*** WERBUNG ***

Hallöchen meine lieben Bookies!

Ihr habt klasse mitgeraten und ich hoffe euch hat unser diesjähriges Oster-Special gefallen.
Hier kommt die Auflösung meiner Geschichte und die Gewinner werden gleich auf der Gewinnerseite die ihr hier findet bekannt gegeben.

Was für ne Crazy Welt …

„Ähem …“ , räuspere ich mich schockiert über das eben gesagte und schaue den Mann vor mir an. „Ich heiße Susan und mit wem habe ich das Vergnügen?“  Mustere ich ihn aufmerksam.


Er schüttelt den Kopf und dreht sich um. „Wenn sie mir bitte folgen würden Madame.“


„Hey …!“ , rufe ich  ihm hinterher. Bis mir Mister Hasenpeel zuflüstert: „Ein Shadow, ein Schatten, die haben keinen Namen bei uns.“

„What? Warum denn das?“

Mister Hasenppel: „Nun da sie wie ein Schatten sind.“

„Aber .. Aber seine Familie.“

Mister Hasenpeel: „Er hat keine.“

„Wieso denn das? Ich meine was .. seine  Mutter ..?

Mister Hasenpeel: „Nun, bei uns kommen die Babys aus dem Labor.“

„What???“

Mister Hasenpeel: „Ja, skurille Maschinchen die ich ihnen gerne bei Gelegenheit zeigen würde. Unsere Königin legt Wert auf eine unzerstörbare Armee, denen nichts wichtig ist außer ihrer Königin zu dienen, deshalb auch keine Familie.“

„Aber  .. das ist ja schrecklich.“

Mister Hasenpeel: „Nun, man kommt damit zurecht. Deshalb war es von ihm …“ , er weißt zu dem Mann vor uns. „Keine Beleidigung. Nur er hat keinen Namen zum Vorstellen.“


Ich schüttle den Kopf und sage laut. „Okay, du bist ab jetzt für mich Black, und du hast jetzt einen Namen.“

Mister Hasenpeel hüpft aufgeregt neben mir her. „Gnädigste, dass ist ein schlimmer Verstoß.“

„Mister Hasenpeel…” bleibe ich abrupt stehen. ” Ich gehöre nicht in ihre Welt und somit … wie soll ich das höflich ausdrücken, sind mir ihre Gepflogenheiten sch… sie wissen was ich meine. Und nun zu Dir, Black.“

Dieser Typ dreht sich gerade um. „Ich habe keinen Namen.“

„Oh doch, hast du und jetzt verrate mir wo du uns hinbringen sollst?“

Black schaut verwirrt zu Mister Hasenpeel, da öffnet sich auch schon ein Tor zu seiner rechten. Ein riesiger monströser Saal befindet sich dahinter.


„Ach du grundgütige Sch… “will ich gerade aussprechen da ruft eine Stimme. „Kommt endlich herein.“

Die Königin … Madame Seltsam erwartet mich …

Okay… na da bin ich ja jetzt mal gespannt.
Ich folge meinen Begleitern. Vor uns erstreckt sich ein riesiger Saal mit einem Thron ganz weit vorne. Also das hier hält bestimmt fit. Bei dem Weg, den man hier zurücklegen muss.

„Meine Königin ihr Besuch ist angekommen,“ weißt Black auf mich.

„Danke Black …“ , nicke ich ihm grinsend zu und er wird doch echt weiß im Gesicht. Dann sehe ich zu der Königin. Sie mustert mich neugierig. Das selbe mache ich auch mit ihr. Sie sieht nicht mal ansatzweise wie aus Alice oder sonst irgendeiner Story aus. Kein bisschen gruselig, sondern eher wie eine gute Fee.

„Guten Tag!“ richte ich mein Wort an die Fee, oder Königin.

„Guten Tag.“ , grüßt mich ihre Königin.

Königin  Miriam Fairchild de Ville vom Sonnenhof: „Also du bist diese Susan?“

„Ja, die bin ich.  Zumindestens nehme ich das an, wenn ich nicht völlig falsch bei ihren IN News beschrieben worden bin. Also, was genau kann ich für sie tun und noch viel wichtiger wie bekomme ich meinen Helfer wieder?“

Die Königin nickt. „Du bist sehr direkt mein Kind.“

Huch … na Kind hat mich lange keiner mehr genannt.
Sie schaut zu Mister Hasenpeel.


Mister Hasenpeel: „Meine Königin, sie hat von den Gromlins erfahren, und will sich dem Rennen stellen.“

Ich nicke und bekräftige seine Aussage mit: „Ich kann nur sagen, wen ich so meinen Kuri retten kann, dann her damit. Ich mach die platt. Mir wäre es zwar lieber, das ich ihn schon vor dem Rennen retten könnte, aber wenn es nicht anders geht.“


„Sehr gut …“ , grinst die Königin und klatscht in ihre Hände. Ich ziehe die Augenbraue hoch und überlege warum sie sich so freut. Ich komme mir gerade hintergangen vor. Als wenn eine Falle gerade zugeschnappt wäre. Oje …

Königin Miriam Fairchild de Ville vom Sonnenhof: „Also, dann weißt dich Shadow ein und in zwei Stunden kann es losgehen.“

„Verzeiht Königin … wie losgehen?“

Königin Miriam Fairchild de Ville vom Sonnenhof: „Das Rennen.“

„WAS???? Das ist in zwei Stunden schon?“

Königin Miriam Fairchild de Ville vom Sonnenhof: „Genau meine Liebe, mein Untergebener wird dir dein Fahrzeug zeigen.“

Ich nicke, was bleibt mir auch anderes übrig und werfe Mister Hasenpeel einen bösen Blick zu, den er mit einem Kopf einziehen, quittiert.

Black: „Wenn sie bitte kommen würden.“

Ich gehe zu Black. „Zieh bitte den Stock aus dem Arsch … okay?“

Black sieht mich verwirrt an. „Und ich bin Susan, wir arbeiten schließlich jetzt im Team. Noch nie was von Teamwork gehört? Also wohin?“


Er schaut mich immer noch verdutzt an und läuft dann Richtung Ausgang, zu mindestens schätze ich das. nachdem ich ihm folge und mir Mister Hasenpeel  zuruft: „Bis bald meine Liebe. Denken sie dran immer am Leben bleiben … Ihr Motto  sollte lauten: Überleben sie.“


Na, ist das ein Witzbold.

Ich konzentriere mich wieder auf Black. Wir kommen an einem Tor an, das in eine Lagerhalle zu führen scheint. „Meine Güte, was ist denn das alles hier?“


Black: „Na unser Equipment.“

„Ahaaaa …. und was genau soll ich hier fahren?“

Black: „Na den 3000100 Turbo Dream.“

„Den was???“


Black: „Na das hier.“ Er läuft vor und zeigt mir allen Ernstes ein Skateboard das doppelt so groß ist,  wie ich mit einem Stuhl drauf. What?????

„Ähem .. ist nicht euer ernst? Ein lebensgefährliches Rennen mit einem Skateboard. Neee oder?“


Black: „Doch, genau das hier ist das effektivste um zu gewinnen.“

„Okay, fährt jeder so ein Teil?“

Black: „Nein, die anderen haben Jeeps, Monstertrucks und Spinnen- kutschen, wobei die eigentlich disqualifiziert werden müssten.“

„What .. Ich soll mit dem Teil gegen Auto-Monster fahren? Nicht dein Ernst?“

Black: „Oh doch.“ 

„Und wenn mich einer rammt?“

Black: „ Ahhh darum geht es. Das Bord wird durch ein Magnetfeld geschützt. Also wenn dich jemand anrempelt dann fliegt er erst einmal weg.“

„Ahh …. sehr cool“ , und nun grinse ich. „Wo hat das Ding den Turbo?“


Black: „Hier.“ Er läuft an ein Ende des Skateboards wo doch wirklich zwei Mega Turbos dran gebaut worden sind.
Das gibt’s ja nicht.

“Ja cool Black, sehr cool!“ rufe ich begeistert aus.

Black: „ Wieso nennen sie mich Black?“

„Du sagst ja auch zu mir du.“

Black: „Pardon, dass hatte ich nicht bemerkt.“

„Siehst du. Wir sind jetzt per du und du hast jetzt einen Namen. Also dann lass uns mal Kuri retten.“

Black: „Ich weiß  nicht ob das möglich ist.“

„Weshalb?“

Black: „Nun die Königin hat so viel ich mitbekommen habe, noch weitere Pläne mit dir.“

„Was???“

Black: „Ja, sie meinte du könntest ihr helfen mit der eurigen Welt. Sie würde sie gerne kennenlernen.“

„Du meinst wohl, die will uns übernehmen, deshalb euch Shadows.“

Black nickt.

„Nun gut, dann warte einen Moment.“ Ich laufe zu einer Werkbank und sehe mich um. Nachdem ich den Notmechanismus an meinem Charger gedrückt habe, sollte in der nächsten halben Stunde ein Neu-Check passiert sein. Beim rebooten klappt es vielleicht und ich kann Kuri so retten und wir können uns aus dem Staub machen. „Black …“

Black: „Ja Susan?“

„Wie fändest du ein Leben in Freiheit und mit Namen?“


Black: „Ich weiß  nicht. Meine Befehle sind da eindeutig.“

„Überleg es dir.“


„Okay.“ Meint er und wir machen uns mit dem Skateboard Richtung Rennstrecke. Von Weitem höre ich Kuri motzen. Hach mein kleiner Helfershelfer, wie ich ihn kenne.

„Kuuri  …“ ,rufe ich schon von Weitem. Gerade als er mich erblickt und zu mir kommen will, will ihn so ein kleiner Gnom festhalten was Kuri  mit einem Tritt ans Schienbein quittiert und losrennt. Geschwind wie er ist, rennt er im ZickZack und kommt bei uns an.
Er hüpft auf und wir nehmen an Fahrt auf, während wir die Verfolger im Nacken sitzen haben.  Noch ein paar Sekunden und der Charger müsste bereit sein. Hoffentlich klappt mein Plan. “Haltet euch fest …” , schreie ich meinen Begleitern zu.
Und schon sausen wir um eine scharfe Kurve in der wir fast das Gleichgewicht verlieren. Kuri krallt sich so fest an mir, dass ich garantiert morgen noch die Abdrücke spüre.
Und da blinkt der Charger.
„Black … los komm.“


Black: „Was …“ , ruft dieser erstaunt.

„Übernimm das Steuer und bist du bereit!?“

Black: „WAS?“


„Bist du bereit?“

Er nickt und ich drücke zu. Wir flutschen in den Feenbrunnen und kommen schlitternd auf dem See der Ruhe zum Stehen um mit einem Blubb …. Blubb …. getröpfelt zu dritt im See zu landen.

„Ähh ja …“ räuspere ich mich.  

„Ende gut alles gut. Willkommen im Feenbrunnen Black. Kuri, das ist Black dein neuer Zimmergenosse.“

 Kuri sieht erschrocken von mir zu Black und dann wieder zu mir. „Aber .. Aber Feentante.“

„Jaaaa …“ , grinse ich und schwimme gerade zurück ans Ufer.

Kuri: „Aber … Feentante … ich habe doch eh zu wenig Platz.“

„Sagt der, wo ein 40 Quadratmeter Zimmer hat.“  Rufe ich zurück  und Black fängt an Kuri mit Fragen zu  löchern.

Gefahr erkannt Gefahr gebannt oder wie sagt man.

Zumindestens fürs Erste scheinen wir diese seltsame Königin los zu sein. Hoffe ich.

Ende gut, alles gut … oder was meint ihr?

XOXO Susanne

Loading Likes...

4 Comments

  1. Angela

    6. April 2021 at 18:40

    Huhu Susanne,

    Ende gut alles gut? Na, ich weiß nicht so recht, von der Königin hören oder lesen wir bestimmt mal was. 😃

    Vielen Dank für dieses tolle Abenteuer und diese mega Osterblogtour. ❤️❤️

    Liebe Grüße
    Angela

    Reply
  2. Christina P.

    7. April 2021 at 6:35

    Da sag ich doch mal: Willkommen, Black :-)

    Reply
  3. Karin

    7. April 2021 at 7:48

    Hallo liebe Susanne,

    was für eine Geschichte….künstlich erschaffene Soldaten/Wesen ohne Namen…ein Skateboardrennen..
    die Rettung von Kuri und die Gemeinschaft um Susanne bekommt zuwachs durch “Black” .
    Den Kuri in sein Zimmer aufnehmen muss/soll….mal schauen, ob das gut geht…grins…denn Kuri ist ja jetzt schon am mosern ohne Ende..grins…

    Wie wird sich Black einleben und sehen wir die seltsame Königin je wieder….Fragen und Antworten für die Zukunft.
    Jetzt erst einmal alles gutgegangen und herzlich Willkommen an Black als neues Mitglied in der Truppe von Susanne.
    Und Danke an Susanne für die tolle Rettung, denn Kuri wäre mir schon abgegangen…und schön Grüße an Kuri , dass er wieder da ist.

    LG..Karin..

    Reply
  4. Heidi lelle

    7. April 2021 at 8:50

    Hallo 😊
    Guten morgen,das war ein schönes Ende .ich denke du hörst von der Königin bestimmt noch Mal irgendwann
    Herzlichen willkommen Black.
    Danke für die schöne Osterblogtour
    Lieber Gruß Heidi

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO