*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Liebe funkelt apfelgrün” bei Amazon.

.

Eine dringend benötigte Auszeit …

Genau die braucht Mila von ihrem Leben.
Deshalb will sie auch weg von Heidelberg und von Theo, der ihr mit seinen Lügen das Herz gebrochen hat.
Was passt da besser als eine zweimonatige Auszeit im House-Sitting Angebot nach Schottland zu reisen. Gesagt getan und kaum dort angekommen im verträumten Örtchen Applemore lernt Mila nicht nur die Dorfbewohner kennen, sondern backt sich mit ihren leckeren Kreationen in ihr Herz.
Milas Leidenschaft gehört dem Backen.
Dort inmitten der Natur taucht auch noch der gut aussehende Finley auf und das Gefühlschaos scheint perfekt.

.

Kurzbeschreibung
zu
Liebe funkelt apfelgrün

Manchmal braucht es eine ganze Dorfgemeinschaft, um ein gebrochenes Herz zu kitten …

Liebe braucht keine Ferien? Dem kann Mila nur widersprechen. Wochenlang war sie in Theo verliebt, und er hat ihre Hoffnungen geschürt. Nun stellt sich heraus, dass er eine Verlobte hat! Für Mila bricht eine Welt zusammen. Bleibt nur die Flucht – das House-Sitting-Angebot in Schottland aus dem Internet kommt da genau richtig. Kurz entschlossen reist sie in das verschlafene Örtchen Applemore. Doch der Dorfgemeinschaft ist der Neuzugang nicht geheuer. Erst Milas Backkünste und die Idee, ihre Brote zu tauschen – gegen Musikstunden, knackige Äpfel oder Freibier im Pub – öffnen die Herzen der Bewohner. Und als plötzlich der gut aussehende Finley auftaucht, macht auch Milas Herz einen unerwarteten Hüpfer.
(Auszug von blanvalet)

.

Meine Meinung

Zwischendurch liebe ich Wohlfühl-Storys wie diese hier.
Hier inmitten von Schottland wartet auf die Protagonistin ein Örtchen namens Applemore.
Ich liebe die bildhafte Beschreibung und vor allem den Schreibstil der Autorin die mir vorher noch unbekannt war.

Hier war das Cover das erste das mich fasziniert hat.
Ich bin ein Fantasy Leser, aber das Cover in Kombi mit dem Titel haben mich neugierig gemacht.
Hier stehen Themen wie Schottland als Reiseziel ganz vorne und Backen. Ich liebe leckere Backsachen. Sei es frisches Brot, Kuchen und mehr.
Da kommt die Naschkatze raus.
Das in Kombi mit einer Protagonistin die ihr Herz gebrochen bekam und somit weg von all dem wollte konnte ich nachvollziehen und somit war ich gespannt.

Zu allererst einmal das Cottage wo Mila einzieht, da wäre ich auch mit an Bord.
Das hört sich verträumt an, genauso wie die Abende im Pub und die zwei süßen Katzen.
Ich habe die Story nur so inhaliert und bin begeistert auch von den Gefühlswirren in denen Mila sich befindet. Da taucht Finley auf und ja, der ist heiß, aber auch er hat Geheimnisse.

Eine Story die zum Träumen einlädt und mir wundervolle Lesestunden beschert hat und die mir jetzt Lust macht was zu backen.

.

Fazit!

Ein Neubeginn wartet …

Mehr Informationen:
Blanvalet Verlag
Homepage von Pauline Mai

.

5 von 5 Sternen

alt="Bewertung 5 Sterne"
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO