*** Rezensionsexemplar ***

Kurzbeschreibung
zu
Skye. Götter des Nordens

In London lebt die 16-jährige Skye und liebt es zu lernen und sich weiterzubilden, vor allem die nordische Mythologie hat es ihr angetan.
Leider ist ihr bester Freund ein musikverrückter Drummer und will mit seinen Fähigeiten in der angesagtesten Indie Rockband dabei sein.
Gesagt getan.
Das Problem ist nur, dass Skye solche Musik hasst und dass ausgerechnet der Sänger Thorsson ein Auge auf sie geworfen zu haben scheint.
Er bringt sie bei jedemTreffen aus dem Konzept und dies obwohl Skye nicht auf den Mund gefallen ist.
Dabei hat er etwas rätselhaftes an sich was Skye neugierig macht.

.

Mein erster Eindruck

Sehr coole Story mit interessanten Geheimnissen.
Das Cover passt, finde ich übrigens sehr gelungen zum Inhalt. So stelle ich mir Skye vor.

.

Meine Meinung
zu
Skye. Götter des Nordens

Ich liebe nordische Götter, das mal vorneweg.
Da bin ich auch ein Suchti.
Ich meine damit unter anderem Thor, Asgard, und Loki.
Mann Oh Mann.
Eine coole irre Truppe.

Hier finde ich die Idee zur Story sehr gut umgesetzt.
Man lernt eine Band kennen, die nicht nur seltsame Namen zu eigen haben, sondern bei denen auch seltsame Dinge vorgehen, die nur Skye auffallen.

Das coole an Skye, die man hier kennenlernt ist, dass sie gerne analysiert und vor allem sehr schlau ist.
Ihr etwas vorzumachen ist schwierig.
Dabei gefällt mir auch Skys Berufswunsch, eine Ärchäologin mit Schwerpunkt nordische Mythologie zu werden. Das wäre auch etwas, was mich persönlich sehr interessieren würde.

Skys bester Freund und persönlicher PC Programmierer bis an sein lebensende heißt Will und hat sich in den Kopf gesetzt in der beliebtesten Band “Nothing Out” dabei zu sein.

Aber dass genau diese Band, in dem Fall der Sänger der Band, Skys Leben durcheinanderwirbelt hätte vorher keiner geahnt.

Mir gefällt die Stimmung zwischen Skye und Thorsson, die fast greifbar ist und es gewaltig knistern lässt zwischen beiden.

Dann Thorsson der düster und geheimnisvoll ist, ist sehr interessant.
Und dann das seltsame Wetterverhalten in London.

Geheimnisse noch und nöcher und genial geschrieben.

.

Fazit

Eine Band mit Geheimnissen.

Mehr Informationen:
Die Homepage der Autorin Lea McMoon.
Zum Imprint Impress bei Carlsen.

.

5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO