Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 316
Meine Wertung: 5/5
Verlag:Impress
Empfohlenes Alter:
Ab 14 Jahren
erschienen am: September 2017
ISBN: 978-3-646-60261-6

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

Im Sonnenschein- Statt Florida, lebt die 17- jährige Hannah Johnson und liebt es am Strand mit ihren Freunden in der Sonne zu chillen.
Leider ändert sich das schlagartig, nachdem das Testament ihrer Großmutter auftaucht. Denn die Großmutter die Hannah nie kennengelernt hat, hat ihrer Familie nicht nur ein Haus vermacht ud zwar in Island, sondern als Bedingung daran geknüpft das sie dort wohnen müssen, wenn sie das Erbe antreten wollen.

Hannah ist schockiert, denn ihre Eltern entschließen sich diesen Schritt zu wagen und wollen in die Einöde von Island, mit den Vulkanen und den nicht gerade warmen Temperaturen.

Dort angekommen, muss sich Hannah nicht nur Neu zurechtfinden und sich an die Situation gewöhnen, sondern lernt auch den Nachbarsjungen Kristján kennen und auch den seltsamen blauhaarigen Punk Jarek. Beide verhalten sich komisch und scheinen um Hannahs Aufmerksamkeit zu kämpfen. Nur warum ist ihr nicht klar. Denn Geheimnisse sind ein Teil der Insel und auch der Bewohner und scheinen die beiden Jungs zu umgeben.

Cover

© by Impress

Das Cover ist einfach nur Traumhaft gestaltet mit der weitläufigen Landschaft darauf und dem jungen Mädchen das in die Ferne zu schauen scheint. Dazu ein mystisches Rad, das fast ein Vegvisir sein könnte. Auf alle Fälle sehr passend zum Inhalt wie ich finde.

 

Schreibstil

Die Autorin Jana Goldbach hat einen wundervoll bildhaften Schreibstil, der mich gleich in eine spannende Reise der 17- Jährigen Hannah mitgenommen hat. Dazu gefällt mir, das hier mit der Einleitung auch gleich so manche Fragen aufkommen und die Spannung zunimmt. Man wird in die Welt von Island mitgenommen, als wenn man dort wäre, zu mindestens ist das so mein Empfinden. Man taucht in die Sagen und Mythenwelt dahinter ein.
Sehr schön geschrieben “Iceland Tales 1 Wächterin der geheimen Quelle” und ich habe es in einem Rutsch gelesen und freu mich jetzt auf Band zwei.

 

Meinung

Wenn Dich auf der Vulkaninsel mehr als ein Geheimnis erwartet …

Dann sind wir bei der 17- Jährigen Hannah, die nicht mehr länger in Florida wohnt, sondern kurzerhand von ihrer Familie nach Island gebracht wurde.
Hannah ist mehr als unzufrieden und vermisst die Sonne und ihre Freunde. Ihre Eltern dagegen, freuen sich und fangen schon an sich einzurichten.

Bei dieser Einrichtung taucht auf einmal Kristján auf, ein Nachbarsjunge der in Hannahs Alter zu sein scheint und lädt sie ein, ihr Island zu zeigen.
Er ist freundlich gutaussehend und laut ihrer Mutter, der perfekte Schwiegersohn.
Hannah ist von dem Eifer ihrer Mutter genervt und quittiert dies, mit Abstand.
Allerdings taucht Kristján immer öfter auf und die beiden freunden sich an.

Während eines Ausfluges Treffens sie auf einige Punks, vor denen Kristján sie ausdrücklich warnt.
Auf einen dieser Punks, und zwar der mit den blauen Haaren, trifft Hannah in ihrer Schule. Jarek wie er heißt, ist so ganz anders als angenommen. Er ist nett und höflich und nicht gefährlich wie Kristján es behauptet hat.

Nur weshalb können die beiden sich offesichtlich nicht leiden…

Für mich ein interessanter Einstig, der mich schon anhand des Klappentextes Neugierig gemacht hat. Erstens wie die Autorin Island umsetzt und zweitens, wie sie die  Mythen zum Leben erweckt.

Da ich nicht Spoilern möchte, halte ich mich an diesem Punkt zurück. Nur eines ist interessant, das hier nicht nur eine große Mythologie sondern auch jede Menge Spannung auf euch warten.

Fazit

Absolute Leseempfehlung!

Eine Reise die alles verändert …

Die Reihe
– Band 1: Wächterin der geheimen Quelle
– Band 2: Retterin des verborgenen Volkes

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

2 Kommentare

  1. karin

    9. Juni 2018 at 11:57

    Hallo liebe Susanne,

    dieses Cover ist Deiner eigenen Aufmachung was den Blog betrifft doch sehr ähnlich oder…grins…?

    LG..Karin..

    Antworten
    • Solara

      9. Juni 2018 at 16:51

      Hallo liebe Karin,

      jetzt wo Du es sagst, ist mir noch nicht aufgefallen.
      Mir gefällt die Mystik dahinter.

      Liebe Grüßle aus Contwig sende ich Dir, Susanne

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO