*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Sharing – Willst du wirklich alles teilen?” bei Amazon.

.

Was tun … wenn alles auseinanderbricht?

Verzweifeln …
Genau das ist Markus Kern als er bemerkt, dass seine Frau nach ihrer Trainingseinheit nicht zuhause ankommt. Nachdem er allerdings eine mysteriöse Nachricht bekommt die ins Darknet führt muss er erkennen, dass die Wahrheit noch viel erschreckender ist als er angenommen hat.
Denn jemand hat Bettina entführt und stellt mit ihr grausames an.
Markus bleibt nur eines …
Sich dem Peiniger zu stellen.

.

Kurzbeschreibung
zu
Sharing – Willst du wirklich alles teilen?

Markus und seine Frau Bettina fanden den Gedanken, dass man nicht alles besitzen muss, um es zu nutzen, schon immer gut. Diese Philosophie liegt auch ihrem Sharing-Unternehmen zugrunde. Möglichst viele sollen Autos und Wohnungen teilen und so für mehr Nachhaltigkeit sorgen.

Bis Bettina in die Hand eines Unbekannten gerät, im Darknet öffentlich misshandelt wird und das Teilen plötzlich eine andere Dimension annimmt. Wenn Markus seine Frau lebend wiedersehen will, muss er tun, was Bettinas Peiniger sagt. Ausnahmslos, bedingungslos. Und ein Spiel mitspielen, das er nicht gewinnen kann. Auch wenn er bereit ist, alles auf eine Karte zu setzen.
(Auszug vom Fischer Verlag)

.

Meine Meinung

Ich muss gestehen, dass ich neugierig auf den neuesten Thriller von Arno Strobel war.
Leider konnte mich dieser, wie seine Vorgänger nicht ganz begeistern.
Hier hat man zwar eine tolle Idee spannend umgesetzt, aber es war nicht ganz meins.

Hier lernt man zwei Unternehmer kennen in Form von dem Ehepaar Markus und Bettina Kern die ihre Idee, ein Sharing Unternehmen zu gründen vor fünf Jahren in die Tat umgesetzt haben. Beide wollen, dass man Autos und auch Wohnungen teilen kann um so für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen.

Ich persönlich habe da gemischte Gefühle, denn gerade bei Autos wie auch Wohnungen ist das Teilen Prinzip etwas, was man von der Autovermietung her kennt und da wird leider nicht immer sauber gearbeitet. Sei es von den Inspektionen, den Reifen oder der Säuberung des Autos. Warum? Ich denke, dass Autovermietungen unter erhöhtem Druck stehen. Deshalb ist dieses Sharing nicht ganz mein Thema.

Jedenfalls verschwindet Bettina und ihr Mann muss hilflos mit ansehen wie seiner Frau Gewalt angetan wird, denn der Entführer meldet sich ziemlich schnell bei ihm.

Erschreckend, grausam und brutal wird man in ein Psycho-Spiel mit hineingenommen das der Autor sehr gut beschreibt.
Für mich eine Story die man zwar nicht mehr aus der Hand legen kann, aber die nicht ganz meinem Geschmack trifft.

.

Fazit!

Wirst du bereit sein alles zu verlieren und dazu noch mehr als du denkst?

Mehr Informationen:
Fischer Verlag
Homepage von Arno Strobel

.

4 von 5 Sternen


Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO