Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 226
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
Empfohlenes Alter:
Ab 14 Jahren
erschienen am: Februar 2018
ISBN: 978-3-646-60413-9

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

Mitten im Wald, lag das Gasthaus der beiden Schwestern Rose und Snow.
Sie versuchten auch wenn sie jung waren, das Gasthaus zu führen nach dem Tod ihrer Mutter.
Rose war dabei die Feurige, da sie die ältere Schwester der beiden war und auch die nötige Durchsetzungskraft hatte wenn es um die Gäste ging. Snow dagegen war eher die zurückhaltende und hielt sich lieber im Hintergrund.
Ihr waren die Männer wenn sie getrunken hatten zuwider und sie war froh, wenn sie ihrer Beschäftigung zu helfen nachgehen konnte.
Eines Abend allerdings traf Snow, nachdem sie etwas im Garten holen wollte, auf einen mysteriösen Fremden, der sie nicht mehr losließ und fast am verbluten war.
Zum Glück, konnten die beiden Schwestern ihn retten und Snow verliebt sie mit ihren 16 Jahren das erste Mal. Aber warum, kann sich Chris wie der Fremde heißt nicht erinnern und vor allem, was hat ihn so schwer verletzt das er fast gestorben wäre, als er aus dem verwunschenen Wald kam.
Fragen über Fragen die in einem Geheimnis enden das entschlüsselt werden will.

Cover

© by Impress

Das Cover passt zu der Jahreszeit und zum Inhalt. Für mich sieht man hier Snow, die mitten im Schnee steht und sich umzuschauen scheint auf der Suche.

Schreibstil

Die Autorin Jennifer Alice Jager hat hier wieder eine wundervolle Geschichte verfasst, die einen sehr schnell mitnimmt in den verwunschenen Wald und all seinen Geheimnissen.
In diesem Wald, begegnen wir zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Dabei lernen wir nicht nur mehr über die Charakteristika der beiden, sondern auch über ihr Leben.
Der Fremde ist hier sehr gut inszeniert und taucht auf mit einer Gedächtnislücke wie es scheint.
Dazu das Bild, das er bietet mit seiner Gütigkeit und gleichzeitigen Stärke.  Man kann wirklich annehmen, das er von Adel ist, so wie er sich verhält und auch Snow meint das.
Gefällt mir die Idee, das die Autorin hier mit einem Geheimnis spielt und es wunderbar darstellt. Ich muss sagen von Anfang bis Ende spannend mit der Frage, was der Mann wohl erlebt oder zu verbergen hat.

 

 

Meinung

Eine Begegnung die Dich verändert …

Genau die hat die 16- jährige Snow, nachdem sie vor der Scheune einem schwer verletzten Mann begegnet.
Denn der scheint angegriffen worden zu sein. Nur mit Mühe und Not können Snow und Rose ihn retten, aber er erinnert sich nicht mehr an das geschehene, nur noch an seinen Namen.

Chris wie der junge Mann heißt, macht sich bei den beiden Schwestern nützlich und verbringt den Winter bei Ihnen, aber er will danach auf Spurensuche gehen und Antworten finden.
Snow, die sich in ihn verliebt hat ist entsetzt und traurig, weiß aber, das ihn diese Fragen innerlich antreiben und das er erst ruhen wird, wenn er seine Antwort darauf gefunden hat und stimmt zu.

Was niemand ahnt ist, das Chris viel tiefer mit den Geheimnissen des Zwergen Volkes und des Feenvolkes und die des verwunschenen Waldes verbunden ist als sie geahnt hätten.

Tolle Geschichte mit einer spannenden Wendung.

 

Fazit

Eine wundervolles Märchen das mich begeistern konnte!
Ein Geheimnis und eine Liebe die erblüht.

Weitere Teile der Märchen von der Autorin

– Sinabell. Zeit der Magie
– Being Beastly. Der Fluch der Schönheit
– Secret Woods 1: Das Reh der Baronesse
– Secret Woods 2: Die Schleiereule des Prinzen
– Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO