alt="Gemma. Sei glücklich oder stirb"
Arena Verlag, Charlotte Richter

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Gemma. Sei glücklich oder stirb” bei Amazon.
(Packende Romantasy in einer dystopischen Welt)

.

Was wärst du ohne Glück …

Ein Pechvogel.
Denn im Jahr 2105 gilt es glücklich zu sein, wenn man nicht sterben will.
Weshalb das?
Im Jahr 2025 schlug etwas auf der Erde ein, das man seither den Glanz nennt.
Der Glanz der sich zehntausend Meter über den Köpfen der Menschen befindet und die Sonne und den Mond verdeckt und dabei scheint, als wenn er ein regenbogenfarbenes Licht wäre.
Dieser Glanz allerdings, tötet jeden, der in die schwarze Zone abrutscht innerhalb von 72 Stunden.
Für Gemma, die mit ihrem Arkanit, das sie als Kette trägt immer überprüfen kann wie ihr Zustand gerade ist, eine schwere Prüfung. Obwohl sich ihr Arkanit auf Gold befindet, was die Stufe eins darstellt.
Nur das alleine fällt ihr manches Mal immer schwerer, denn sie will ihren Vater retten, der sich Richtung schwarz befindet.
Er, der immer für sie da war und mit ihren gerade mal sechzehn Jahren in Quarantäne musste.
Gemma ist sich sicher, das sie ihn retten kann, wenn sie als Protektor in der Akademie aufgenommen wird.
Allerdings hat sie nicht damit gerechnet das ausgerechnet sich dort ihr Schicksal erfüllen wird.
Denn dort lernt sie nicht nur Keno kennen, der als Testperson dort verweilt, sondern kommt auch hinter Geheimnisse die alles verändern könnten.

.

Kurzbeschreibung
von
Gemma. Sei glücklich oder stirb

Glück ist Leben. Glück ist Macht. Glück ist alles. Ohne Glück bist du tot.

Die sechzehnjährige Gemma lebt in einer Welt, in der Glück lebensnotwendig ist. Jedem, der nicht glücklich ist, droht nach wenigen Stunden der Tod. Nach ihrer Aufnahmeprüfung in der Akademie, in der junge Menschen lernen, positive Gefühle künstlich zu erzeugen, hat Gemma nur ein Ziel: Sie muss ihren Vater heilen, bevor dessen Glückspegel noch weiter sinkt und er vor Kummer sterben wird.

Doch hier, inmitten all der dauerlächelnden Menschen, zieht es Gemma ausgerechnet zu Keno. Er ist ein Grenzgänger und will sich dem Glückszwang entziehen. Er liebt die Existenz am Limit, wandelt zwischen Glück und Trauer, Leben und Tod. Entschlossen versucht Gemma, am Glück festzuhalten – doch ihre Überzeugung bröckelt immer weiter. An Kenos Seite lernt Gemma, was wahre Gefühle bedeuten … und was die Menschen aufgeben, wenn sie das Glück über alles stellen.
(Auszug von Arena Verlag)

.

Meine Meinung

Ich bin Megaaaa … begeistert von der Story, der Idee dahinter und der Fantastisch bildhaften Umsetzung.
Ich habe die Seiten weggesuchtet.
Hier trifft man auf eine total veränderte dystopische Welt in der die 16-Jährige Gemma Degano lebt.
Sie, die taffer ist als sie selbst weiß, will ihren Vater retten, denn sein Arkanit ist dunkler geworden, was ein sehr schlechtes Zeichen ist, denn bei der Farbe schwarz stirbt die Person, da sie nicht mehr glücklich ist. Eine grausame Vorstellung, nur durch positve Vibrationen zu leben und zu atmen. Sobald Negativität von dir ausgeht kommt man in Quarantäne. Ich muss sagen ich war schockiert über den Glanz, der das anrichtet und gleichzeitig neugierig.
Man lernt Gemma kennen, die ihren Plan durchziehen will, eine gute Protektorin zu werden um ihren Vater zu retten. Dabei hat Gemma Geheimnisse wie sie ihr Goldenes Licht behält.

Dann lernt man den geheimnisvollen Keno Reed kennen, der selbst als Testperson im Forschungszentrum festgehalten wird. Beide lerrnen das alle Gefühle zu einem dazugehören und vor allem das es Geheimnisse gibt die keiner offenbahrt haben möchte, vor allem nicht die, die an der Macht sitzen.

Ich liebe die Entdeckung wie die Welt nach solch einem Zwischenfall ist, wie man für sich einsteht und kämpft und vor allem wie man hinterfrägt und selbst etwas unternimmt.
Hier steht Freundschaft, wie die Liebe zum Leben und auch das Vertrauen in sich selbst, in die eigenen Fähigkeiten und dem eigenen Willen genauso an erster Stelle, wie die Trauer, die Wut oder die Angst zu versagen.
Für mich eine Story die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

.

Fazit!

Eine romantische Dystopie mit Suchtfaktor!

Mehr Informationen:
Arena Verlag
Homepage von Charlotte Richter

.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

2 Comments

  1. karin

    28. Mai 2021 at 14:26

    Hallo liebe Susanne,

    welch eine interessante Geschichte…man versucht über das reale oder gespielte Glücklichsein überhaupt am Leben zu bleiben….wow…was für eine krasse Vorstellung…..

    LG…Karin..

    Reply
    • Solara

      30. Mai 2021 at 15:53

      Hallöchen liebe Karin,

      ja, das war schon krass, aber auch sehr gut beschrieben wie eine Gesellschaft sich in Zwänge hineinpressen lässt und vor allem was hier dahinter steckt.

      Lg Susanne

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO