*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Die erste Braut: Wondringham Castle” bei Amazon

.

Ein heimlicher Plan, ist doch besser als gar kein Plan!?

Jedenfalls hofft das Elaine, nachdem sie den Plan fasst ihre jüngere Schwester aus einer Pflicht zu befreien die sie für immer unglücklich gemacht hätte.
Denn Elaine reist anstatt ihrer jüngeren Schwester Helena nach Fairona um dort auf die ausgerufene Brautschau der vier Prinzen zu gehen.
Denn Fairona hat ihrem Land Lemorien den Krieg erklärt und Elaine hofft wenn sie einen der vier Prinzen heiratet, das die Verbindung einen nahe stehenden Krieg noch abwenden könnte.
Nur, es kommt immer anders als man denkt, so auch bei Elaine und ihrem Hofstaat.

Denn schneller als sie sich versieht ist sie im Palast, aber nicht als eventuelle Braut, sondern als Angestellte.
Dort lernt Elaine nicht nur gute Freunde kennen, sondern trifft auf einen jungen Mann der sie fasziniert und herausfordert und sie zeitgleich völlig aus dem Konzept bringt.
Doch sie versucht sich auf ihre Aufgabe zu konzentrieren.
Theoretisch ….

.

Kurzbeschreibung
zu
Die erste Braut: Wondringham Castle

Damit ihre Schwester den Mann ihrer Träume heiraten kann, reist Elaine an deren Stelle heimlich zur Brautschau nach Wondringham Castle. Irgendjemand muss schließlich das Herz eines der vier Prinzen des Nachbarlandes erobern, um den drohenden Krieg zu verhindern. Doch wie will man einem Prinzen den Kopf verdrehen, wenn man nicht einmal die Aufnahmeprüfung zur Brautschau besteht? Anstatt in schönen Kleidern landet Elaine als Magd im Schlossgarten und muss dort von früh bis spät arbeiten. Nie hätte sie gedacht, dass sie ausgerechnet zwischen Buchsbäumen und Rosenranken einem Mann begegnen würde, der Gefühle in ihr weckt, die sie noch nie empfunden hat. Und die ein ganzes Königsreich ins Unglück stürzen könnten …
(Auszug vom Drachenmond Verlag)

.

Meine Meinung

Zuerst einmal möchte ich zu diesem gelungenen Eyecatcher aus der Feder von Alexander Kopainski kommen. Ich liebe die filigrane Ausarbeitung der Farben und man kommt sich vor wie inmitten einer Szenerie aus dem Buch.

Dann zur Story.
Ich bin ein absoluter Elaine Fan. Sie ist lieb, nett und entwickelt sich schnell von der wohl behüteten Prinzessin zu einer tollen Angestellen, die sich unter den Arbeitern behaupten kann.

Sie hat ein unschätzbares Talent und hilft wo sie kann.
Das sie sich dabei verliebt und das sie manchen den Kopf verdreht gefällt mir hier sehr gut.
Dabei verliert sie aber nicht die Hoffnung und gibt auch ihren anfänglichen Plan nicht auf. Denn ihr Volk zu retten steht an oberster Stelle.
Ein gelungener bildhafter Schreibstil der Autorin die mich hier wunderbar mitnehmen konnte nach Fairona, in das Schloss.

Hier erlebt man eine junge Prinzessin die sich durchkämpft und Pläne schmiedet wie sie einen der vier Prinzen oder alle treffen kann.
Geheimnisse werden im Palast groß geschrieben, hierzu möchte ich euch nicht zu viel verraten, außer das es klasse umgesetzt wurde und ich die Seiten nur so inhaliert habe.

.

Fazit!

Eine bezaubernde Geschichte über unvorhergesehene Wendungen.

Mehr Informationen
Drachenmond Verlag
Julianna Grohe bei Instagram

.

5 von 5 Sterne

alt="Bewertung 5 Sterne"


Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO