alt="Memories of Summer: Wer bist du ohne Vergangenheit?"
Moon Notes, Janna Ruth

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Memories of Summer: Wer bist du ohne Vergangenheit?” bei Amazon.
TRIGGERWARNUNG

.

Was wäre wenn …

Wenn du deine Kindheitserinnerungen verkaufen würdest um dir deine Wünsche zu erfüllen.
Wärst du zufrieden?
Im Falle von Mika kann diese Frage mit einem Ja beantwortet werden, wäre da nicht ein schicksalhaftes Zusammentreffen der in ihm Zweifel weckt.
Denn er trifft eine Kindheitsfreundin an die er keinerlei Erinnerungen mehr besitzt. Diese allerdings wecken in ihm ein Gefühl etwas wichtiges verloren zu haben.
Deshalb will er genau diese Erinnerungen zurück. Aber was wäre, wenn das gar nicht so einfach ist wie erhofft. Wenn sich Geheimnisse auftun wie am Rande eines Abgrundes und deine Zuversicht vernichten.
Ja, was dann …

.

Kurzbeschreibung
zu
Memories of Summer: Wer bist du ohne Vergangenheit?

Mika spendet regelmäßig seine Erinnerungen im NEURO-Institut. Denn was ist schon dabei? Man verdient eine Menge Geld und hilft bei der Behandlung von Depressionen, da die Erinnerungen den Erkrankten eingepflanzt werden. Doch dann tritt Lynn in sein Leben, die so viel über ihn weiß, und plötzlich wünscht Mika sich, er könne sich auch an sie erinnern. Schließlich will er seine Erinnerungen zurückholen – und kommt dabei den Geheimnissen des NEURO-Instituts gefährlich nahe …
(Auszug von Moon Notes)

.

Meine Meinung

Hier trifft man auf eine interessant umgesetzte Story die einen in die Welt der Erinnerungen mitnimmt.
Ich finde das Thema, mit Erinnerungen gesunder Probanten Menschen zu heilen, die durch psychische Traumatas oder Depressionen Hilfe benötigen faszinierend.
Allerdings finde ich es auch erschreckend wenn man bedenkt das dafür andere ihre Erinnerungen gegen Bares aufgeben.

Im Falle von Mika erkennt man sehr deutlich, das er sich langweilt, sich in die neueste Technik flüchtet und sich denkt er wäre zufrieden bis er Lynn trifft mit der ihr in Kindertagen sehr gut befreundet war.

Lynn ist schockiert das sich Mika an sie, an die gemeinsame Zeit nicht erinnern kann.
Beide gefallen mir, da beide ihre eigenen Probleme haben, sei es in der Familie oder mit sich selbst.
Beide lernen damit umzugehen, wie auch die Frage wie man etwas verlorenes zurückholen kann und stoßen auf Geheimnisse die brisanter nicht sein könnten.

Tolle Idee, gelungene Umsetzung, die mir zwar tolle Lesestunden geschenkt hat, aber mich nicht zu 100 Prozent abholen konnte.

.

Fazit!

Ein Spender, der merkt wie wichtig seine Erinnerungen sein können.

Mehr Informationen:
Moon Notes
Hoempage von Janna Ruth

.

4 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO