alt="Secret Darkness: Im Spiegel der Schatten"
Impress, Johanna Danninger

*** Rezensionsexemplar ***

Kurzbeschreibung
zu
Secret Darkness. Im Spiegel der Schatten

Ein Traumjob …
Genau den erwartet Luisa Cunningham. Sie ist jetzt Lieutenant in der Agency, im Team 6.
Ein lang gehegter Traum von Luisa, die ihr Glück gar nicht fassen kann.
Dazu dass sie jetzt Special Agent ist und die fantastische Welt vor den Augen der Menschen schützt, lernt sie ihre Kollegen kennen.
Unter anderem auch den gutaussehenden Alator Stanson, der wie sie ein Animors ersten Grades ist und auch Willensbrecher gennant wird.
Luisa hat schon einiges negatives über Alator gehört. Dass er ein Herzenbrecher sei und ein Flegel, aber nachdem sie ihn kennenlernt merkt sie schnell, dass er es genau auf sie abgesehen zu haben scheint.
Dabei hat Luisa alle Hände voll zu tun dieses Gefühlswirrwarr zu verdrängen und sich auf den mysteriösen Kristall zu fokussieren.
Denn dieser hält eine Bedrohung in sich bereit, die alles dagewesene auf den Kopf stellt.

.

Mein erster Eindruck

Ich war gespannt, da ich den Schreibstil der Autorin liebe und vor allem ihre bildhafte Art zu erzählen. Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, da es absolut mystisch dargestellt wurde.
Der Kristall darauf macht neugierig.

.

Meine Meinung
zu
Secret Darkness. Im Spiegel der Schatten

Schwer begeistert.
Ich liebe Storys über das Fantastische umd Magische.
Hier lernt man eine junge Tuatha de Dannan kennen, die außer einem Gen, sich in nichts mit den Menschen unterscheidet.
Dieses Gen liefert den Tuatha nur eines: Übermenschliche Fähigkeiten.
In dem Fall hat Luisa z.b. das Gen der Willensbeeinflussung.
Das heißt, sie kann den Willen einer Person beeinflussen oder sogar ihren der Person aufzwingen.

Luisa ist zum Glück eine ganz liebe und hat nicht vor dieses Talent an anderen einfach so auszuprobieren.

Dann lernen wir das Team Nummer 6 kennen, dass mir sehr gut gefällt und wo wir auch auf Alator treffen, der ein Womanizer schlechthin ist.
Er sieht gut aus und ist sich dessen voll bewusst und auch wie er auf andere wirkt. Trotz allem bemerkt man, dass etwas in ihm schlummert.
Tiefere Gefühle die man manches Mal bei ihm aufblitzen sieht und die nur noch neugieriger machen.

Dann eine Welt in der eine Bedrohung bevorsteht und die genau das richtige ist um Teamgeist und auch die Stärken eines jeden hevorzubringen gefallen mir und sind hier bildhaft verarbeitet mit starken sehr gut ausgearbeitenen Protagonisten und ihrer Charakteristika.
Für mich eine der Storys die zum abtauchen einladen und zum Träumen.

.

Fazit

Bildhafte Story die zum Träumen einlädt.

Mehr Informationen:
Impress Imprint von Carlsen
Die Autorin Johanna Danninger

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO