*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Göttererbe: Hades’ Vermächtnis” bei Amazon

Was ist Wichtiger?

Diese Frage muss sich Lia stellen nach den dramatischen Ereignissen und den Geheimnissen die ans Licht gekommen sind.
Nur was von ihr verlangt wird und welcher Preis darauf wartet, ist zu hoch um einfach wehgzuschauen.
Denn Vesper braucht Hilfe und nur Lia weiß wie sie ihn retten kann.
Allerdings muss sie dafür alles riskieren ohne die Spielregeln zu kennen.

Kurzbeschreibung
zu
Göttererbe: Hades’ Vermächtnis

**Wenn die Gegenwart zum stärksten Gegner wird** 

Der Yorker Studentin Lia fällt es schwer, ihr göttliches Erbe zu akzeptieren und nicht zur Figur im intriganten Spiel der Götter zu werden. Auf einen kann sie sich aber immer verlassen: Vesper, den jungen Götternachfahren, der Lias Herz regelmäßig zum Stolpern bringt. Bis er ihr durch einen Hinterhalt entrissen wird. Ohne zu wissen, wem sie überhaupt noch vertrauen kann, macht sich Lia auf die Suche nach ihm. Sie ist bereit, alles für Verspers Rettung zu geben. Selbst wenn es bedeutet, mit dem Gott der Unterwelt persönlich einen Deal einzugehen … 
(Auszug von Impress)

Meine Meinung!

Ein Kampf um Alles oder Nichts entbrennt seit Lia ihr Erbe kennt.
Allerdings geht es hier um Vespers Leben das anLLias Entscheidung hängt.
Denn Hades will sie aus ihrem Versteck locken mit einem perfiden Plan.
Kann Lia alles riskieren und das Spiel der Götter beenden?

Eine Frage, die mich hier in seinen Bann ziehen konnte.
Ich finde Lia sehr interessant und vor allem taff.
Sie hat sich Super entwickelt nach Band eins und gefällt mir sehr gut.
Dabei kämpft sie für das was sie liebt auch wenn die Konsequenzen verherrend sein könnten.
Für mich ein gelungener Buchtipp.

Fazit!

Eine Entscheidung steht bevor.

Mehr Informationen:
Imprint Impress bei Carlsen
Merit Niemeitz bei Instagram

5 von 5 Sternen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO