alt="Die Rückkehr der Zwerge"
Droemer Knaur, Markus Heitz

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Die Rückkehr der Zwerge” bei Amazon.

.

Unerwartete Ereignisse …

Genau diese ereignen sich im Norden des Vereinigten Großkönigreiches des Geborgenen Landes, 1023 N.B.
Dort, wo eigentlich Frieden herrschen sollte dringen Orks ein, die dem Grauen Gebirge zu entspringen scheinen.
Dem Ort wo einst die Zwerge lebten.
Dort, wo jetzt ein Geheimnis zu lauern scheint, dass entweder alles verändert, oder sie alle in den Tod reissen will.

Der Zwerg Goïmron will endlich dieses alte Wissen erforschen und stößt auf einen Schatz in Form eines Buches, das Aufzeichnungen von Tungdil Goldhand enthält und wie es scheint sind diese noch nicht zu alt.
Heißt das womöglich, dass der Zwerg, der seit langem verschollen gilt noch leben könnte?
Und was heißt das im Bezug darauf das in Kleinflixwasser seltsame Orks eindringen denen nur mit viel List und Tücke Einhalt zu gebieten ist.
Eine Suche nach Antworten beginnt und es scheint alles zu einem Ort hinzudeuten: Das Graue Gebirge.
Der Weg beginnt …

.

Kurzbeschreibung
zu
Die Rückkehr der Zwerge

Hunderte Zyklen vergingen im Geborgenen Land. Der Zwerg Goïmron arbeitet als Gemmenschnitzer in der Stadt Malleniaswacht. Ihn faszinieren vor allem die alten Zeiten, die großen Zeiten der fünf Zwerge-Stämme, und so sucht er auf den Märkten immer wieder nach Aufzeichnungen und Artefakten, die ihm Hinweise auf die stolze Geschichte geben.
Dabei gerät Goïmron überraschend an ein Buch, das handschriftlich und auf Zwergisch verfasst wurde. Aufgrund der Fülle von Details gibt es keinerlei Zweifel: Das Buch muss vom heldenhaften Tungdil Goldhand selbst stammen – doch der gilt seit Hunderten von Zyklen nach einem verheerenden Beben im Grauen Gebirge als verschollen. Aber der letzte Eintrag ist nicht lange her – wie kann das sein?
Als Goïmron sich nichtsahnend auf die Suche nach dem legendären Zwerg macht, geraten er und seine Gefährtentruppe schon bald mitten hinein in uralte Intrigen und brutale Machtkämpfe von skrupellosen Menschen, geheimnisvollen Albae – und Drachen!
Einmal mehr braucht das Geborgene Land die Weisheit, den Humor, die Kampfkraft und den Dickschädel der Zwerginnen und Zwerge. Alte und neue Helden nehmen die gefährlichen Herausforderungen an.
Werden die Kleinen erneut die Größten sein?
(Auszug von Droemer Knaur)

.

Meine Meinung

Ich liebe das Thema Zwerge und war schon Mega gespannt auf das 6. Abenteuer der Zwerge aus der Feder von Markus Heitz.
Das Cover alleine schon ist ein richtig gut gelungener Eyecatcher der mir sehr gut gefällt.


Ich bin begeistert und liebe die bildgewaltige Szenerie die mich hier erwartet hat.
Hier trifft man auf Zwerge, die ihre Heimat verloren haben und immer noch auf der Suche nach Überbleibseln sind. Dabei bemerken sie, dass etwas so ganz und gar nicht stimmt.
Orks die keiner Art entsprechen dessen sie jemals begegnet sind, überrennen die Siedlungen und stürzen Menschen ins Chaos.
Da bleibt nur eines: Die Suche nach dem Woher und vor allem nach dem Warum.

Gleichzeitig stößt ein Zwerg bei seinen Erkundigungen nach der alten Zeit auf ein Buch das Fragen aufwirft nach dem Schreiber dieses Werkes.
Ich liebe die Idee dahinter und auch die Protagonisten die man hier trifft.
Interessant finde ich vor allem Barandor, wie auch Goïmron. Wobei alle Protagonisten toll ausgearbeitet wurden und ich mit ihnen mitfieberte von Anfang bis Ende.

Hier wird gleich zu Anfang des Buches ein Gefühl erzeugt, das man gleich mittendrin ist und Kopfkino hat.
Die bildhafte Erzählung und auch die Spannung die einen hier faszinierend mitnimmt auf eine interessante Reise, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und ich muss gestehen, dass ich Band zwei entgegenfiebere, denn der Schluss wirft einige Fragen auf.
Für mich ein gelungener Buchtipp!

.

Fazit!

Eine Reise die einige Überraschungen an den Tag bringt.

Mehr Informationen:
Droemer Knaur
Homepage von Markus Heitz

.

5 von 5 Sternen

alt="Bewertung 5 Sterne"
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO