*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Die Clans von Tokito – Lotus und Tiger” bei Amazon.

Eine neue Chance …

Genau die ergreift Erin Rider nachdem sie von ihrem Job bei dem Lotusclan gefeuert wurde.
Sie versucht so schnell es geht neue Arbeit zu finden und gerät in Schwierigkeiten, die sie einen verrückten Deal eingehen lässt.
Ein Dämon will ihr helfen.
Aber diese Verbindung steht unter einem Handel, von dem es kein zurück mehr gibt.
Dabei fangen jetzt die Probleme erst an.
Denn in der Megastadt Tokito ist man nie wirklich sicher … oder doch?

.

Kurzbeschreibung
zu
Die Clans von Tokito – Lotus und Tiger

Tokito – Stadt aus Blut und Schatten

In der Megastadt Tokito herrscht das Gesetz der Clans.
Nur wer für einen der sechs Clanfürsten arbeitet, hat die Chance zu überleben. Die rebellische Erin hat ihren Job beim Lotusclan verloren und ist nun schutzlos. Als sie auf der Straße verschleppt wird, lässt sie sich auf einen Deal mit einem Dämon ein, um ihr Leben zu retten. Der Dämon verleiht ihr übernatürliche Kraft, versucht aber auch, die Kontrolle über Erin zu erlangen.
Als eine Mordserie Tokito erschüttert und Erins beste Freundin Ryanne verschwindet, setzt Erin alles daran, den Mörder zu finden. Aber ist es wirklich bloß ein Wahnsinniger, den sie jagt? Oder ist sie einer gefährlichen Verschwörung auf der Spur?
Und was für ein Spiel bei all dem spielt ihr Dämon?

.

Meine Meinung

Also, als erstes bin ich begeistert von diesem wunderschönen Hardcover, das mit seinem Schutzumschlag ein absolut gelungener Eyecatcer ist, der mit viel Liebe zum Detail innen wie außen gefertigt wurde.

Dann zum Inhalt.

Ich finde die Megastadt Tokito sehr cool.
Hier gibt es nicht nur verschiedene Clans, sondern Geheimnisse die einen das Leben kosten können.
Wer herumschüffelt ist nicht gern gesehen und wer einen Dämon in sich trägt noch viel weniger.
Erin die man hier kennenlernt gefällt mir.

Sie sucht noch ihren eigenen Weg mit ihren 17 Jahren und hat schon sehr viel durchgemacht seit sie mit ihren Freunden Mikko und Ryanne im Waisenhaus aufwuchs.

Dabei will sie eigentlich nur einen Job.
Nur genau das ist bei Erin das Problem, denn Duckmäuserisch zu sein liegt ihr gar nicht.
Sie wehrt sich und ist hilfsbereit.
Allerdings gerät sie leider durch ihre Clanlosigkeit in Schwierigkeiten wo ihr nur noch ein Dämon helfen kann.

Die beiden gehen einen Handel ein und Erin merkt sehr schnell was es heißt diesen Handel nicht mehr rückgängig machen zu können.
Dazu trifft sie auf Gefahren und eine Mordserie die nicht gerade zum entspannen beitragen.
Denn Ryanne, ihre Freundin, ist verschwunden und eine Suche beginnt, in der sich immer mehr und mehr offenbahrt.

Ich liebe das bildhafte Setting, die Protagonisten mit ihren sehr gut ausgearbeiteten Charakteristikas und die Clans.

Sehr cool auf was man hier alles trifft.
Dazu die Neugierde was Tokito noch alles bereit hält.
Für mich ein gelungener Lesetipp und eines meiner Jahres-Highlights!

.

Fazit

Eine gefährliche Welt erwartet Dich.

Mehr Informationen:
dtv Verlag
Homepage Caroline Brinkmann
Caroline Brinkmann bei Facebook
Caroline Brinkmann bei Instagram

.

5 von 5 Sternen


Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO