Die Nacht gehört mir

by , on
Sep 30, 2018

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 450
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Dark Diamonds
Empfohlenes Alter:
Ab 16 Jahren
erschienen am: Februar 2018
ISBN: 978-3-646-30080-2

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

Nach dramatischen Ereignissen vor Jahren als die kleine Abony Van Helsing noch sehr jung war, beschließt sie ihre ermordeten Eltern zu rächen, in dem sie sich auf die Suche nach ihrem Mörder macht. Sie zieht mittlerweile als 20- jährige Frau durch die dunklen Gassen Warwicks und versucht Vampire zu töten. Denn genau solch einer war der Mörder ihrer Eltern.

Dabei begegnet sie eines Abends einem maskierten Vampir, der sie verschont und damit mehr Fragen aufwirft als Abony Antworten erhält.
Sie macht sich auf die Suche und findet schon bald heraus wer hinter der Maske steckt …

 

 

Cover

© by Dark Diamonds

Das Cover kommt düster daher mit einer jungen Frau vorne drauf, die für mich Abony darstellt. Die Vampirjägerin umgeben von der Nacht und ihrem Schicksal, das zu jagen was ihr das liebste nahm.

 

 

Schreibstil

Die Autorin Lilyan C. Wood hat einem sehr bildhaften Schreibstil, der gleich bei mir das Kopfkino auslöste. Ich war erstens gefesselt von der Idee, wie auch der knisternden und gefährlichen Atmosphäre, die hier erschaffen wurde. Das ist wunderbar gemischt mit vielfältigen Protagonisten, die mich mit ihren ganz eigenen Charakteristika überzeugen und für mich nicht nur schwarz und weiß, sondern auch ganze viele Abstufungen ihres Verhaltes hatten. So kann man nicht sagen, dass ein Vampir eher böse ist, sondern, dass es da auch auf die verschiedenen Charaktereigenschaften ankommt und wie er selbst denkt und fühlt. Gefällt mir und auch das hier Entscheidungen sehr viel Einfluss auf das Leben einzelner oder vieler haben. Ich freu mich schon auf mehr von der Autorin.

 

 

Meinung

Ein Treffen das alles verändert …

Genau von diesen Treffen hat Abony Van Helsing genug. Zum einen, da eines dieser Begegnungen ihr immer noch Alpträume beschert. Denn genau bei solch einen Treffen, wurden ihre Eltern von einem weißhaarigen Vampir angefallen und getötet.

Für Vampire ist der Name Van Helsing eine rotes Tuch, obwohl Abonys Eltern mit ihrem Cousin, der Vampirjäger ist nicht zu tun haben, wird sie in eine Fehde hineingezogen die schon ewig währt. Dabei schwört sie sich für den Tod ihrer Eltern Rache zu nehmen. Sie durchstreift Jahre später die Gassen Warwicks um die Bewohner zu schützen oder zu rächen und trifft dabei auf einen maskierten Vampir, der sie mit bohrenden Fragen wegen seines Verhaltens zurücklässt. Abony macht sich auf die Suche nach ihm und stößt dabei auf das berüchtigte Warwick Castle.

Hier muss ich sagen gefällt mir die Idee, zum einen, da ich sehr gerne Vampirromane lese und zum anderen, dass mal hier auf eine sehr starke Protagonistin trifft, die sich nicht nur zu helfen weiß, sondern auch hinterfragt und sich nicht versteckt. Dabei muss auch sie feststellen, dass nicht alle Vampire gleich sind und es Abstufungen gibt. Dazu das Trauma, das sie mit ihren acht Jahren erleiden musste und jetzt zwölf Jahre danach endlich Antworten erhält. Das ganze spielt im Mittelalter und lässt die Szenerie noch passender erscheinen. Dazu das Thema, Freundschaft, Familie und Liebe das mir sehr gut gefällt und hier passend mit eingesetzt wurde.

 

 

Fazit

Eine absolut empfehlenswerte Story die begeistert!

Ein dramatischer Verlust, der Sinn nach Rache und der Weg zur Liebe.

 

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO