*** WERBUNG ***
Interview

Interview mit Jess A. Loup!

Guten Morgen liebe Jess,

ich bin ein Fan deiner Reihen und allesamt haben sie eines gemeinsam, sie sind Fantastisch, Romantisch und sehr Actionreich.
An was schreibst du zur Zeit?

Jess: Erst mal ein dickes Dankeschön für dein Lob und dass ich hier mit dir schwatzen darf!

Ich schreibe gerade an zwei verschiedenen Projekten, und auch da wird es wieder fantastisch, romantisch und actionreich zur Sache gehen. Eines ist dabei Top Secret, ich darf und werde nicht mehr verraten. Das andere ist klassische Fantasy, das ganz lose auf einer alten, sorbischen Sage beruht. Beendet habe ich erst vor kurzem meinen ersten Ausflug in den Young-Adult-Bereich – hätte ich gewusst, dass es solchen Spaß macht, hätte ich mich schon eher daran gesetzt. ;)

Hast du für deine Protagonisten aus dem realen Leben Vorbilder für die Charakteristika?

Jess: Tatsächlich ziehe ich sehr viel Nutzen aus Beobachtungen des Real Life. Nicht, dass ich allzu viele Elfen, Balggnome oder Gestaltwandler kennen würde, aber ich finde es hilfreich, mich bei verschiedenen Protagonisten zu fragen: Wie würde der und der/die und die aus meinem Bekanntenkreis reagieren, denn diese Charakterzüge sind es, die ich diesen Personen entnommen habe. Und es gibt tatsächlich einen wichtigen Nebendarsteller aus der Mysterious-Trilogie, der fast 1:1 so im echten Leben existiert und als guter Freund zugestimmt hat, in einem meiner Bücher aufzutreten.

Liest du selbst auch gerne, in dem Fall kommst du noch zum Lesen?

Jess: Das klassische Dilemma aller Autorinnen: Ich komme nur halb so viel zum Lesen, wie ich gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte meiner Kolleginnen so gern, wie sie es verdienen. ;)

Wenn ja, was liest du denn alles. Hast du Buchtipps für uns?

Jess: Das ist keine einfache Frage, denn so buchverrückt, wie ich bin, lese ich ja alles, was mir in die Hände fällt – ja, auch Müslipackungen oder Gebrauchsanleitungen (an Letztere halte ich mich sogar meistens). Meine heimliche Leidenschaft (muss jetzt echt unter uns bleiben :D) sind Jugendbücher. Und da empfehle ich jedem, der auf Action, Abenteuer und dezente Romantik steht die fünf Bände von Lockwood und Co (Jonathan Stroud) oder die bisher drei erschienenen Bücher über den Blackthorn-Code (Kevin Sands). Ich empfehle mal nicht die ganzen Klassiker wie Harry Potter oder diejenigen Bücher, die alle kennen. Stattdessen schlage ich euch ansonsten vor, euch mal abseits vom Mainstream an die Bücher meiner genialen Co-Autorin von Beyond Eternity Nika S. Daveron zu wagen. Das ist jedoch nur für Leute mit reinem Herzen und Löwenmut zu überleben. (Vielleicht.)

Hat sich dein Leben verändert, nachdem du eine Autorin warst?

Jess: Ja, es ist echt stressig, dauernd auf der Straße erkannt, umzingelt und um Autogramme gebeten zu werden … Scherz! Geändert hat sich für mich nur, dass die Geschichten, die schon immer in meinem Kopf waren, die raus wollten, meine Gehirnmasse oft genug zum Brodeln brachten, plötzlich mehr Leuten als nur mir zugänglich waren. Das ist kurz vor dem Release eines neuen Buches immer eine sehr spannende, weil fingernägelzerstörende Angelegenheit: Mögen die Leser, was da herausgeflossen ist? Insofern hat sich meine Arbeit geändert, meine Persönlichkeit eher nicht. Ich war und bin für alle Zeiten Geschichtenerzähler und freue mich einfach darüber, dass ich es offiziell tun darf.

Vielen lieben Dank das du heute hier warst.

Jess: Ich habe zu danken! Oder um die Worte einer unserer größten und bedeutendsten literarischen Persönlichkeiten zu verwenden: Schwachkopf! Schwabbelspeck! Krimskrams! Quiek!

Coole Socke und ein absolut genialer Schreiberling.
nun aber mal Butter bei die Fische oder wie war dat?

Dann wollen wir mal die Frage starten.

Kennt ihr das ein oder andere Werk schon von der lieben Jess?
Was für ein Werk von ihr spricht euch am meisten an, ob gelesen oder noch auf der WuLi.

(Bitte mit 2- 3 Sätzen kommentieren.)

Die Teilnahmebedingungen gelten vom Valentins-Special.

Liebe Grüßle Eure Susanne

Loading Likes...

17 Comments

  1. Franci Becker

    16. Februar 2020 at 8:11

    Guten Morgen zum Sonntag,
    wieder Danke ich Dir & der Autorin für dieses Interview.

    Bisher kannte ich die Autorin noch nicht, die Reihe “Im Bann der Magie” spricht mich jedoch total an. Hexen & Kampf. Spannung, Fantasy. Auch die Bewertungen, bzw Rezensionen, die ich gelesen habe lassen mich nach der Dilogie gieren. Aufjedenfall perfektes Wunschlistenfutter. 💕

    Reply
  2. Stefanie Aden

    16. Februar 2020 at 8:19

    Guten Morgen,
    Ich muss ehrlich gestehen ich kannte die Autorin nich gar nicht, da ich Fantasy nicht lese. Ich habe es für mich erst seit kurzem entdeckt. Aber Beyond Eternity reizt mich schon sehr, ich die Kaltenwesen, die Vamoire schon sehr faszinieren.
    Lg Stefanie

    Reply
  3. Astrid Arndt

    16. Februar 2020 at 9:39

    Nein bisher noch nicht, was ich natürlich ändern will. Beyond Eternity klingt genau nach meinem Genre.

    Reply
  4. Alexandra Kremhoff

    16. Februar 2020 at 12:21

    Dankeschön an dich und der Autorin für das tolle Interview. Oh ja, da ich Fantasy Bücher liebe, ist es genau mein Ding. Deshalb versuche ich mal mein Glück

    Reply
  5. Laura M

    16. Februar 2020 at 13:23

    Hallo Susanne,
    ich habe noch nichts von Jess A. Loup gelesen, bin mir ehrlich gesagt auch nicht sicher ob es so die Art von Büchern ist, die mir gefällt, auch wenn sie in deinem Beitrag echt sympathisch rüber kommt. Ich könnte mir vorstellen es mal mit “Enchanted” zu versuchen.

    Einen schönen Sonntag,
    Laura

    Reply
  6. Christina P.

    16. Februar 2020 at 15:00

    Moin,
    von ihr kenne ich bisher noch kein Buch. Im Bann der Magie klingt aber ganz interessant, schön düster, aber dennoch magisch. Das würd ich mir wohl als erstes aussuchen. Auch klasse klingt Mysterious, High Fantasy mit einer starken Frau :-)
    LG Christina P.

    Reply
  7. Melanie kurt

    16. Februar 2020 at 15:59

    Hallo!
    Tatsächlich ist mein interesse an Beyond eternity sehr hoch :-D auf meinem Kindle wartet allerdings noch enchanted darauf gelesen zu werden …. İrgendwie ist mir bis jetzt immer wieder ein anderes Buch einfach dazwischen gekommen….
    Lieben Gruss Melanie Kurt

    Reply
  8. Karin

    16. Februar 2020 at 16:49

    Hallo und guten Tag ,

    erst mal wieder herzlichen Dank für die tollen Einblick im Interview durch die Autorin.
    Ja, Entschuldigung ich muss mich als Unwissende outen und habe erst einmal etwas googelt. …augenzwickern.
    Besonders angesprochen hat mich dann die Mysterious-Serie.
    Denn die Geschichte wird einfach weitererzählt mit einer Nachfolgegeneration. Was ich total gut und interessant finde, denn manche Geschehnisse haben Auswirkungen auch noch auf Enkel und Urenkel.

    LG..Karin…

    Reply
  9. fantasticbooks

    16. Februar 2020 at 17:09

    Hallo Susanne,
    leider habe ich von der Autorin bisher noch nichts gelesen. Die Klappentexte sprechen mich eigentlich alle an, aber wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich wahrscheinlich mit “Im Bann der Magie” beginnen.
    Liebe Grüße
    fantasticbooks

    Reply
  10. Tina Sack

    16. Februar 2020 at 18:05

    Hallo Susanne,

    ich kannte die Autorin bisher noch nicht, habe mich aber sofort vom Klappentext zu Beyond Eternity angesprochen gefühlt. Ich habe mir auch mal die anderen Bücher der Autorin beim großen A angesehen und musste feststellen, dass ich meinen Reader mal wieder füttern muss.

    LG Tina

    Reply
  11. Hilly

    16. Februar 2020 at 20:47

    Hallo Susanne,
    Du findest ja immer tolle Interviewpartner. Leider kann ich gar nicht viel zu Deiner Frage sagen, denn ich kenne die Autorin gar nicht. Aber was nicht ist, das kann noch werden….. Und es ist immer schön, durch solche Aktionen auf neue Autoren*innen aufmerksam gemacht zu werden.

    Reply
  12. Daniela Schubert-Zell

    16. Februar 2020 at 22:18

    Ich habe die komplette Enchanted Trilogie. Deswegen bin ich total gespannt auf das neue Buch. Das wird bestimmt fantastisch.

    Reply
  13. elke schlechtiger

    16. Februar 2020 at 23:00

    Hallo Susanne,
    Danke für den Beitrag. Nun ich kannte bis heute die Autorin überhaupt noch nicht. Auch ihre Werke sind mir dadurch noch unbekannt. Aber dies kann sich ja ändern. Danke für die Chance.

    Reply
  14. Steffi Siefert

    16. Februar 2020 at 23:20

    Tatsächlich gibt es nur noch ein veröffentlichtes Buch von Jess das ich noch nicht gelesen habe (Tyra und Fenris). Mir gefällt einfach ihr feiner Umgang mit unserer Sprache, der Witz und der Spannungsaufbau der Geschichten. Die Geschichten z.B. über die Herkunft einer Spezies wie wir als Fantasy Vielleser kennen wird einfach neu und interessant interpretiert.
    Das finde ich einfach Klasse.

    Reply
  15. Elke H.

    17. Februar 2020 at 7:21

    Guten Morgen,

    die Autorin kannte ich noch gar nicht. Ich lese keine Fantasy Bücher und daher ist sie mir noch nicht aufgefallen oder empfohlen worden. Fantasy ist einfach nicht meine Richtung, die ich lesen mag.
    LG von Elke H.

    Reply
  16. Heidi Lelle

    17. Februar 2020 at 9:21

    Guten Morgen 🙂
    Danke für das schöne Interview
    Ich kenn leider noch kein Buch von ihr,was ich jetzt von Beyond Eternity
    Gehört und gelesen habe hört sich super an.
    LG Heidi

    Reply
  17. Angela

    17. Februar 2020 at 23:01

    Hallo Susanne,

    danke für das tolle Interview. 😀
    Ich muss gestehen das ich die Autorin
    Jess A. Loup bisher noch nicht kannte.
    Natürlich habe ich mich gleich schlau gemacht und meine Wuli ist erneut gewachsen. 😀
    Die Mysterious Reihe, Enchanted und die Dilogie, Im Bann der Magie haben mich sofort angesprochen. Genau das was ich gerne lese.

    Liebe Grüße
    Angela

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO