FRUITS BASKET Pearls 1

by , on
Mai 16, 2021

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “FRUITS BASKET Pearls 1” bei Amazon.
Die Neuausgabe in edlen Doppelbänden mit Farbseiten-Galerie und schimmerndem Perlmutt-Cover

.

Ein interessantes Zuhause …

Genau das könnte man bei der jungen Schülerin Toru Honda vermuten, denn sie lebt seit dem Tod ihrer Mutter in einem Zelt.
Aber, ihr Motto lautet: Niemals Aufgeben, Egal was kommt.
So versucht sie fleissig in der Schule eine der Besten zu sein und gleichzeitig Geld zu verdienen um sich irgendwann eine Wohnung leisten zu können.
Toru ist lieb, und hilfsbereit und eine Kämpferin durch und durch und versucht sich ihre Einsamkeit nicht anmerken zu lassen … bis …
Bis Yuki-Kun vom Soma Clan bemerkt, dass sie in einem Zelt nächtigt.
Er, der Schulprinz und unnahbar, hilft ihr mit seinem Bruder und lässt sie sogar ins Soma Haus einziehen.
Dabei ist das für den Soma-Clan ungewöhnlich, denn sie haben alle einen Fluch auf sich liegen, der sie zu den zwölf Tieren, aus dem chinesischen Horoskop verwandelt, wenn sie das andere Geschlecht umarmt..
Doch bei Toru machen sie eine Ausnahme, denn das Mädchen selbst hält noch nicht mal ein Fluch auf … oder doch!?

.

Kurzbeschreibung
zu
FRUITS BASKET Pearls 1

Das Waisenmädchen Toru Honda schlägt sich tapfer allein durch. Sie campiert heimlich in einem Zelt im Garten ihres letzten lebenden Verwandten. Doch schon bald gewährt ihr die Familie ihres Schulschwarms Yuki Soma Unterschlupf. Yuki und den Soma-Clan umgibt ein großes Geheimnis: Die Mitglieder der Familie verwandeln sich, sobald sie von einer Person des anderen Geschlechts umarmt werden, in Tiere aus dem chinesischen Horoskop. Nicht jedes der zwölf verfluchten Familienmitglieder wird mit seinem Schicksal gut fertig. Und dann ist da noch Kyo, der nirgendwo so richtig hinzugehören scheint. Doch mit Toru wird alles anders…
(Auszug von Carlsen)

.

Meine Meinung

Ich liebe Animes, die mich begeistern können, sei es mit den wunderschönen Zeichnungen oder der Idee zur Story. Beides ist hier sehr gut umgesetzt worden.
Ich liebe auch diese Besonderheit des Perlmutt-Covers, das einem sofort auffällt.
Dazu gefällt mir die Idee, die 23-bändige Serie jetzt in 12 Doppelbänden herauszubringen.

Hier trifft man ein junge Mädchen das taffer ist als sie selbst weiß und kämpft für ihre Träume und genau das gefällt mir.
Egal wie hart es sie schon getroffen hat, sie hält wacker durch und will sich nichts anmerken lassen, dabei merkt sie was Freundschaft ist und vor allem Zusammenhalt. Denn genau das macht der Soma- Clan wenn sie jemanden in ihre Mitte lassen, was eigentlich … nie vorkommt.
Ich liebe die Charaktere vom Soma- Clan und bin begeistert über die Idee dahinter, das die Familienmitglieder einen Fluch auf sich haben, die sie in die zwöf Chinesischen Tierkreizeichen verwandelt. Ich muss gestehen, ich habe den ersten Band komplett durchgesuchtet und bin jetzt Mega gespannt wie es weitergeht.
Zum Glück ist es bis Juni nicht mehr lange und ich freue mich schon sehr darauf weiterzulesen was Toru und der Soma- Clan weiteres erleben werden.
Hier muss ich sagen gefällt mir sehr gut die Weiterentwickung der Protagonisten, die sich selbst verändern und merken, dass das Leben sehr viel mehr zu bieten hat wenn man sein Herz öffnet.
Sehr cool gemacht.

.

Fazit

Wundervoller Auftakt der Anime Reihe!!

Mehr Informationen:
Carlsen Verlag
Die Autorin Natsuki Takaya
Übersetzt von Nina Olligschläger

.

5 von 5 Sternen



Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO