Ink Blood Mirror Magic

by , on
Nov 28, 2023

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Ink Blood Mirror Magic” bei Amazon

Eine schwierige Aufgabe …

Johanna weiß wie schwer es ist die Magie zu behüten, die in den Büchern der Bibliothek verborgen liegt. Vor allem, da ihr Vater ihr dieses Erbe vermacht hat.
Alleine versucht sie deshalb mehr über die Magie herauszufinden die ihren Vater das Leben gekostet hat.
Dabei vermisst sie immer mehr ihre Schwester, die in den Tiefen der Antarkis weilt auf einer Forschungsstation ohne zu ahnen, dass ihre Verweigerung schwerwiegende Konsequenzen hat.
Denn Esther, wie Johannas Schwester heißt, müsste normalerweise immer an einem 02. November unterwegs sein und den Standort wechseln um den Mördern ihrer Mutter zu entkommen und 24 Stunden nicht stillstehen. Aber Esther weigert sich sich von der Vergangenheit weiter beeinflussen zu lassen. Zumindestens bis sie merkt, dass sie die Vergangenheit zwar ruhen lassen will, aber das ein mysteriöser Feind das ganz und gar nicht zulassen wird.

Kurzbeschreibung
zu
Ink Blood Mirror Magic

Bücher, in Blut geschrieben. Spiegel, durch die mysteriöse Verfolger jeden Schritt beobachten. Und eine magische Bibliothek voller Geheimnisse.

Seit Generationen hütet die Familie Kalotay eine Sammlung alter und seltener Bücher. Bücher, mit denen man Magie wirken kann – vorausgesetzt, man zahlt den Preis in Blut. Ein solches Buch hat Abe Kalotay das Leben gekostet, und seine Tochter Joanna setzt alles daran, herauszufinden, warum. Als ihre Halbschwester Esther von Unbekannten bedroht wird, müssen die beiden entfremdeten Schwestern wieder zueinander finden, um sich einem mysteriösen Feind in den Weg zu stellen. Doch dieser schreckt vor nichts zurück, um Abes Buch zu stehlen – nicht einmal vor Mord.
(Auszug vom Piper Verlag)

Meine Meinung!

Ich finde die Idee hinter der Story interessant und das Magiesystem ist faszinierend.
Hier lernt man unterschiedliche Protagonisten, ihr Leben und ihre Entscheidungen kennen. Johanna will das Richtige tun und die magische Bibliothek beschützen. Esther will ihre Freiheit und Nicholas den man hier kennenlernt will nicht mehr alleine sein.
Jeder von Ihnen hat eine Aufgabe und doch sind sie unzufrieden mit ihrer Situation.
Ich finde die Protagonisten interessant und am besten hat mir Esther gefallen. Wobei ich die Nebencharaktere mega interessant finde.
Dazu die Idee, dass die Bücher das Lebenselexier Blut brauchen um zum Leben zu erwachen. Eine echt gruselige Vorstellung.
Oder die Art wie Esther schon seit Jahren ihren Platz wechseln muss um von den Mördern ihrer Mutter nicht aufgespürt zu werden. Das sind Infos die machen neugierig.
Leider konnte mich das Buch nicht komplett abholen was an meinem Empfinden lag beim lesen.
Die Story ist von der Grundidee klasse und auch die Protagonisten machen neugierig, aber an manchen Stellen war mir die Story zu langatmig.

Fazit!

Geheimnisse die es zu entschlüsseln gilt.

Mehr Informationen:
Piper Verlag
Homepage von Emma Törzs

4 von 5 Sternen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO