Gliss. Tödliche Weite

by , on
Nov 1, 2021

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Gliss. Tödliche Weite” bei Amazon.
Spannende und bildgewaltige All-Age-Science-Fiction.

.

Gibt es mehr als die Weite ….

Genau diese Frage stellt sich der mittlerweile 17-jährige Ajit immer noch.
Er, der von seiner Großmutter sehr viel über das Gliss gelernt hat weiß, das nicht immer alles so scheint wie es ist.
Sein Cousin Nagendra ist da, das beste Beispiel dafür. Seine Äußere Fassade ist die eines vorbildlichen Schülers, aber hinter diese Maske steckt ein schlechter Mensch.
Ajit will deshalb allen beweisen das er locker mit seinem Cousin mithalten kann und erfindet einiges, das von seiner Familie nur belächelt wird.
Bis eines Tages etwas seltsames passiert und ein Toter über das Gliss getrieben wird.
Nur wer und vor allem woher stammt dieser Mann?
Fragen über Fragen die Ajit nicht mehr loslassen und die ihn zu einer Reise animieren die er mit seinen Freunde Phil und Majala bestreitet.
Dabei kommen die drei Geheimnissen auf die Spur die alles verändern könnten …

.

Kurzbeschreibung
zu
Gliss. Tödliche Weite

Draußen wartet die Weite – und sie kann tödlich sein …

Ajit weiß, dass er die Stadt Hope niemals verlassen wird. Denn sie ist umgeben vom GLISS, einem Boden, auf dem nichts haftet und nichts gebaut werden kann. Hinter dem GLISS gibt es keinen Ort, keine Menschenseele. Zumindest dachte der 17-Jährige das. Doch als eines Tages ein toter Mann über das GLISS getrieben wird, ist Ajit und seinen Freunden Phil und Majala klar: Die Geschichte ihrer Welt ist eine Lüge und die, die Ajit für seine Familie hielt, tun alles, um diese Lüge zu verteidigen. Die Wahrheit jedoch – die liegt hinter dem GLISS. Mitten in der tödlichen Weite, aus der noch niemals jemand zurückgekehrt ist …
(Auszug vom Arena Verlag)

.

Meine Meinung

Zuerst möchte ich bei diesem Buchschätzchen auf dieses mega gelungene Cover eingehen von dem ich einen der seltenen Buchschnitte bekam mit Signierung.
Ich liebe Buchschnitte und dieser hier harmoniert farblich passend zum Cover.

Hier wird man in eine Science-Fiction Story mitgenommen die mich bildhaft absolut abholen konnte in die Welt des GLISS.

Hier fand ich die Intro über Ajit und seine Neugierde und seinen Wunsch nach Wissen sehr gut rübergebracht.
Er nimmt die Dinge nicht nur einfach hin, sondern hinterfrägt sie und ist voller Taten- und Wissensdrang.
Seine Großmutter gefiel mir da sehr gut, da sie ihren Enkel darin unterstützte und ihm das erste Mal das Gliss erklärte.
Das ist wiederum absolut faszinierend von der Beschreibung her, auch wenn ich froh bin nicht dort zu wohnen.
Der Gedanke in stiller Reglosigeit zu verharren ist gruselig.

Gleichzeitig bekommt man die Beziehung von Ajit mit seinem Cousin Nagendra mit.
Ich persönlich finde Nagendra abscheulich, alleine schon seine ganze falsche Art gefällt mir so gar nicht.
Da gefallen mit Phil und Majala sehr viel besser.

Ich kann nicht zuviel verraten, außer, dass es hier Intrigen, Kampf, wie Freundschaft und auch Liebe gibt, die hier Thematisch genial und vor allem bildhaft umgesetzt wurden.
Der Autor konnte mich mit seiner Story begeistern von Anfang bis Ende.

.

Fazit!

Ein neuer Weg …

Mehr Informationen:
Arena Verlag
Homepage von Andreas Eschbach

.

5 von 5 Sternen

alt="Bewertung 5 Sterne"


Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO