Sommer Special Part 1

by , on
Jul 27, 2020

*** WERBUNG ***
Sommer-Special 2020

Hallöchen Bookies!

Heute startet unser Abenteuer … unsere Reise und gleichzeitig unser Special für euch.
Seid dabei wenn wir verrückte Abenteuer erleben und Buchige Gewinne finden zum verlosen.
Wir freuen uns auf euch.
Und nun muss ich flitzen der Flug geht schon bald, sonst steinigt mich Bibi wenn ich zu spät dran bin.

Eine Reise die wird lustig … Sommer-Special 2020 – Part 1

Da war doch mal was …

Na irgendwann wird es mir noch einfallen, denke ich und renne durch die Wohnung.
“Jessas … Schatz .. wo ist meine Sonnencreme?”
“Na in deinem Koffer.”
Ich bleibe verwundert stehen. “Echt jetzt?”
“Ja Schatz du hast mich gebeten die schon einmal vorsorglich einzupacken.”
“Na, dann ist ja gut.
Und mein Reisepass?”
“Ist schon in deiner Handtasche.”
“Ahh Okay.
Und …”
“Liebling … alles ist schon längst gepackt, du musst dich nur noch umziehen, dann fahren wir los zum Flughafen.”
“Ahhh Okay, dann hüpf ich mal kurz ins Bad.”

Ich schwöre, so schnell war ich noch nie im Bad fertig wie heute. Ein neuer Weltrekord. Zumindest bei mir – und das heißt was *lach*

Ich bin Mega aufgeregt, falls ihr das noch nicht bemerkt habt.

Heute steht mein erster Flug an … Meine Güte wie das wohl sein wird?
Und dann gleich noch eine Weltreise mit Bibi.
Das wird bestimmt Mega lustig und ich bin gespannt.

“Komm schon sonst verpasst du doch wirklich noch deinen ersten Flug,“ ruft mein Schatz mir zu.
Ich flitze, drücke unserem Katerchen noch einen dicken Schmatzer auf und sitze ein paar Minuten später startbereit im Auto. Gleich mal Bibi schreiben, wie weit sie ist.

.

(Bibi sitzt zwar im Zug, ist aber selbst gerade erst angekommen und wischt sich den Schweiß von der Stirn. Denn sie hatte ihren Reisepass vergessen.)

Ich mach es mir jetzt erst einmal im Auto bequem und lass mal gleich Musik ertönen.

Aus den Boxen ertönt “Pitbull – Get Ready ft. Blake Shelton”
Ich will mich schon mal eingrooven.

Ach … ihr wollt wissen wo wir hinfliegen?

Jahaaaa … zuerst einmal nach London Kurzflug, da ich ja noch nie geflogen bin, ist das erst einmal zum eingewöhnen wie Bibi sagen würde und danach geht es weiter bis in die Karibik, Amerika und nach Las Vegas und so weiter. Es steht einiges an. Der Aufenthalt in London, wo wir eine kleine Pension gefunden haben ist in der Nähe der Harry Potter Studio-Tour und das ist auch der erste Halt.
Ohhh jaaaa da freue ich mich darauf. Ich will das Butterbier auf alle Fälle probieren.

.

Kurz zuvor bei Bibi

Bibi im Stress ….

oder wie kann ich meinen REISEPASS daheim vergessen.

Wahhhhhh …..

Na ich kann nicht mehr – was ein Start in den Urlaub. Das war ja alles heute wieder mal so typisch.  
Ich hieve meinen Rollkoffer durch die Gegend, während mich mein Mann grinsend ansieht.
“Na Schatzi? Hast alles verstaut oder fehlt dir noch der Wasserkocher, der Wecker, das Nudelsieb …” meinte er belustigend zu mir.

Ich knurre. “SCHATZ – halt einfach den Mund ok?”
 “Ja Schatz?”, schaut er mich nun engelhaft mit einem fiesen Grinsen an.
“Boahr, Du weißt ganz genau das wir 4 Wochen on Tour sind, dafür hab ich noch wenig eingepackt. UND ich zieh den Koffer ja schließlich selbst oder nicht?“
 “Ja …. jaaa wenn du das sagst.”
“Hey..“ ich wollt schon ansetzen und ihn nieder machen, da wendet sich mein Töchterlein an mich.
“Mama …”
“Ja was ist denn Celina?”
“Bringst du mir was von den Harry Potter Studios mit und machst Bilder?”
“Kind, ich bin ja noch nicht mal dort. Aber ich denke ja,ich guck was sich findet und was ich dir mitbringen kann .. versprochen.”
“Okay, aber das nächste mal darf ich auch mit ja ?“
„Klaro“.
“Taxi ist dahaaaa!” ruft mein Schatz ganz laut.
“Okay, okay… jetzt aber nun los ihr zwei, husch, husch.”
Ich verabschiede mich noch von meinen zwei Fellknäulen, und dann geht’s auch schon ab… runter zum Taxi.

Ich freu mich schon wie Bolle, wobei ich gespannt bin wie diese lange Zeit sein wird ohne meine Lieben.
Ja, mein erster extrem langer Urlaub und dann noch mit meiner verrückten Buchsüchtigen Freundin Susanne. Das wird was geben.
Aber, ich bin beruhigt wir sind früh dran. Also alles im Zeitrahmen. Im Taxi sitze ich gerade grübelnd bis ich anfange hektisch in meiner Handtasche rum zu suchen.
“Ich glaub’s nicht !!!“entfleucht mir.
“Was???” kommt es aus Stereo aus dem Mund meiner zwei Lieben.

“Ahhhhh, Herr Taxifahrer, halt, – bitte umdrehen …. schnell, ich hab meinen Reisepass daheim vergessen.”
Frank lacht sich schlapp und Celina versucht nicht laut loszuprusten, während ich einen Kopf wie eine Tomate bekomme. Von wegen pünktlich.
Meine Güte ich sprinte hechelnd die drei Stockwerke nach oben.
Okay ich hangele mich die letzten Stufen hoch und komme außer Atem und mit Reisepass wieder am Taxi an.
“Okay … ächz hechel … nun gehts aber los.”

Immer noch außer Puste steuern wir am Kölner Hauptbahnhof erst einmal aufs Starbucks zu. Ich brauch erst einmal ein Kaffee. Da bin ich wie Susannchen. Ohne Kaffee läuft nichts.

Nach diesem wunderbaren Getränk kommen wir pünktlich am Gleis an und meine Tochter kommt gleich wieder mit dem nächsten Potter Vergleich – „Gleis neun dreiviertel“ und ich muss grinsen. Ja mit dem Zug würde ich auch gerne fahren.
Aber zum Glück ist es von Köln bis zum Frankfurter Flughafen nicht weit und in einer guten Stunde müsste ich dort sein. Ich knuddel nochmal meine Lieben ganz feste – die Tränchen lassen sich hier nicht vermeiden, werde ich sie doch sehr vermissen. Aber ist ja nicht für sooooo lange.
Dann steige ich ganz flin in den Zug …. Winke beim Anfahren meinen Liebsten nochmal dolle zu und suche mir dann einen Platz.
Zum Glück ist nicht viel los und ich bekomme einen direkt am Fenster und lasse mich relaxt in den Sitz gleiten. Nun heißt es ausruhen, bis der wirkliche Stress losgeht. Wer weiß, was mich noch alles so erwartet *uff*.

.

WIEDER BEI MIR (Susanne)

Ein Flughafen der Superlative …

Oder wo finde ich mein Gate?
Das Ding ist ja Monströs groß und ich hoffe ich finde da Bibi und unser Terminal.
Nachdem mich mein Schatz abgesetzt hat mach ich mich erst einmal auf die Suche nach einem Kaffeedealer. Kaffee hilft immer. Zumindestens mir.


Ich grinse und mach es mir gemütlich. Dabei schaue ich mich im Gewusel der Menschen um. Ich bin gespannt was uns erwartet.

Bibi: “Na endlich. Ich hab dich gefunden. Wo ist mein Kaffee?”

Ich grinse und schiebe hinter meiner Tasche einen Kaffeebecher hervor. “Hah … ich wusste das du mich gleich findest, zumindest wenn du weißt es gibt Kaffee.”


Bibi: “Na hör mal, ich bin fix und alle. Das war anstrengend bei der Hitze.
Aber egal jetzt – wo müssen wir denn als nächstes hin?”

“Also wenn ich es richtig einordne, müssen wir zuerst einmal zum Check-in.
Wir sind ja mit 3 Stunden vorher sehr gut in der Zeit. 2,5 Std müssen wir vorher beim Check – in sein und dort bekommen wir unser Gate gesagt.
Also alles gut.”

Bibi: “Na sehr gut, das heißt ich kann mich noch ausruhen. Das nenn ich mal nicht verkehrt, Aber sag mal – ich dachte du bist noch nie geflogen.”

„Nein, das bin ich auch noch nicht, aber ich habe Sebastian Fitzeks BuchFlugangst 7 A” inhaliert und mir den Flughafen und die Sitzplätze genau angesehen. Okay, auch die Beschaffenheit des Flugzeuges und auch die Horrorszenarien.
Du weißt ja, es gibt Plätze da wollen wir nicht sitzen.”

Bibi: “Ohhh jaaaa ich weiß, ich kann mich noch gut an die Gänsehaut, bei Lesen des Buches erinnern.”

Nachdem wir unseren Check-in hinter uns haben und auch auf den so genannten sicheren Plätzen in unserem Flugzeug sitzen sollten, geht es los.
Mein Gefühl dabei ist Euphorie.
Sehr cool mal alles von oben zu sehen.

Bibi: “Ist das alles cool, jetzt sitzen wir hier im Flugzeug- und ein großes Abenteuer steht uns bevor… das wird funny *lach*“  

„Ich weiß, ich freu mich Mega.“

Nach einem echt kurzen Flug sind wir dann auch schon da. Das landen hat mir doch mal kurz Schauern über den Rücken gejagt, aber ansonsten war es klasse, was mich für unser zukünftiges Abenteuer beruhigt.

Reisetagebuch “Adventure Time” Day 1

Ich schlage mein Reisetagebuch zu und schnappe mir meine Tasche und meine Kamera.
“Bibi wo bleibst?”

Bei Bianca von Biblotta findet ihr Part 2.

Part 2

***

Und nun … Ja und nun seid ihr dran, denn während unserer Harry Potter Tour haben wir etwas fantastisches gefunden.
In der Winkelgasse steht eine Buchhandung und das wir da als Buchsuchti nicht vorbeikönnen ist ja wohl klar.
Was an sich einfach nur klasse gelungen ist, hatte auch eine Überraschung für uns und für euch parat.
Denn in der Zauberbuchhandlung Flourish & Blotts hat uns eine Kiste erwartet die mit Buchigen Gewinnen für euch gefüllt ist.

Nun heißt es Zauuberstifte zücken und eintippen für was ihr im losigen Lostopf sein wollt.

Gewinne Print

Die Festung am Rhein

gesponsert von Maria W. Peter

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Eine gigantische Festung, ein teuflischer Verrat und eine verbotene Liebe

Coblenz, 1822: Hoch über der Stadt entsteht die preußische Feste Ehrenbreitstein. Als geheime Baupläne von dort verschwinden, wird Franziskas Bruder wegen Landesverrats verhaftet. Er soll die Pläne an die Franzosen verkauft haben – immerhin war ihr gemeinsamer Vater ein Offizier Napoleons. Um seine Unschuld zu beweisen, ist Franziska auf die Hilfe des strengen Leutnants Rudolph Harten angewiesen. Bei der Suche nach dem wahren Verräter kommen sich die beiden näher, als es sich für einen Preußen und eine Halbfranzösin gehört …
(Auszug von Bastei Lübbe)

Webseite von Maria W. Peter.

Im Alt singt jemand falsch

gesponsert vom Piper Verlag.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Eine chaotische Laienchorsängerin. Ein perfektionistischer Chorleiter. Ein charismatischer Tenor. Und eine anstrengende Großfamilie. Ein heiterer Roman für Chorsängerinnen und für alle, denen die liebe Familie manchmal zu viel wird.
Die 27jährige Maja ist meistens zufrieden mit ihrem Leben: Ihre Arbeit im Jobcenter gefällt ihr, sie genießt die Treffen mit ihrer fröhlichen und unkonventionellen Großfamilie und sie freut sich jede Woche auf die Chorprobe, in der sie ihre besten Freunde trifft und mit dem schnuckeligen Tenor Tristan von Birkhain flirtet. Als der perfektionistische Dr. Wilhelm Heinrich die Leitung des Unichors übernimmt, ändern sich die Regeln im Chor und nach und nach gerät Majas ganzes Leben aus den Fugen. Aber vielleicht sind manche Veränderungen gar nicht mal so schlecht…
(Auszug vom Piper Verlag.)

Hier geht es zur Webseite der Autorin Karin Spieker.

1 Print aus der “Mystic Highlands” Reihe von Raywen White

gesponsert von Raywen White.

Hier geht es zu den Büchern bei Amazon.

Kurzbeschreibung zu “Mystic Highlands 1: Druidenblut”

Als Rona Drummond auf einen versteckten Brief ihres Cousins stößt, beschließt die Studentin eine Reise nach Schottland zu wagen, um mehr über ihre ursprüngliche Heimat und ihre Ahnen zu erfahren. Schon lange hat sie das wilde Hochland und die weiten Wiesen vermisst. Doch mit was für einer Augenweide Rona tatsächlich konfrontiert wird, findet sie erst am Flughafen in Inverness heraus. Vor ihr steht Sean, ein athletischer, tätowierter Schotte, der einfach nur zum Umfallen gut aussieht. Und genau der ist es, der Rona auf ihre Ausflüge quer durch Schottland begleitet. Dabei sorgen merkwürdige Ereignisse dafür, dass sie einem dunklen Familiengeheimnis näher kommen, das nicht nur Ronas bisheriges Leben, sondern auch ihre aufkeimenden Gefühle für Sean in ein ganz anderes Licht stellt…
(Auszug von Dark Diamonds)

***

Kurzbeschreibung zu “Mystic Highlands 2: Druidenliebe”

Zu viel steht zwischen Rona und Sean. Obwohl sie es sich fest vorgenommen hat, gelingt es Rona nicht, ihre Gefühle für Sean zu vergessen. Zu sehr zieht der Schotte sie mit seiner charmanten Art in den Bann. Nun wird auch noch die Welt der Síd, und damit auch Ronas Heimat, bedroht und beginnt allmählich zu zerfallen. Um der Fehde zwischen Menschen und Síodhach ein für alle Mal ein Ende zu setzen, will der Herr der Elfen in die Schlacht ziehen. Rona kann und will diese Lösung nicht akzeptieren und beschließt aus der Anderswelt in die Menschenwelt zurückzukehren, um Sean trotz allem um Hilfe zu bitten…
(Auszug von Dark Diamonds)

***

Kurzbeschreibung zu “Mystic Highlands 3: Mythenbaum”

Eigentlich wollte Kathrine nur in Ruhe ihr Mathematikstudium im imposanten Edinburgh hinter sich bringen. Doch seltsame Vorfälle und mysteriöse Blackouts machen ihr einen Strich durch die Rechnung und lassen sie an ihrem Verstand zweifeln. Als dann auch noch ein attraktiver, jedoch nicht sehr vertrauenerweckender Typ namens Logan auftaucht und behauptet ein Druide zu sein, überschlagen sich die Ereignisse und ihr Leben gerät vollkommen aus den Fugen. Plötzlich befindet sie sich mitten in einer uralten Fehde zwischen Druiden und Síodhach und muss ausgerechnet mit Logan in die Highlands fliehen. Doch welche Geheimnisse verbirgt er vor ihr? Und kann er ihr helfen, ihr Familiengeheimnis aufzudecken?
(Auszug von Dark Diamonds)

***

Kurzbeschreibung zu “Mystic Highlands 4: Mythenschwert”

Der Gedanke, Logan verloren zu haben, lässt Kathrine in ein tiefes Loch fallen. Der attraktive und charismatische Druide war alles für sie und das nicht nur, weil er ihr gezeigt hat, dass hinter den magischen Mythen ihrer Heimat viel mehr steckt als nur Geschichten. Allein und gefangen im zerstörten Reich der Síd, droht sie alle Hoffnung zu verlieren. Sie weiß nicht, dass ihr geliebter Schotte noch nicht völlig verloren ist. Währenddessen bereiten sich die Síodhach auf den alles entscheidenden Krieg zwischen Elfen und Menschen vor – einen Kampf, in dem Kathrine eine weitaus größere Rolle spielt, als sie ahnt…
(Auszug von Dark Diamonds)

***

Kurzbeschreibung zu “Mystic Highlands 5: Feenhügel”

Die bildhübsche Ciarda ist eigensinnig, taff und manchmal fast furchterregend – genau so, wie es sich für eine Kriegerin der Highlands gehört. Doch im Inneren der Druidin verbirgt sich ein weiches Herz, das einen großen Schwachpunkt hat: Darach. Der Mann, der ausgerechnet zum magischen Elfenstamm der Síodhach gehört, gegen den Ciarda ihr Leben lang gekämpft hat. Er ist es auch, der dafür verantwortlich ist, dass sie den Highlands den Rücken gekehrt und Zuflucht in Amerika gesucht hat. Doch die Heimat ruft. Ein Konflikt braut sich zusammen, der die Druiden und die Síodhach wieder einmal auf verschiedene Seiten stellt. Ciarda wird gebraucht und macht sich schweren Herzens auf, um ins Land des Mannes zurückzukehren, den sie nicht lieben darf …
(Auszug von Impress)

***

Kurzbeschreibung zu “Mystic Highlands 6: Feenkampf”

Seit sich Ciarda für den Elfenkrieger Darach und damit auch für die Dunkelheit entschieden hat, spielt sie ein gefährliches Versteckspiel im Herzen des Elfenreichs. Jeden Tag stellen ihre Feinde ihren Entschluss auf eine harte Probe – zu Recht, da die Druidin vorhat, die Pläne von Eochu zu durchkreuzen. Aber noch weiß sie nicht, wie sie das anstellen soll. Vollkommen allein, zerbricht sie beinahe an dem Druck. Nicht einmal Darach darf sie vertrauen, denn egal wie viel sie für ihn empfindet, in der dunklen Welt der Síodhach haben Liebe und Mitgefühl nichts verloren. Und doch scheinen sie das Einzige zu sein, was Ciarda noch retten kann …
(Auszug von Impress)

Hier kommt ihr zur Facebookseite der Autorin Raywen White.

E-Book Gewinne

Wir in den schönsten Farben

gesponsert von Ella Yunis.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Vielleicht müssen wir uns manchmal verirren, um den richtigen Weg zu finden.

Kunststudentin Ivy steckt in einer Schaffenskrise. Für Ablenkung soll eine Assistenzstelle am Theater sorgen, doch nicht nur der cholerische Boss stellt eine Herausforderung dar. Bald schon spielt Ivy die Hauptrolle in ihrem eigenen Liebesdrama – inszeniert von einem englischen Austauschstudenten, der ihr Leben komplett auf den Kopf stellt.

Eine Geschichte über die Kunst, sich zu trauen.

Hier geht es zur Webseite der Autorin Ella Yunis.

Aegeria: Seelenruf

gesponsert vom Gedankenreich Verlag.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Was ist, wenn du bereits einmal gelebt hast?
Was geschieht, wenn die Vergangenheit dich findet?

Eine einzige Begegnung kann das gesamte Leben verändern. So war es, als die angehende Ärztin Elenya Fairings auf ihren Patienten Logan trifft. Als sei es nicht genug, dass er behauptet, der König eines unbekannten Landes zu sein, weiß er zudem Dinge über sie, die er nicht wissen dürfte.
Weshalb trägt er dasselbe Symbol an seinem Körper wie sie? Weshalb verändert sich die Farbe seiner Augen? Und was ist es, das sie so sehr zu ihm hinzieht? Zu viele Fragen. Zu wenig Antworten. Bist du bereit für die Wahrheit?
((Auszug vom Gedankenreich Verlag)

Facebookseite der Autorin Katelyn Erikson.

Bereit zu fliegen

gesponsert von Nina Miller.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Leona hat eigentlich alles: ein Leben inmitten von Luxus, Exklusivität und High Society, einen ungewöhnlichen Job und Tyler – charismatischer Verlobter und tougher Geschäftsmann. Das muss doch der Stoff sein, aus dem Träume gemacht sind, findet Leona und fragt sich, warum ihr zum großen Glück trotzdem so viel zu fehlen scheint. Doch der Countdown zu ihrer Hochzeit läuft – und dann tritt auch noch Lucas in ihr Leben. Was macht man, wenn der Boden unter den Füßen plötzlich weg ist? Man fällt. Oder man beginnt zu fliegen.

Hier kommt ihr zur Facebook Seite der Autorin Nina Miller.

Bevor wir aber nun zu den Gewinnen kommen für die ihr bei mir in den Lostopf hüpfen könnt, denkt daran bei der lieben Bianca von Bibilotta vorbeizuschauen, den da erwartet euch nicht nur Part 2 der Story, sondern auch noch einmal die Möglichkeit auf tolle Buchgewinne.
Hier geht es zu ihrem Blog.

Aber nun zum Gewinnspiel!!!

Und nun … Ja und nun seid ihr dran, denn während unserer Harry Potter Tour haben wir etwas Fantastisches gefunden.
In der Winkelgasse steht eine Buchhandlung, an der wir da als Buchsuchtis natürlich nicht einfach so vorbei konnten… das ist ja wohl klar.
Was an sich einfach nur klasse gelungen ist, hatte auch eine Überraschung für uns und für euch parat.
Denn in der Zauberbuchhandlung Flourish & Blotts hat uns eine Kiste erwartet die mit buchigen Gewinnen für euch gefüllt ist.

Nun heißt es Zauberstifte zücken, die Gewinnspielfrage beantworten
und eintippen für was ihr im losigen Lostopf sein wollt.

Was müsst ihr tun !!

Beantwortet mir einfach nun folgende Gewinnspielfrage in 2-3 Sätzen.
Sollte die Kommentarfunkton nicht gehen,
schickt mir eine Mail an:
admin@buecherausdemfeenbrunnen.de
Betreff: Sommer-Special 2020 – Part
1

Gewinnspielfrage

Seid ihr schon mal geflogen?
Könnt ihr euch noch an euer erstes Reiseziel mit dem Flugzeug erinnern?
Hat euch schon einmal etwas besonders fasziniert an eurem Reiseziel?
Habt ihr auch eine To do liste mit Sehenswürdigkeiten?

Das “Sommer-Special Gewinnspiel Part 1” läuft bis
29.Juli 2020 um 23:59 Uhr!
Es gelten folgende Teilnahmebedingungen!!!
Die Gewinner werden zeitnah auf der Gewinnerseite bekanntgegeben
und haben 1 Woche Zeit sich zu melden!!!

DIE GEWINNE WERDEN AM ENDE DER AKTION
(Ende August / Anfang September) verschickt!!!

Das Bildmaterial für diese Aktion stammt aus privaten Fotos ODER wurde von pixabay.com genutzt.

Wer mag – der darf sich auch gerne noch für den Newsletter,
den es ja inzwischen bei mir auch gibt – eintragen…
Dazu einfach hier lang – zur NEWSLETTER-ANMELDUNG!!!
Somit verpasst ihr nichts, während der Sommer-Aktion und
seit immer informiert !!!

Und nun heißt es Däumchen drücken und dran bleiben, denn die Reise geht weiter. ;)

XOXO Eure Susanne

Loading Likes...

28 Comments

  1. Lena

    27. Juli 2020 at 0:37

    Hallo Susanne,
    mit meinen Eltern sind mein Bruder und ich jedes Jahr in den Sommerurlaub geflogen. Meine erste Reise ging nach Gran Canaria, aber da war ich noch so klein, dass ich mich gar nicht daran erinnern kann. Die erste Flugreise, die mir erinnerlich ist, bei der mein Bruder und ich sogar kurz ins Cockpit durften (heutzutage vermutlich undenkbar!), ging auf die griechische Insel Kos. In den Jahren danach sind wir eigentlich immer irgendwohin in den Süden und ans Meer gefahren und haben dort Badeurlaub gemacht.

    Inzwischen ist mir ein reiner Badeurlaub zu langweilig. Mein Mann und ich versuchen immer eine Mischung aus Entspannung und Kultur/ Sightseeing hinzubekommen. Vor zwei Jahren waren wir in New York, Boston und auf Long Island. Die wuselige Stadt New York fand ich wirklich beeindruckend und möchte unbedingt noch einmal hin, denn in den fünf Tagen haben wir längst nicht alles gesehen.

    In den Lostopf hüpfe ich sehr gerne für “Im Alt singt jemand falsch” – klingt nach einer humorvollen Lektüre, perfekt für den Sommer.

    Liebe Grüße
    Lena

    Reply
    • Solara

      27. Juli 2020 at 10:05

      Hallöchen Lena! :)

      Das war bestimmt Cool so ein Besuch im Cockpit.
      Deine Einstellung gefällt mir, ich finde nämlich auch die Mischung machts. Sehr cool.
      Jaaaa New York ist denke ich Megaaaa und ich bin mal gespannt was du sagst nachdem wir dort waren. Ich sag ja eine Abenteuerreise deluxe.
      Zumindestens was die Fantasy angeht in der momentanen Corona Zeit. Das hält uns nicht ab Buchparty zu machen.

      Liebe Grüßle sende ich Dir, Susanne

      Reply
  2. Franci Becker

    27. Juli 2020 at 8:09

    Guten Morgen, was für ein toller Text, thihihi.

    Nein, bisher bin ich noch nicht geflogen. Aber irgendwann steht das auf meiner ToDo Liste.
    Gerne würde ich nach Neuseeland – die Landschaften haben es mir angetan, seit ich als Kind “The Tribe” suchtete. & die Hitze, die Wüste & die Bauwerke von Ägypten… Fliegen, um auf Kamelen zu reiten, auf der Suche nach einer rettenden Oase… Hach.

    Ich hüpfe für “Ageria”, “Bereit zu fliegen” & ein Wunschlistenbuch “Wir in den schönsten Farben” in Deinen Montagstopf.

    Reply
    • Solara

      27. Juli 2020 at 10:12

      Moin liebe Franci! :)

      Ich freu mich das er dir gefällt und das Fliegen hatte Anfang des Jahres auf meiner Liste zur Buchmesse gestanden, so haben wir uns gedacht machen wir eine Weltreise und lassen Corona außen vor.
      Neuseeland finde ich spannend und Ägypten. Und ich kann dir schon verraten das wir auf Kamele treffen und was Bibi da alles kann. Faszinierend würde Sheldon Cooper jetzt bestimmt sagen. ;)

      Liebe Grüßle sende ich Dir, Susanne

      Reply
  3. Maria Hahmann

    27. Juli 2020 at 8:21

    Hallo ihr Zwei,
    Also geflogen bin ich bis jetzt ein einziges Mal. Da war ich 12 Jahre alt und es ging mit meinen Eltern und Freunden nach Menorca. Es war für mich ein aufregender Flug mit Luftloch und Gewitter. Seitdem bin Ih nie wieder geflogen. Ich bin eher der Auto/Bus – Typ was das Reisen betrifft. Ich liebe Campen💚
    Und Bücher wie von Sebastian Fritzek motivieren mich nicht zum Fliegen😂
    Aber so hat jeder das seine👍 und ich wünsche euch aufjedenfall weiterhin tolle Flüge und ganz viel Spaß bei tollem Wetter.

    Achso das Buch ” Die Festung am Rhein” würde ich sehr gerne gewinnen und mit in meinen Campingurlaub ( in knapp zwei Monaten) mitnehmen wollen😁 Nachschub🤓📕😋

    Liebe Grüße
    Ria

    Reply
    • Solara

      27. Juli 2020 at 10:15

      Hallöchen liebe Maria!

      Jaaa Sebastian Fitzek hat einen sehr … wirklich sehr bildhaften Schreibstil mit ungemein gut recherchierten Fakten. :)

      Glaub mir da kannst dir das alles nochmal überlegen oder ich dachte ich nehme das Buch als Überlebenstipp. ;)
      Fitzek mein Überlebensratgeber wenn es uum Flugzeugsitze geht. ;)

      Vielen Dank fürs dabei sein und Campen hört sich sehr cool an wobei ich gestehen muss, das ich das noch nie gemacht habe, aber da schon neugierig wäre. Wenn man on the Road völlig frei ist und seine Sachen alle dabei hat und nicht die Koffer schleppen muss.

      Liebe Grüßle sende ich Dir, Susanne

      Reply
    • Bibilotta

      27. Juli 2020 at 19:41

      Huhu Maria,
      Oh weh … wenn der erste Flug sooooo Turbulenzen mit sich bringt…. da kann ich verstehen, dass man dann eher auf anderen Wegen verreist… da bekomme ich ja Gänsehaut.
      Und ja – Fitzek macht es einem nicht unbedingt schmackhaft … also das Fliegen *lach*

      Aber schön, dass ihr soviel Spaß beim Campen habt.. das ist doch auch was tolles oder nicht?

      Reply
  4. Tina Sack

    27. Juli 2020 at 8:25

    Hallo Susanne,

    mein erster Flug ging in die USA. Meine Großeltern haben damals jobbedingt in Texas gewohnt. Ich habe auf dem Flug gleich mal Bekanntschaft mit Luftlöchern gemacht … es ging los, während ich auf Toilette war. Mein letzter Flug ging nach London. Dort habe ich mit meinem Mann viele Sehenswürdigkeiten angesehen. Gewohnt haben wir direkt neben dem Hyde Park. Was ich total schön fand, war die Weihnachtsabteilung im Harrods.

    Ich würde gerne mein Glück für

    Die Festung am Rhein
    Im Alt singt jemand falsch
    Aegeria: Seelenruf und
    Bereit zu fliegen

    versuchen.

    LG Tina

    Reply
    • Solara

      27. Juli 2020 at 10:17

      Hallöchen Tina!

      Das hört sich gruselig an … ich meine Luftloch und dann noch wenn man auf der Toilette sitzt.
      Ich muss mir merken vor dem Flug nicht mehr so viel Kaffee zu inhalieren.

      Und dein London Trip hört sich klasse an. Da wäre ich sofort mit von der Party, vor allem bei Harrods.

      Liebe Grüßle sende ich Dir, Susanne

      Reply
  5. Angela K.

    27. Juli 2020 at 8:53

    Hallöchen,
    Eine To do Liste habe ich nicht.
    Ich wahr in der Türkei,Ägypten, Tunesien und China.
    Wo ich viel gesehen habe.
    Ich würde gerne mein Glück für alles Probieren, da ich nichts davon kenne.
    LG
    Angela K.

    Reply
    • Solara

      27. Juli 2020 at 10:18

      Hallöchen Angela,

      Wohoooo das hört sich sehr gut an. Die Ziele stehen bei mir auch alle auf meiner Reise WuLi. Sehr cool. <3

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  6. Alexandra Kremhoff

    27. Juli 2020 at 9:27

    Guten Morgen, eine Do-To Liste habe ich nicht. Ich bin auch noch nie geflogen. Ich wollte es immer mal machen, heute geht es krankheitsbedingt nicht mehr.
    Ich möchte gerne mein Glück für :
    Mystic Highlands 6 Feenkamp
    Im Alt singt jemand falsch
    Die Festung am Rhein mein Glück versuchen

    Reply
    • Solara

      27. Juli 2020 at 10:20

      Hallo Alexandra!

      Dafür nehmen wir dich mit auf einen besonders abenteuerlustigen Trip.

      Liebe Grüßle sende ich Dir, Susanne

      Reply
  7. Daniela Schubert-Zell

    27. Juli 2020 at 9:49

    Guten Morgen Liebes.

    Ich musste gerade so lachen. Super geschrieben.
    Bis auf einen Rundflug über meine Heimat, bin ich tatsächlich noch nie geflogen. Aber mein Traumziel ist irgendwann mal New York. Und nach London möchte ich auch unbedingt mal. In London muss ich natürlich alles von Harry Potter sehen und natürlich die üblichen Sehenswürdigkeiten.

    Ich würde gerne mein Glück für Raywen White versuchen.

    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart.

    Reply
    • Solara

      27. Juli 2020 at 10:22

      Hallöchen Daniela! :)

      Das freut mich und ich muss gerade grinsen. Ich musste selbst lachen beim schreiben der Story. :)
      Mit New York und der HP Tour bin ich voll bei dir und ich habe da noch ein Schmankerl mit eingebaut, denn wir waren bei HP Sehenswürdigkeiten und Megaaaa cool.

      Liebe Grüßle sende ich Dir, Susanne

      Reply
  8. Melanie kurt

    27. Juli 2020 at 11:36

    Hallo!
    Das aller erste Mal, da war ich glaube ich 15 oder so, bin ich von Hamburg nach München geflogen, also auch ein ziemlich kurzer flug. Nun bin ich schon unzählige Male geflogen, meistens von Hamburg nach Antalya in die Türkei 🥰 mein längster Flug war in die Karibik, der Flug war wirklich lang, aber es hat sich definitiv gelohnt❤️ haben dort eine Kreuzfahrt gemacht 🥰
    London steht definitiv auch noch auf meinem Plan, aber auch Amerika… Wobei London wohl eher abgehakt werden kann😅
    İn den lostopf hüpfen ich für
    1 Print von Die Festung am Rhein und für
    1 Print aus der “Mystic Highlands” Reihe von Raywen White.
    Vielen dank für die tolle gewinnchance!
    Lieben Gruss Melanie kurt

    Reply
  9. karin

    27. Juli 2020 at 13:03

    Hallo liebe Susanne,

    O.K. da haben wir es ordentlich krachen lassen bei unserem erster gemeinsamer Urlaub.
    Frankfurt Flughafen..Last-Minute-Schalter…tolles Angebot 2 Wochen Malediven…Ari-Atoll…Flug bis Male/Hauptinsel , dann weiter mit Heli ..kleine Insel …umsteigen ins Doodie/einheimisches Boot und dann ankommen .
    Kleine Hütte…mit eigenem Zugang/Strand zum Meer. Riesenspinne…viele Krabben,aber nur nachts…..tolles Traumwasser ..viele Fische …..weißer, feiner Sand/nur Barfuss gewesen….Gäste mit uns maximal 12 Personen…aber es gab eine Tauch-und Surfschule.
    Die Insel konnte man in einer halben Stunde umlaufen…
    Keine Sehenswürdigkeiten, keine Animation nur Ruhe/Frieden ….schön zum erholen und lesen, tauchen/surfen und was man sonst noch so macht mit dem Partner…

    Mein Wunschbuch wäre denn….1 Print aus der “Mystic Highlands” Reihe von Raywen White
    gesponsert von Raywen White.

    Danke für diese schöne Aktion…hihi…..Euere Geschichte ist auch nicht schlecht…

    LG…Karin…

    Reply
  10. Eugenia Hense

    27. Juli 2020 at 15:06

    Hallo
    Ich bin zu ersten mal nach Russland geflogen in den Urlaub ( eigentlich war mein erster Flug als wir nach Deutschland ausgewandert sind) ich wollte unbedingt wissen wo ich geboren bin und haben auch viele Orte besucht. Eine to Do Liste haben wir nie gemacht wir machen alles spontan.
    Ich versuche gern mein Glück bei
    Aegeria : seelenruf
    Mystic Highlights Band eins
    Die Festung am Rhein

    Reply
  11. helke r

    27. Juli 2020 at 15:08

    Hallo ,
    ich bin noch nicht sooft geflogen, also eigentlich nur zweimal. Das erste Mal nach Berlin als es noch geteilt war und nach Wien – also nur kurze Flüge. Ich kann nicht wirklich sagen, dass es mir gefallen hat. Ich vermisse nichts, wenn ich nicht fliege.
    Ich versuche mein Glück für “Im Alt singt jemand falsch”.
    Liebe Grüße
    Helke

    Reply
  12. Stefanie Aden

    27. Juli 2020 at 19:31

    Huhu Susanne,
    Wow, das klingt bei dir ja ziemlich spannend und aufregend. Wenn wir in den Urlaub gefahren sind, war es mit dem Auto, Bus oder sogar Schiff. Aber geflogen bin ich persönlich leider noch nicht. Meine Eltern sin vor ein paar Jahren nach Thailand geflogen, das war schon eine lange Zeit (16Std.) und für meine Mutter (Raucherin) etwas unangenehm . Mit Sehenswürdigkeiten, schauen wir meist immer vor Ort, wie der Ansturm ist und wie es mit der Zeit hinkommt, also keine To-Do Liste, sondern spontan.

    Gerne versuche ich mein Glück für:
    Die Festung am Rhein
    Im Alt singt jemand falsch
    und
    Bereit zu fliegen

    Lg Stefanie Aden

    Reply
  13. Hilly

    27. Juli 2020 at 20:43

    Liebe Susanne,
    da hast Du Dir aber wieder was Tolles einfallen lassen. SUPER!
    Ich springe für “Die Festung am Rhein” in den Lostopf.
    Mein erster Flug ging von München nach Köln. Das fand ich irre spannend.
    Was mich an einem Reiseziel fasziniert hat war, als wir bei unserer Hochzeitreise in den Harz in einem kleinen Hotel recht spät eingetroffen sind, dass der Wirt uns trotz bereits geschlossener Küche ein tolles Abendessen gezaubert hat.
    Eine ToDo-Liste haben wir eigentlich nie, denn was gemacht wird, entscheiden wir spontan vor Ort.
    Liebe Grüße
    Hilly

    Reply
  14. Sarah

    27. Juli 2020 at 21:20

    Hallo
    So ein tolles Gewinnspiel
    Vielen Dank dafür
    Ja ich bin schon mal geflogen, meine erste “Kurzflugstrecke” um zu sehen wie das so ist war als Jugendliche mit meinen Eltern und Geschwistern nach Malle. Es war ein sehr schöner Urlaub, denn die Insel hat viel mehr zu bieten als den Ballermann und Komasaufen.
    Meinen ersten richtig langen Flug hatte ich mit Anfang 20 nach Australien.. 28h..und keine deutschen Filme im Bordtv, dafür aber genug auf Msnderinchinesisch. 🙈
    Ich in der Mitte einer 3er Reihe.. Ein etwas korpulenter Chinese rechts neben mir der beim schlafen mit seinem Kopf immer zu mir rutschte 🙄..links meine Patentante die sofort als der Flieger abhob mit dem Kopf an der Scheibe, schnarchen den Flug hinter sich brachte.
    Das ich nicht 1min geschlafen habe versteht sich glaub von selbst. Aber es hat sich gelohnt, ein wahnsinnig toller Urlaub. Die Landschaft ist atemberaubend, so viele niedliche Tiere,( Koalas und Kängurus streicheln und füttern – juhu) nette und freundliche Leute. Sonne satt. Lange hell und immer warm. Ich wollte nicht wieder heim und würde sofort wieder dort hin. Es war gigantisch und wird wohl DIE Reise meines Lebens bleiben obwohl ich gerne noch so viel sehen würde. (Neuseeland, die Drehorte von Der Herr der Ringe, mein großer Traum)
    Wenn ich verreise habe ich natürlich eine Sehenswürdigkeiten To Do Liste. Ich möchte so viel wie möglich von meinem Urlaub haben, sehen, erleben und kennen lernen.
    Bei den vielen tollen Büchern kann ich mich nicht entscheiden für welches ich in den Lostopf hüpfen möchte und überlasse die Wahl des Preises, sollte ich gewinnen, den beiden tollen Veranstalterinnen des Gewinnspiels.
    Liebe Grüße Sarah

    Reply
  15. Angela H

    27. Juli 2020 at 21:41

    Huhu,

    danke für das tolle Sommer-Special. 😀
    London steht ganz oben auf meiner To do Liste, geflogen bin ich erst einmal und mir wird heute noch flau im Magen wenn ich daran denke. Ich habe vor ein paar Jahren bei einem Fest am Flughafen einen Rundflug über meine Heimatstadt mitgemacht. Es war eine kleine Maschine und nach dem zweiten Luftloch habe ich von meiner Stadt und Umgebung nicht mehr viel gesehen. Ich habe zum Glück mein Essen drin behalten und mir diese Peinlichkeit erspart, aber schön war es nicht. Danach hatte ich vom fliegen erst einmal genug.
    Aber ich habe eine schöne Liste mit Reisezielen die ich gerne besuchen würde.
    England und Schottland, USA, Kanada und noch ein paar andere stehen darauf.
    Ich versuche mein Glück für
    Im Alt singt jemand falsch von Karin Spieker
    Mystic Highlands von Raven White

    Liebe Grüße
    Angela

    Reply
  16. Hilly

    27. Juli 2020 at 22:57

    Irgendwie war/ist mein erster Kommentar weg 🤔.
    Ich springe für “Die Festung am Rhein” in den Lostopf.
    Mein erster Flug ging von Köln nach München….. Das war ein kurzes aber tolles Erlebnis.
    Ein tolles Erlebnis war, als wir bei unserer Hochzeitsreise spät im Hotel ankamen und der Wirt uns noch was gekocht hat, obwohl die Küche schon “zu” war.
    Eine To-Do-Liste machen wir uns nicht, vor Ort entscheiden wir meistens spontan, es sei denn, wir fahren wegen einer bestimmten Sehenswürdigkeit in eine Stadt.
    So, nun sage ich DANKE für Eure tolle Aktion 👍.
    Liebe Grüße
    Hilly

    Reply
  17. Françoise

    28. Juli 2020 at 9:28

    Guten Morgen,
    das allererste Mal bin ich geflogen nach Spanien. Das liegt schon etliche Jahre zurück, die Fluggesellschaft gibt es leider auch nicht mehr.
    Ich mache meistens vor Abreise schon eine To Do Liste weil so kann man die Urlaubstage besser schon vorplanen, anstatt vor Ort erst raus zufinden was es an Sehenswürdigkeiten usw so gibt.
    Ich hüpfe für die Prints in den Lostopf
    Die Festung am Rhein
    Mystic Highlands Band 3

    Danke für die tolle Aktion

    Liebe Grüße

    Reply
  18. Heidi Lelle

    28. Juli 2020 at 18:07

    Hallo 😊
    Wow das hört sich schon richtig toll an😊
    Ja ich bin jetzt schon öfters geflogen,das erste Mal war in die Dominikanische Republik und der Urlaub war einfach tooooollll😁10 Stunden zum Glück ohne Schwierigkeiten.
    Ich würde gerne für alles mein Glück versuchen
    Lieber Gruß Heidi

    Reply
  19. Christina Schmädicke

    29. Juli 2020 at 19:39

    Guten Tag ,
    Als ich die 10 Klasse erfolgreich abgeschlossen hatte , bin ich mit meiner Mutti in die Türkei geflogen. Hatten dort schöne Tage und haben viel gesehen. Aber auch entspannt am Strand. Wir haben uns vorher beschäftigt was wir sehen wollten. Es ist doch immer faszinierend die Gegend die man bereist zu erkunden und Menschen kennen zu lernen. Seit vielen Jahren verreise ich lieber mit dem Auto und habe Reizeziele in Deutschland und Österreich die ich erkunden möchte. Steht noch so einiges auf der Liste.
    Würde mich überraschen lassen , welches Print ich erhalte sollte ich gewinnen.

    Reply
  20. Solara

    30. Juli 2020 at 16:55

    GEWINNSPIEL ist beendet!!!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO