Seidentraum

by , on
Jul 25, 2022

*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Seidentraum” bei Amazon.

.

Was wäre wenn …

In Nimras Fall wäre sie wieder einmal arbeitslos, nachdem ihrem Meister unrecht getan wurde.
Nimra ist noch keine 18 Jahre alt und ist schon eine Vollwaise die sich seit 2 Jahren mehr recht als recht durchs Leben schlägt.
Dabei scheut sie sich nicht mit anzupacken, aber die meisten lehnen Waisenkinder ab.
Durch einen Zufall gerät sie in die Dienste des Kalifen, in dem Fall seines Sohnes, der nicht nur unberechenbar ist, sondern auch noch gut aussieht. Allerdings scheinen in ihm Geheimnisse zu schlummern die Nimra neugierig machen.
Deshalb fasst sie auch an seinem Namenstag einen folgenschweren Entschluss und verkleidet sich als Adelstochter.
Was sie dabei nicht ahnt ist, dass ihre Scharade ein gefährliches Spiel ist das nicht nur ihr Leben, sondern vor allem ihr Herz in Gefahr bringen kann.

.

Kurzbeschreibung
zu
Seidentraum

Seit dem Tod ihrer Eltern fristet Nimra ihr Dasein auf den Straßen Zandirs. Unverhofft bietet sich ihr die Gelegenheit, ein neues Leben im Palast anzufangen. Entfloh sie zuvor der harten Realität des Lebens einer Waise, stellen sich ihr nun unbekannte Schrecken unter der Obhut der Kalifenfamilie.
So anziehend Prinz Djamirs Ausstrahlung auf Nimra wirken mag, unter seiner herrlichen Fassade verbirgt sich ein Biest, dessen Zorn den Palast in seinen Klauen hält. Einer Eingebung folgend schleicht sich Nimra in der Verkleidung einer jungen Adelstochter auf den Namenstag des Prinzen und folgt ihrem inneren Ruf, die verborgene Seite Djamirs zu entlocken.
Zwei Seelen, so unterschiedlich wie Tag und Nacht, verwoben durch die seidenen Fäden des Schicksals. Wird Nimra es schaffen, den zukünftigen Kalifen zu bekehren?
(Auszug vom Wreaders Verlag)

.

Meine Meinung

Ich war fasziniert vom Cover welches mir als erstes auffiel und dazu die Kurzbeschreibung die mich sofort neugierig gemacht hat.

In Seidentraum wird man in eine faszinierende Welt des Orients versetzt in der die Zeiten hart sind und der Kalif nicht gerade sehr menschenfreundlich zu seinem eigenen Volk ist.
Er regiert mit harter Hand und die Belange und Hilferufe sind ihm schlichtweg egal. Dabei ist er selbst zu seinem eigenen Sohn grausam.

Ich muss gestehen, dass ich zu Beginn erst einmal Nimra kennlernte mit ihrer sanftmütigen, hilfsbereiten Art.
Sie denkt an andere und wie man etwas verbessern kann, während sie im Schloss die Härte kennenlernt die von dem Kalifen ausgeht.
Sein Sohn scheint genauso zu werden, aber in manchen Momenten blitzt etwas wie Güte bei ihm durch. Genau diese Hoffnung macht Nimra neugierig auf den Prinz Djamir. Der einsam zu sein scheint.
Deshalb hat sie einen wagemutigen Plan am Start.


Dazu das aufeinandertreffen von Nimra in Verkleidung und dem Prinzen sind klasse.
Sie zeigt ihm das es auch einen anderen Weg gibt. Das er nicht sein muss wie sein Vater und vor allem das man sich um andere, vor allem sein Volk kümmern muss. Sie sind die Schutzbefohlenen.

Die Idee finde ich interessant umgesetzt.
Man lernt die Menschen, die Ungerechtigkeit im Land kennen, aber auch die Herzensgüte, Freundschaft und auch Liebe, wie die Hoffnung etwas zu verändern.

Was mich nicht ganz so begeistern konnte ist die fehlende Spannung, was aber der Geschichte keinen Abbruch tut.

.

Fazit!

Wenn die Hoffnung besteht etwas zu verändern …

Mehr Informationen:
Wreaders Verlag
Nina Elisabeth Christ bei Instagram

.

4 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO