Preis: 13,90€ [D, Softcover] & 1,99€ [ebook]
Seitenanzahl: 292 Seiten
Meine Wertung: 5/5
Verlag: GedankenReich Verlag
erschienen: März 2019
ISBN: 978-3964434449

Darum geht’s:

Ein ruhiges beschauliches Leben in den Waldlanden.
Genau davon träumt Iray, der seit kurzem sein eigenes Heim bewohnt und sich darauf freut ein nützlicher Teil seines Volkes der Hazo zu sein.
Allerdings kommt es anders als erwartet.
Denn am Tag seiner Weissagung wird ihm ein anderes Schicksal offenbart in Form einer langen Reise.
Dazu soll er alle Lande durchqueren und muss sich mit dem Tod, der Freundschaft und den Gefahren auseinandersetzen, die ihn auf seiner langen Reise erwarten.

Iray muss dazu mit seiner gefiederten Freundin durch Portale reisen, wie zum Beispiel in die Wüstenlande und über das Meer und vieles mehr und erfährt, dass nicht nur sein eigenes Schicksal davon abhängt, sondern dass ihm das Böse schon auf den Fersen ist und übles vorhat.

Meine Meinung dazu:

Der Wettlauf gegen das Böse hat begonnen …

Ich war sehr neugeirig auf die Geschichte, denn sie wurde überarbeitet und ist jetzt beim Gedankenreich Verlag dieses Jahr erschienen.
Oben seht ihr eine Fan-Box und ich bin mega begeistert.
Sei es von der Story, die einen hier erwartet, oder von dem Auftakt als solches.
Dazu lernt man die Waldlande als Ausgangsort kennen, in dem das friedliche Volk der Hazo lebt.
Dazu muss es natürlich einen Gegenpart geben, der in den Sümpfen des Moores lebt und mit Rahavary eine passende Königin der Verdammten hat. Gruselig die Gestalten die dort rumlaufen und vor allem die das Volk der Hazo beschatten.

Dazu die Erkenntnis, dass es hier Portale gibt, mit denen man von A nach B reisen kann ist interessant, vor allem wo sich diese Portale verstecken.
Dazu ein Schicksal, das der junge Iray erfüllen muss. Dass der nicht begeistert ist weg von zu Hause, in eine unbekannte, gefahrvolle Zukunft sich aufzumachen, ist da absolut verständlich und für mich nachvollziehbar.
Auf seiner Reise lernen wir deshalb nicht nur, dass er und seine gefiederte Freudin Vorona auf Freunde treffen, sondern lernen andere Länder kennen und Völker, und was diese mit dem Schicksal Irays zu tu haben.
Für mich ein leseleichter Schreibstil, mit einem gelungenen und bildhaften Auftakt, der einen mitnimmt auf eine Reise durch eine fantastische Welt.

Fazit

Ein gelungener erster Band der Reihe, der einen fasziniert mitnimmt.
Ein Orakel, Eine Weissagung und ein Schicksal das alles verändert.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO