe Storys über Schicksal … Liebe und Gefahren die überwunden werden müssen.
Somit war ich auch Feuer und Flamme nachdem ich diesen Klappentext las. Ich konnte in eine Welt eintauchen, die voller Unterdrückung doch eine Flamme des Widerstandes in sich trägt, die sich erhebt … wächst und mit ihrem Feuer einen Brand verursacht, der aus der Liebe zweier Menschen ensteht, die tief in ihrem Herzen brennt.

.

Kurzbeschreibung
zu
Der Gesang des Sturms

Gefangen … in der ewigen Knechtschaft eines tyrannischen Herrschers.

Genau solch eine Leibeigene ist Sirany, mit ihren 15 Jahren.
Sie lebt versteckt unter den Augen der Soldaten mit ihren Eltern, bis sie eines Tages auffällt und nur durch einen beherzten Eingriff gerettet werden kann.
Ausgerechnet einer der Assaren, über die schlimme Gerüchte kursieren rettet sie.

Elendar Assaim ist der Anführer dieses Kampferbrobten Trupps und lebt mit seinen Mannen im Wald auf Geheiß eben diesen Tyrannischen Königs.
Was Anfangs undenkbar ist, das sich ein Farreyn mit einem Feind wie den Assaren anfreundet wird Wirlichkeit.
Allerdings wird diese Realität bedroht durch den König selbst, der Sirany Tod sehen will.

Wird es den beiden gelingen das Schicksal zu verändern …

.

Mein erster Eindruck

Spannende Story von Anfangg bis Ende.
Denn schon der Einstieg ist interessant um Sirany und ihrer Geburt.
Sie ist eine Kämpferin, wie man schon gleich zu Anfang bemerkt und hat ein ungewöhnliches Potenzial in sich schlummern.

.

Meine Meinung
zu
Der Gesang des Sturms

Ein außergwöhnliches Mädchen ist hier die Hauptprotagonostin die mir sehr sympathisch ist. Sei es weil sie die Welt mit anderen Augen sieht als andere, oder ihr Kleinigkeiten auffallen die anderen verborgen sind.

Dann Elendar, der sich selbst eingestehen muss das Gefühle alles verändern können.
Diese beiden sind die, die mich hier in den Bann dieser ungewöhnlichen Story gezogen haben.

Ein Mächtiger Bösewicht ist eine tolle Grundlage, wie auch hier.
Hier ist es der König, der andere Völker, meistens Bauern ohne Probleme überrennt und sie sich zu Leibeigenen macht.
Er ist dabei bedacht das die Kultur die diese Völker ausmacht abgeschafft wird und nun durch die eigene Religion ersetzt wird.
Selbst vor Namensänderungen machen sie keinen halt.

Dabei herrscht Hunger und pure Verzweiflung und die Unterdrückten nagen sprichwörtlich am Hungertuch.

Zu solch einem unterdrückten Volk gehört Sirany die man hier kennenlernt. Sie ist schlau, nicht auf den Mund gefallen und spricht ziemlich offen Themen an die sie interessieren.
Dabei nimmt sie kein Blatt vor den Mund.
Das einzige Problem bei ihr ist, das sie eine Schönheit ist und der Lehnsherr ein Lustmolch, der es genau auf solche jungen Mädchen abgesehen hat. Eines Tages fällt einem Soldaten genau dieser Anblick auf und nur Elendar kann sie retten.
Dabei entsteht eine ungewöhnliche Freundschaft die man hier mitbekommt.
Denn auch Elendar hat eine Geschichte, die man dem Assaren nicht zu getraut hätte.

Freiwillig wie es scheint möchte niemand dem König gehorchen, was ich absolut nachvollziehen kann.

Dabei lernt man die Protagonisten, ihr Schicksal und ihr Hunger auf Vergeltung kennen der in ihnen schwellt.

Gelungene Story die mich begeistern konnte.

.

Fazit

Gelungene Story über die Liebe die alles verändern kann.

Mehr Informationen:
Drachenmond Verlag
Die Homepage der Autorin Liane Mars

.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO