*** Rezensionsexemplar ***

Kurzbeschreibung
zu
Schattenorden.
Die ganze Geschichte der Zwillingsschwestern Laya und Kija

Eine Ausbildung und zwei Schwestern.
Genau dies steht den Zwillingsschwestern Laya und Kija bevor.
Sie müssen sich auf den Weg ins Internat machen und sich entscheiden auf welcher Seite sie stehen wollen.
Die Seite der Nephtys die dem Bösen abschwören, oder die der Seite der Asarys, die dem Guten abschwören.
Welche Seite wird bei den Schwestern gewinnen und vor allem was heißt das für ihre Zukunft.

.

Mein erster Eindruck

Sehr coole Idee mit perfekt gelungener Umsetzung.
Gut gegen Böse.

.

Meine Meinung
zu
Schattenorden.
Die ganze Geschichte der Zwillingsschwestern Laya und Kija

Auf diese Story war ich gespannt.
Gut gegen Böse und dann auch noch in der Familie.

Man lernt hier die Zwillingsschwestern Laya und Kija kennen, die beide Ausnahmen sind. Denn durch eine Vermischung der Gene der Eltern, tragen sie beide Anteile von den Nephtys und den Asarys in sich.
Für beide kein leichtes Leben.
Denn eine Vermischung beider wird nur in Ausnahmefällen geduldet.
Diese beiden stellen die Ausnahme dar und stehen jetzt auf der Stufe ihres weiteren Lebens.

Das Internat fängt an und beide müssen sich für eine Seite entscheiden und der anderen abschwören.
Nur welche Seite wählt dein Herz?
Ich liebe diese Gefühlskonflikte und auch die Unterschiede die gemacht werden wenn es darum geht Personen in bestimmte Klassifizierungen zu stecken ob sie wollen oder nicht.
Schwarz oder weiß.
Eine Zwischenfarbe gibt es nicht.
Genau das wird den Kids hier näher gebracht.
Entweder man ist genauso wie eine Partei zu sein hat oder nicht.
Ansonsten wird man als Aussenseiter behandelt.

Dieses Aussenseiterverhalten bekommt, finde ich, ganz extrem Kija zu spüren.
Anstatt wie ihre Schwester auf Rosa zu stehen und ein Vorbild in Güte und lievevollen Gesten zu sein, zieht sie es lieber vor in schwarzen Klamotten rumzurennen und sich zu widersetzen wenn sie kann.
Trotz allem ist sie loyal ihrer Schwester gegenüber und hilft ihr oder steht ihr zur Seite.
Nur Kija hinterfragt und will mehr wissen.
Von den beiden gefällt sie mir sehr viel besser als Layla.
Für mich ein gelungener Lesetipp.

.

Fazit

Tolle Story die mich begeistern konnte.

Mehr Informationen:
Zu den Autorinnen:
Dana Müller-Braun
Vivien Summer
Imprint Impress bei Carlsen.

.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO