alt="Falcon Peak - Wächter der Lüfte"
arsEdition, Heiko Wolz

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Falcon Peak – Wächter der Lüfte” bei Amazon.
(Falcon Peak 1)

.

Ein interessantes Geheimnis …

Genau das erwartet den 13-Jährigen Kendrick Knight in dem Internat Mount Avelston School, wo sein Dad den Posten des hiesigen Headmasters übernimmt.
Dort wo einst seine Mum in die Schule ging wie sein Dad und wo er neue Freunde finden soll.
Leichter gesagt als getan, vor allem wenn man an die zwei Seiten denkt.
Es gibt nämlich die White Wings und die Black Wings und beide wollen jeweils besser sein als die andere Gruppe, was zu Konflikten führt, dass kann man sich vielleicht vorstellen.

Denn an diesem Ort … dieser Schule … und besonders an Falcon Peak scheinen Geheimnisse normaler Alltag zu sein.

,

Kurzbeschreibung
zu
Falcon Peak – Wächter der Lüfte

Ein mächtiges Geheimnis verbirgt sich im Fels des Falcon Peak
Als der 13-jährige Kendrick in die Heimat seiner verstorbenen Mutter zurückkehrt, um das dortige Internat zu besuchen, merkt er schnell, dass an diesem Ort sonderbare Dinge vor sich gehen. Wohin verschwinden einige von Kendricks Mitschülern heimlich an den Abenden? Warum hat die Lehrerin Ms Bocksworth gerade ihn unter besonders strenger Beobachtung? Warum sind überall in der Schule Greifvögel abgebildet? Und was hat es mit der Felsspitze des sagenumwobenen Falcon Peak auf sich?
Seine Mitschülerinnen Ivy und Sienna wissen mehr als sie zugeben, da ist sich Kendrick sicher. Doch die Antworten auf seine Fragen führen ihn ausgerechnet zurück in seine eigene Vergangenheit …  
(Auszg von arsEdition)

.

Meine Meinung

Ich muss sagen, dass ich gespannt war auf die Story und bin Mega begeistert.
Hier hat mich eine faszinierende Geschichte um einen Jungen Namens Kendrick erwartet, der mit seinen Dreizehn Jahren an eine neue Schule wechseln muss.
Dazu sein Vater, der hofft durch das Umziehen, dass es Kendrick endlich besser geht.
Nach langer Zeit leidet Kendrick noch immer an an Alpträumen und an Platzangst und er kann sich nicht erklären warum.
Dabei scheint ihn die Heimat seiner Mutter Willkommen zu heißen. Seltsam wie wohl sich Kendrick trotz all seiner Abneigung am Anfang mitten in der Natur fühlt.

Dabei lernt er tolle Mitschüler kennen, die ich interessant finde, allen voran Ivy. Sie gehört zu den White Wings und hat eine sehr interessante Art an sich.
Allerdings erwartet Kendrick hier an der neuen Schule nicht nur ein neues Leben, sondern jede Menge Geheimnisse und Kryptische Aussagen.

Neugierig?

Na, das hoffe ich doch. Denn der Schreibstil ist bildhaft und mit den kurzen knackigen Kapiteln ein Lesespass für Jung und Alt.

.

Fazit

Ich liebe diesen bildhaft gelungenen Auftakt!

Mehr Informationen:
arsEdition
Heiko Wolz bei Facebook
Heiko Wolz bei Instagram

.

5 von 5 Sternen


Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO