*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Living Legends: Des Teufels Träume” bei Amazon.
(1. Band der Living Legends Trilogie)

Ein Unfall der die Grenzen zwischen den Welten verändert …

Genau solch ein Unfall passiert hier dem jungen Studenten Nic, der daraufhin nicht nur äußerliche Narben davon trägt.
Denn er kann Dinge sehen die er vorher nicht wahrnahm. Unter anderem seinen Seelenschatten Lynn.
Tolle Idee, die hier gut gewählt wurde. Allerdings mich leider nicht komplett begeistern konnte. Mit den Figuren bin ich nicht richtig warm geworden. Deshalb gibt es einen Punkt Abzug. Aber als Auftakt vielversprechend und ich bin auf Band zwei gespannt.

.

Kurzbeschreibung

»Eine Karte.
Geschaffen aus den Träumen des Teufels.
Festgehalten durch eine menschliche Hand.«
Dass sein Tod vom Schicksal vorherbestimmt wurde, konnte Nic nicht ahnen.
Als sein Schutzgeist Lynn ihm jedoch das Leben rettet, schaut er zum ersten Mal hinter die Maske der Welt.
Von nun an kann er die Wesen sehen, die sich in den Schatten der menschlichen Wahrnehmung verbergen. Schutzgeister, verlorene Seelen und Dämonen …
Zur gleichen Zeit braut sich über der legendären Stadt Venedig großes Unheil zusammen. Ein jahrhundertealter Dämonenherrscher erhebt sich über die Sterblichen und dürstet nach Blut.
Der Schlüssel zu seiner Vergangenheit versteckt sich hinter den Pinselstrichen einer antiken Karte.
Bis jetzt hat es allerdings noch kein Sterblicher gewagt, sich einem Dämon in den Weg zu stellen.
Wird Nic der Erste sein?
(Auszug vom Drachenmond Verlag.)

.

Meine Meinung

Interessante Idee.
Ein Unfall der das Leben eines jungen Studenten auf den Kopf stellt, der eigentlich nach seinem Studium einen guten Job finden wollte.
Dann hat er nicht nur einen Brand überlebt, sondern wurde von seinem Schutzgeist gerettet.

Etwas völlig untypisches für einen Schutzgeist. Dann die unerwarteten Ereignisse die hier zu der neuen Problematik, etwas zu sehen was anderen verborgen ist, führen. Nic wird dadurch erst einmal aus der Bahn geworfen, wie auch die neue Belastung seiner Narben die er am Anfang erst noch akzeptieren muss gefalllen mir. Dazu ein Dämon und eine Lovestory die neugierig machen. Das alles ist ein genialer Auftakt und macht neugierig auf den Folgeband.

Gelungene Eyecatcher und ich.

Eine Never Ending Story. Ich liebe Cover die mich gleich in ihren Bann ziehen können und dazu auch Klappentexte die Lust auf mehr machen.

Hier habe ich nur einen Punkt Abzug, der mein eigenes Empfinden wiederspiegelt. Ich hatte kein Kopfkino beim lesen und die Protagonisten konnten mich nicht wirklich einfangen in ihre Charakteristika.
Weshalb, kann ich leider selbst nicht genau beantworten,

Nichtsdestotrotz eine Story die spannend ist von Anfang bis Ende.

.

Fazit

Ein faszinierender Auftakt der Lust auf mehr macht.

Mehr Informationen
Drachenmond Verlag
Homepage von Maja Köllinger

.

4 von 5 Sternen



Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO