Libellenjahre

by , on
Mrz 9, 2020

*** Rezensionsexemplar ***

(Die Warthenberg-Saga 1)

Libellenjahre

Im Königsberg 1930 lernt die 19-Jährige Constanze von Warthenberg den gutaussehenden Clemens Rosanowski kennen und lieben.
Was sie nicht ahnt ist, wie die Zeit nach diesem Treffen verlaufen wird.
Welche politischen Hindernisse und Kriegswirren die junge Frau erleben muss und vor allem, wie sich ihr Schicksal durch diese Erlebnisse verändern wird.

.

Eine starke Frau im Spiegel ihrer Zeit, eine verlorene Welt und eine große Liebe: der bewegende erste Band von Izabelle Jardins Familiensaga um die ostpreußische Familie von Warthenberg.

Königsberg, 1930: Die selbstbewusste Constanze von Warthenberg ist neunzehn Jahre alt, als sie während einer Segelregatta dem weltläufigen Clemens Rosanowski aus Warschau begegnet. Es wird die große Liebe. Trotz einigen Widerstandes in Constanzes Familie heiratet das Paar und lässt sich in Danzig nieder. Die beiden erleben Jahre voller Leichtigkeit.

Doch die politische Lage in der alten Hansestadt wird unter den neuen Machthabern zunehmend schwieriger, und mit Ausbruch des Zweiten Weltkrieges muss Clemens als Soldat der Wehrmacht gegen sein Heimatland Polen kämpfen.

Seine Feldpostbriefe werden immer seltener, und eines Tages erreicht Constanze eine erschütternde Nachricht. Für sie beginnt nun eine dramatische Odyssee Richtung Westen.

(Auszug von Amazon)

.

Der erste Blick

Ich war sehr gespannt auf das neueste Werk von Izabelle Jardin und auch wie der Auftakt dieser Saga anfängt und was soll ich schreiben:
Ich bin begeistert und schon Mega gespannt auf die Fortsetzung.

.

Meine Meinung zu Libellenjahre

Hier wird man in den ersten Teil der Saga um die Familie Warthenberg mitgenommen.
Constanze gefällt mir sehr gut. Sie ist eine taffe, selbsbewusste Frau, die weiß was sie will und einen sehr starken Willen hat. Sie hinterfragt alles und kämpft für das was ihr wichtig ist.
Sei es in ihrem Studium in Biologie oder für ihre Liebe zu Clemens, welche nicht gleich von ihrer Familie akzeptiert wird.
In den politischen Wirren und bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges versucht sie ihre Prinzipien nicht zu verlieren, sich selbst treu zu bleiben und ihrem Herzen zu folgen.

Nur … der Krieg hat hässliche Folgen … und eine dieser Folgen IST auch spürbar in den Zeilen dieser wundervoll umgesetzten Saga.
Hier spürt man die Angst, die die Menschen verfolgt.
Das Unbekannte welches vor Ihnen liegt.
Die Gesellschaft die sich im Wandel befindet und auch die Verzweiflung, wie auch die Hoffnung, die einen mit viel Gefühl fürs Detail hier durch die Seiten begleiten und einen das Buch in einem Rutsch durchsuchten lassen.

.

Fazit

Ein berührender Auftakt über eine Frau, die ihren Weg geht.

Mehr Informationen:
Libellenjahre (Die Warthenberg-Saga 1)

Hier kommt ihr zum Verlag: Tinte & Feder
Zur Autoren Homepae von Izabelle Jardin.

5 von 5 Sternen

alt="Bewertung 5 Sterne"
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO