*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Miss Austen ermittelt. Die glücklose Hutmacherin” bei Amazon

Ein schockierendes Ereignis …

Die 20- jährige Jane Austen ist sich sicher das ihre aufblühende Liebe zu Tom Lefroy Thema werden könnte, vor allem, bei einem ihrer heimlichen Treffen.
Aber weit gefehlt, denn ein Mord und eine Leiche in der Wäschekammer von Deane House sind da sehr viel interessanter für die Gäste.
Schockiert muss Jane feststellen das die Tote Madame Renault war, eine begnadete Hutmacherin von der Jane erst vor kurzem einen Hut erworben hat.
Die Frage ist nur, weshalb ist die Hutmacherin in Deane House bei einer Festlichkeit zugegen.
Fragen über Fragen die Jane zu eigenen Ermittlungen verleiten, da jemand aus ihrer Familie des Mordes verdächtigt wird. Ein Spiel gegen die Zeit beginnt in der Jane alles in Erfahrung bringen muss um den Mörder zu finden und ihre Familie zu entlasten.

Kurzbeschreibung
zu
Miss Austen ermittelt. Die glücklose Hutmacherin

Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass jeder gute Kriminalroman eine brillante Detektivin braucht… 

Im wunderbar atmosphärischen historischen Cosy-Krimi »Miss Austen ermittelt. Die glücklose Hutmacherin« löst die junge Jane Austen ihren ersten Fall.

Eigentlich will die 20-jährige Jane Austen den Ball in Deane House dazu nutzen, ihren Geliebten Tom Lefroy endlich zu einem Heiratsantrag zu bewegen. Doch plötzlich ist alle Romantik beim Teufel: In einem Wäscheschrank wird die Leiche einer Frau gefunden!

Jane erkennt in der Toten die französische Hutmacherin Madame Renault – und bemerkt, dass an deren Hals eine Kette fehlt. Weil Richter Craven sich nicht sehr für die Sache zu interessieren scheint, sammelt die scharfsinnige Jane nach und nach immer brisantere Informationen. Bis der Richter ihr eine schockierende Nachricht überbringt: Die verschwundene Kette wurde bei Janes geistig eingeschränktem Bruder Georgie gefunden.

Jetzt bleiben Jane noch sechs kurze Wochen, um den wahren Täter zu finden, sonst droht dem gutmütigen Georgie der Galgen …
(Auszug von Droemer Knaur)

Meine Meinung!

Eine tolle Mischung aus Cosy Crime meets Regency Romance.
Hier liebe ich die Idee einer ermittelnden Miss Jane Austen, die sich nach einer glücklichen Zukunft mit einem jungen Mann namens Tom Lefroy sehnt. Denn sie ist bei acht Kindern im Pfarrhaus Steventon noch unverheiratet, was damals schon nicht gerne gesehen wurde.
Etwas, was Jane gerne ändern würde.
Dabei kommt den Verliebten ein Mord in die Quere der alles verändert. Denn ausgerechnet ihr Bruder wird des Mordes beschuldigt. Jane ist sich sicher das der Mörder jemand anderes ist, nur der Grund weshalb und warum der Mord passierte will sich ihr noch nicht zeigen. Deshalb geht sie auf Spurensuche und findet sich in einem Netz aus Intrigen wieder, die ihr den Atem rauben.
Dabei weiß Jane das ihr nur sechs Wochen bleiben um die Unschuld ihres Bruders zu beweisen.

Ich liebe das Setting Ende des 18- Jahrhunderts, und auch die Idee mit den Ermittlungen die Jane hier anstellt. Sie ist eine gewiefte, junge Frau die nicht nur tolle Ideen hat, sondern auch gerne mal etwas weiter nachdenkt was man vom hiesigen Magistrat nicht erwarten kann.
Dazu hat Jane eine tolle Familie die hinter ihr steht wenn es darauf ankommt und ihr hilft.
Für mich ein tolle Story die nach dem Ende neugierig auf mehr macht.

Fazit!

Ein brisanter Fall steht an.

Mehr Informationen:
Droemer Knaur
Jessica Bull bei Instagram

5 von 5 Sternen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO