Narrenkrone

by , on
Jul 11, 2021

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Narrenkrone” bei Amazon.
Das Finale der dunklen Märchenadaption von (Die Dornen von Ycena, Band 2)

.

Der Wettlauf beginnt …

Ein Palast völlig überwuchert mit Dornen, gespickt mit einer Geschichte die danach ruft, das sich das Machtgefüge ändern möge.
Genau solch ein Palast existiert in der Ruinenstadt Ycena, wo eine schlafende Kaisertochter verweilt.
Ein Kuss soll sie retten. Und wer dies vollbringt dem winkt der Kaiserthron. Darauf wartend das diese Gelegenheit alles verändert, machen sich die verschiedensten Seelen auf, ihr Glück zu versuchen und bemerken schon bald, dass Glück nur ein Attribut ist, das bei dieser Mission von Vorteil wäre.

.

Kurzbeschreibung
zu
Narrenkrone

Der alte Palast in der Ruinenstadt Ycena ist seit Jahrhunderten von einer Dornenhecke überwuchert. Es heißt, in ihm schlafe die Kaisertochter und warte darauf, mit einem Kuss gerettet zu werden. Wer sie erweckt, soll Kaiser werden. Tausende haben versucht, an der Hecke vorbei in den Palast zu gelangen und sind gescheitert. Doch nun ist die Magie der Hecke geschwächt.
Während der Narr Arlac am fernen Königshof des Tyrannen Tiban seine derben Scherze treibt, sucht Ukalion, Tibans Bastard, einen Weg in den verwunschenen Palast, um seinen grausamen Vater zu stürzen und seine große Liebe zu rächen. Doch auch die hartgesottenen Sucher Parikles und Levith streben nach dem Kuss der Kaisertochter und damit der Kaiserkrone. Die junge Perle, Trägerin der Klinge Ungehorsam, hingegen ist mit ihrem Bruder nur wegen der Schätze nach Ycena gekommen. Anders Anthia, die Schwester eines gehenkten Räubers: Sie glaubt nicht daran, dass nur Männer die Kaisertochter küssen dürfen, das hat ihr der gelehrte Schreiber Inrico aus der Schwebenden Bibliothek versichert.

Sie alle treffen an der Hecke aufeinander – doch es kann nur einen Kaiser geben. Und dann taucht ein mächtiger Mitbewerber auf, mit dem niemand gerechnet hat …
(Auszug von Droemer Knaur)

.

Meine Meinung

Sehr coole Fortsetzung der Märchenadaption die mich schon in Band eins begeistern konnte.
Alleine das Cover ist wieder ein gelungener Eyecatcher und passt sehr gut zu Band eins.
Dazu diese düstere fast greifbare Austrahlung die mich beim Cover sofort fasziniert hat, haben mich begeistert.
Für mich ein gelungenes zum Inhalt gestaltetes Cover.

Hier trifft man auf altbekannte die hier ihr Glück versuchen wollen etwas zu ändern.
Hier gefällt mir sehr gut die persönliche Weiterentwicklung der Protagonisten und ihrer Charakteristika, wie das düster, bildhaft gelungene Setting, das mich gleich wieder mitten in seinen Bann zog.

Hier hat jede Figur wieder ihre eigene Intentionen die Kaiserkrone zu gewinnen und somit habe ich spannend von Anfang bis Ende mitverfolgen dürfen, wie die verschiedenen Persönlichkeiten ihren Weg gehen.
Dabei hat mir sehr Ukalion gefallen, aber auch Anthia.
Eine gelungene düstere Märchenadaption die mich begeistern konnte.

.

Fazit!

Eine gelungener Abschluss.

Mehr Informationen:
Droemer Knaur
Homepage von Boris Koch
Boris Koch bei Instagram

.

5 von 5 Sternen



Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO