Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 260
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: April 2016
ISBN: 978-3-646-60231-9

Kurzbeschreibung

Die 18- Jährige Hailey Anderson hat schon einiges in ihren jungen Jahren
erlebt und ihre Familie nicht nur zum Teil verloren, sondern sieht sich mit dem
Leben allein konfrontiert.

Sie will nie wieder die Kontrolle deshalb verlieren und ist es gewohnt alles
zu planen um sich keinen Überraschungen mehr auszusetzen. Allerdings ändert
sich das schlagartig als ein junger Mann an ihrer Schule auftaucht und genau wie
sie in dieselbe Klasse geht.
Denn nicht nur das er sich total widersprüchlich verhält, scheint er auch
noch ein gefährliches Geheimnis zu haben, das Hailey in den Abgrund stürzen
könnte….

Cover

Das Cover ist sehr schön gestaltet mit dem hellen Blau, das mich an einen
Sommertag erinnert und darauf eine junge Frau die in Gedanken versunken endlich
Glücklich zu sein scheint.

Schreibstil

Die Autorin Sarah Stankewitz hat einen flüssigen und spannenden Schreibstil der mich sehr schnell in die
Gefühlswelt von Hailey mitnimmt. Aber auch Jaden gefällt mir obwohl ich in
manches Mal am liebsten geschüttelt hätte. Denn die Art wie sich das ganze
aufbaut und immer noch einen ticken an Spannung zulegt hat mich in seinen Bann
gezogen. Denn die Kontrolle wie schon einmal in ihrem Leben zu verlieren ist
für Hailey das schlimmste überhaupt. 

Meinung

Wenn alles aus den Fugen gerät…

Dann sind wir bei der 18 Jährigen Hailey Heaven Anderson angekommen, die sich eines
Tages nach den schrecklichen Ereignissen aus ihrer Jugend mitten auf dem Schulhof ihre Traumauto
gegenübersieht und zwar einem Chevy in ihrer Lieblingsfarbe blau. Allerdings
steigt dort ein Typ aus, der ausschaut als wäre er einer der Salvatore Brüder
aus Hailey Lieblingsserie. Was sie allerdings nicht ahnt, ist warum dieser neue
gutaussehende Schüler eine gewisse Abneigung gegen sie zu hegen scheint.
Denn Hailey ist sich sicher dass sie ihn zuvor noch nie gesehen hat.

Genau hier fängt es an, das Haileys sehr gut vorbereiteter Plan dieses Jahr
ohne große Vorkommnisse zu gestalten in Wasser zu fallen scheint.
Denn so seltsam sich Jaden
Williams, wie der Neue heißt verhält, so zieht er sie doch in seinen Bann, obwohl sich
Hailey bemüht ihm aus dem Weg zu gehen.
Denn nach dem schrecklichen Brand vor vielen Jahren hat sich Hailey geschworen
ihre wahren Gefühle hinter einer Mauer zu verstecken. Denn seit dem Tod ihrer
Eltern in den Flammen und dem Bruch mit ihrer Schwester, ist Hailey auf sich allein
gestellt und froh dass es ihrem kleinen Bruder Lucas wenigstens bei einer
Pflegefamilie gut geht.

Was Hailey nicht ahnt, ist das Jaden ein Geheimnis hat das für die sehr
gefährlich werden könnte.

Denn er taucht immer öfter dort auf wo Hailey ist und scheint aus einem Grund
ihr Nähe zu suchen und sie auf der anderen Seite mit Absicht zu verletzten. Hailey weiß plötzlich nicht mehr was wahr und unwahr ist und gerät in einen
Strudel aus sich verstrickenden Gefühlen. Selbst ihre Freunde Vic oder ihr bester
Freund und Mitbewohner Pete wissen nicht wie sie ihr helfen können. Und die
wahre Bedrohung gibt sich endlich zu erkennen.

Für mich ein Auftakt der nicht nur Hailey zeigt, die mit ihren 13 Jahren
eine schlimme Entscheidung treffen musste, sondern seitdem auch mit dem Schuldgefühlen
leben muss, die dieses tragische Ereignis überschatten.

Fazit

Absolut gelungen und ich freu mich auf den zweiten Band!!!

Die Reihenfolge

– Heaven, Band 1:
Dem Himmel so nah
– Heaven, Band 2: Wohin wir auch gehen

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO