Sommer Special Part 3

by , on
Jul 30, 2020

*** WERBUNG ***
Sommer- Special 2020

Hallöchen ihr lieben Bookies .. lesebegeisterte … Buchsuchtis.

Ich hoffe euch gefällt unsere Reise und es wird noch aufregender.
Was uns da alles passiert, ich sag’s euch, aber schaut selbst.

Besuch aus dem Bücherbrunnen … Sommer-Special 2020- Part 3

“Kuriiiiii …” , rufen wir erstaunt aus und sehen meinen kleinen Helfer erstaunt an.
Er grinst und nickt in die Richtung der Straße.
Ich drehe mich um und sehe zwei von den mysteriösen Men in Black auf uns zurennen.

“Stehenbleiben!” rufen die uns zu.

Bibi: “Na Super und jetzt… sprich was willst jetzt tun?” , schaut sie Kuri verzweifelt an.

Kuri: “Meine Damen darf ich bitten?”
Er schnappt sich unsere Hände und gibt uns Anweisungen unsere Koffer zu halten bis er unter seinem Handgelenk auch einen Charger zum Vorschein kommen lässt, der grün blinkt, und haut darauf.
Ehe wir es uns versehen werden wir in einem Lichtwirbel erfasst und aufgesaugt und

schwupps die wupps

wieder rausgeworfen.

“Auaaaa mein Kopf!” , höre ich Bibi hinter mir. Ich selbst bin sehr gut gelandet und habe schon mal meine Umgebung in Augenschein genommen. Wer weiß wo uns dieses Mal der Charger hin verschlagen hat.

Bibi: “Also ich glaubs ja nicht, ich dachte es wird ein entspannter, relaxter URLAUB. Aber nein, wir werden verfolgt, wie kann es auch anders sein. Wenn ich heimkomme erzähle ich Tom was.”

Ich grinse. „Bibi, du weißt wir haben die Charger zu unserer eigenen Sicherheit mit, sei es dass ein Flugzeug etwas hat wie einen technischen Defekt oder ein Vulkan ausbricht, man weiß ja nie.”

Bibi: “Jahaaa .. mein weiß nie. Wer sind die Kerle und Moment mal….
Kuri ….”

Kuri: “Ja liebste Bibilein?”

Bibi schaut ihn an.

Bianca: “Hey, du brauchst mir jetzt ja keinen Honigtopf um den Mund schmieren. Ich will wissen was los ist und vor allem wo hast du den Charger her und noch viel wichtiger woher wusstest du das wir in Not sind und überhaupt. Also red schon.”

Wir sehen Kuri gespannt an.

Kuri: “Nun, nachdem ihr weg gewesen seid hat sich Greta schon Sorgen gemacht und Tom kam zu uns in den Bücherbrunnen, er meinte das ihr eventuell in Gefahr sein könntet und gab mir diesen Charger mit, mit der Bitte euch zu retten.”

“Äußerst logisch.” , kommt es von mir. “Er wusste schon was passieren würde.”

Bianca: “Wie logisch .. was soll da logisch sein!? Er wusste, dass wir in so eine Situation geraten würden und das uns nichts passieren würde ….
Echt jetzt?
Und er sagt uns davon nichts vorab?
Im Gegenteil – ist einfach nicht erreichbar?”


Bibi ist total in Fahrt und lässt ihren Ärger
ala Rumpelstilzchen freie Bahn.


„Hmmmmm …. Ja, das denke ich, wenn ich auch noch Toms Beweggründe nicht kenne. Aber egal wie – unser Urlaub geht weiter.
Kuri bleibt ja jetzt auch bei uns und wir werden unserer Reise etwas verändern.“

Kuri nickt. “Ja ich hab da noch ein paar Infos von Tom. Er meinte, dass er im Moment nicht erreichbar ist, aber das die Charger funktionieren würden. Dann hat er mir für euch diese Reisepässe und Ausweise mitgegeben.”

Bianca: „Moment mal. Wir haben unsere Ausweiße und Reisepässe.”

Kuri: “Ja klar … das ist es ja nicht. Die Kerle sind von einer Organisation namens WKO. Die haben ein Überwachungssystem das bis ins Kleinste ausgeklügelt ist, deshalb solltet ihr euch von Flughäfen fernhalten und mit dem Carger reisen. Die Ausweiße und Pässe sind wie die Kreditkarten hier zum Einchecken unter falschem Namen.”

Bianca: “Klingt logisch und wie heißen wir Zwei jetzt?
Und Moment mal sind die echt?
Black Cards … Was geht denn da ab???”

Kuri: “Ja, Tom meinte ihr zwei hättet kein Limit dabei und ihr sollt es als Wiedergutmachung für den Stress sehen.”

Bibi und ich grinsen uns an.

“Neein… Bibi wir können doch nicht … oder doch …”

Bibi: „UND WIE WIR KÖNNEN“ *lach*….

Ein kleiner Abstecher …

Bibi nickt.
Ich finde es auch Mega, denn das heißt Luxus und Shopping. Aber bevor ich den Gedanken weiterverfolgen kann steht der Anblick des Vollmondes über dem Tal und hinter Kuri und Bibi erstreckt sich das magische Steinkreis Zeichen, dass in aller Munde bekannt ist …..

Bildquelle: Flohhoppche privat


“Okay, aber nun zu dem hier.“

Bibi: “Wie was meinst?”

„Falls es euch noch nicht aufgefallen ist, wir sind in Stonehenge.”

“Woahhhh ……” ,

meint Kuri und dreht sich im Kreis. “Das ist Stonehenge?”

“Ja, das ihr Lieben ist Stonehenge und ich spüre eine knisternde Atmosphäre, die mir unter die Haut geht. ”
Es ist faszinierend und ich sehe meinen Begleitern an, dass sie dasselbe fühlen.

Bibi: “Das ist jetzt aber nicht, weil du wieder eines deiner Bonbons in der Hand hast?”

Ich schaue sie grinsend an. “Wer weiß.
Zu mindestens ist es richtig cool hier. Was wohl alles hinter diesem Steinkreis steckt!?”

Eindächtige Stille senkt sich um uns herab bis Kuri schreit.

“Auaaaaaaa …”

Wir drehen uns zu meinem Helferlein um.

“Was gibt es denn?”
Da sehe ich einen Kobold, der doch wirklich Kuri um einen der Steine mit sich ziehen will, während Kuri mehr schlecht als recht sich mit Händen und Füßen wehrt.

“Stop du dingsbums …” ,schreit Bibi. “Lass unseren Kuri los.”

Ich renne wie Bibi hin , und lasse beim Rennen noch Kuris Kleber auf jedes Gepäckstück nieder. Wenn mich nicht alles täuscht, wird es unser Gepäck mitnehmen bei unserer Reise mit den Chargern, ohne dass wir sie berühren müssen. Zumindestens ist das eine Idee, von der ich hoffe, dass sie klappt.
Bei Bibi angekommen sehe ich wie ein Portal sich vor uns erstreckt, in dem der Kobold zur Hälfte mit Kuri drinsteckt.

“Was zum … ” kommt es von mir.

Bibi und ich halten Kuri an einem Arm und Bein fest.

“Meine Fresse was für ein Monster ist das? Was hat der für ne Kraft, das gibts ja nicht!” , schreit Bibi mir zu.

Ich muss ihr recht geben, es ist ein diffuses Bild. Wir zwei ausgewachsene Frauen ziehen an unserem kleinen Kuri, der zur Hälfte in einem seltsamen Gebilde steckt, das wie ein Spiegel anmutet und doch wie Wasser wirkt mit seiner Oberfläche.
Nach dem kurzen auftauchen, hier ein Feenkreis Portal vor mir zu haben, muss ich den Kopf schütteln, denn die Situation wird nicht besser. Deshalb rufe ich Bibi zu:
„Bibi bei eins drücken wir unsere Charger. Bitte drück Kuris mit, zum Glück ist der Arm gerade der, den wir haben und in dem er seinen Carger hält..”

“Aber …” ,meint Bibi. “Was ist, wenn er dann halbiert wird? Ich meine wir wissen ja nicht, wie das jetzt klappt.”

Auf einmal ertönt Sirenengeheul mitten in die umliegende Stille.

Es wird immer lauter und bedrohlicher – sowie schneller werdende Taschenlampen kommen auf uns zu.

“Scheiße“ entwischt es aus meinem Mund.“ Die Security?”

“Wie Security?” , sieht mich Bibi verständnislos an.

“Na für Stonehenge muss man sich eine Genehmigung holen.”

Bibi: „ Was!!! Warum denn das?”

“Na da gab es zu viele Idioten, die sich ein Souvenir mitnehmen wollten glaube ich.”

Bibi: “Na super. Okay bei Drei.!!“

1… 2…. 3….

JETZT……

Schwuuuuuuuuuuuuuuuupps ….

sausen wir durch die Zeit, bis wir dieses Mal mit einem

„Rumms“

ankommen. Das erste was auffällt ist, dass die Sonne gerade aufgeht und es hier lauwarm ist. Ich drehe mich besorgt nach meinen beiden Freunden um. “Kuriiiiiii” rufe ich besorgt. “Bibiiiiiii …”

Kuri sitzt in der Nähe und jammert vor sich hin. Wie es scheint ist er auch auf seinem Hinterteil gelandet. “Hey Kuri .. alles okay?”

Kuri: „Ja .. aua ..mein Hintern .. ich glaub schon.“

Ich knie mich vor meinen Gehilfen. „Jetzt erzähl mal was genau überhaupt passiert ist. Hat der Kobold was zu dir gesagt?“

Kuri: „Ich weiß nicht was er da vor sich hingemurmelt hat, aber er wollte dass wir mitkommen. Dabei hat auch auf euch gezeigt und mich dann mitgezerrt.“

Edinburgh wir kommen …

„Kein Thema, Hauptsache du bist gesund und wie es scheint sind wir jetzt in Edinburgh.“

„Wie kommst darauf. Sieht man das den Häusern an?“ , fragt Bibi.

„Nein, aber dem Schild da vorne.“ , grinse ich zurück.

Bibi muss auch grinsen. „Jaaa jaaaa da hast jetzt aber Glück gehabt.“

Wir drei sind erleichtert und glucksen vor uns hin.

Egal was gerade die letzten Stunden passiert ist, hier hatten wir eine schöne Gegend vor uns. Was mich nicht wirklich verwunderte, so oft, wie ich schon in tollen Romanen davon gelesen hatte. Ich drehe mich zu meinen Freunden. „Nun ihr Zwei, Schottland stand ja eh auf unserem Reiseziel und als Fan habe ich gleich mehrere Punkte wo es interessant sein könnte. Edinburgh Castle z.B., da soll es nicht nur die Kronjuwelen geben, sondern auch  …. und jetzt kommt es … der Stein der Vorsehung.“

Bibi: „Wie? Stein der Vorsehung? Den will ich sehen, am Schluss weiß der Stein vielleicht noch was auf uns zukommt.“

„Ja, man weiß ja nie“,zwinkere ich Kuri zu.

„Aber Moment mal vor lauter Sorge um euch Zwei, ist euch nicht was Gravierendes aufgefallen?

Bibi und Kuri sehen sich an und dann mich: „Wie aufgefallen?“ , kommt es von beiden.

„Na wie wir von Stonhenge weg sind war es Nacht, hier ist es aber schon früher Morgen. Das hatten wir doch noch nie Bibi .. oder war da mal was auf deinen Reisen?“

Bibi: „Nein …  jetzt wo du es erwähnst! Das ist ja seltsam. Aber vielleicht soll das so sein. Müde bin ich jedenfalls auch nicht, was auch komisch ist, da wir letzte Nacht keinen Schlaf abbekommen haben.“

„Gut ihr Zwei, dann behalten wir das mal im Auge. Solange es nichts schlimmeres ist.“

„Susanne, was steht noch auf deiner Liste der Sehenswürdigkeiten?“ will Kuri wissen.

„Nun, ich dachte an einen Ausflug auf den Hügel Arthur’s Seat, denn von dort hat man eine wunderbare Panoramaussicht und denkt nicht man hätte einen Monsterberg erklommen.“
(Ich hatte nämlich eine Zeitlang gar keine Lust mehr aufs Wandern, nachdem ich Jahre auf verschiedene Berge geschleppt wurde.) „Danach denke ich, sollten wir mal das Scotch Whiskey Experience probieren. Schließlich heißt ja Edinburgh Auld Reekie, was ja nichts mehr mit Geräucherten zu tun hat. Und dann … ja wenn wir Abend haben wollte ich uns eine Tour mit einem Guide buchen wegen der Mary King’s Close. Das ist echt gruslig, jedenfalls was ich darüber gelesen habe und dann…..“

Stopp … das gibt ja einen reinen Marathon, wann sollen wir das alles machen?“ ,sieht mich Bibi fragend an.

„Ähhhh …  heute und morgen.“
 
Bibi:„Du meinst wohl heute, so wie ich dich kenne. Ich wollte auf alle Fälle aber auch noch ins Museum of Scotland.“

„Ja das könnten wir morgen machen und dann könnten wir zu den zwei Pilgerstätten.“

Bianca und Kuri:“Wie Pilgerstätten?“

„Na die zwei Cafés in denen J. K. Rowling Harry Potter schrieb. Das eine heißt „The Elephant House“ und das andere “Spoon Cafe“ dabei würde mich auch noch die Vorlage von Hogwarts interessieren, denn das ist die Eliteschule George Heriot School.“

Bibi und Kuri sehen mich verblüfft an.

Bibi: „Sag mal hast dir alles vorher akribisch durchgesehen?“

„Ja Logo, ich finde es bemerkenswert welche Geschichten hinter dem jeweiligen Land stecken und ich sag ja, für Strand haben wir später in der Karibik einen längeren Aufenthalt geplant.“

„Okay, das sehen wir, wenn es soweit ist, wobei die Cafés können wir reinschieben und der Rest. Du weißt ja wenn wir Scotch trinken sind wir Out of Order. Zumindest ich.“ ,grinst Bibi.

„Ja, nicht nur du.“ , grinse ich zurück.

„Was ist den Scotch?“ , fragt Kuri und sieht uns fragend an.

Bibi: „Ach Kuri, das wirst noch früh genug erfahren. Jetzt kommt. lasst uns erst einmal in ein Hotel einchecken.“

„Hey Bibi, wir haben ja zu drollige Namen. Haste schon gesehen in unseren gefälschten Pässen? Ich soll Susan Conelly heißen und du Beatrice Connor, na super ….“
Bibi:“Wie kommt Tom nur auf die Namen?“
„ Na sei froh Bibi, stell dir vor er hätte uns noch schlimmere Namen verpasst.“

Bibi:“ Na warte, wenn ich heim komme, dem erzähle ich was.“

„Bibi, du weißt doch, wir haben seine Black Cards. Das sollte uns als Ausgleich reichen.“

„Ja und ich?“ , Kuri sieht uns fragend an. „Wie mache ich das?“

„Du Kuri, du kannst dich doch unsichtbar machen.“
 Wir grinsen und mieten uns gleich mal im teuersten Hotel vor Ort ein.

Mein Plan mit den Aufklebern ist übrigens gelungen, denn wie erwartet waren die Koffer passend mit den Chargern verbunden. Auf einen Knopf an unserem Charger sind sie gleich real ins Zimmer geschwuppst. Wie ich diese Technik liebe. Kein Koffer schleppen mehr. Hach ja …  
Endlich frisch gemacht und umgezogen, sind wir nun startbereit für unsere Abenteuer in Edinburgh.

Zu allererst es ist wundervoll malerisch hier. Wir entscheiden uns mit der Sonne erst einmal den Hügel zu erklimmen. Ein Ausblick der Traumhaft ist.

Bildquelle: pixabay.com

„Na, habe ich euch zu viel versprochen?“ fragte Susanne nachdem wir den Gipfel erklommen hatten.

Bibi: „Nein, das ist schon mal was echt Cooles und ich bin dann mal Fotos knipsen. Kuri hilfst mir mal, schau mal dort.“
Wir schnappen unsere Handys und halten diesen wunderbar malerischen Anblick fest.
Nach einem Schnappschuss  Marathon fingen aber unsere Mägen an zu knurren.

Grummel …..

Bibi: „Susannchen dein Magen knurrt bis hier her.“

„Jaaaa … ich bin völlig Fix und Foxi und hab Hunger.“

Bibi: „Na dann lass uns zur Burg gehen, vielleicht gibt es da auf dem Weg oder oben was zum Essen.“

„Warte, ich schau mal gleich nach.“ Ich schnappe mir mein Handy. „Jap cool, schau mal die haben Kuchen und Kaffee. Los auf ….“

Nachem ich mal wieder den Turbo drin habe, müssen mich meine zwei Begleiter zügeln, sonst renn ich schon voraus. Wenn ich Hungrig bin kenn ich da nichts. Aber egal wie, wir  sind wir doch ziemlich schnell an der Burg angekommen.

Bildquelle: pixabay.com

Kuri: „Susanne könnten wir uns im Feenbrunnen nicht auch eine Burg bauen?“

„Neee Kuri lass mal gut sein, für so etwas gehen wir dann lieber mal auf Reisen.“

Bibi: „Schau mal Susanne da ist er, der Stein der Vorhersehung und die schottischen Kronjuwelen. Das sieht richtig cool aus.“

„Ja, wobei ich gerne mal in echt so eine Krönung miterleben würde. Aber jetzt kommt, es wird Zeit, ich will zum Essen …. Hungerrrrrrr“

Nachdem wir nun endlich zum heiß ersehnten Essen kommen und uns ausgiebig stärken konnten, rennt die Zeit und ich springe auf.

„Hupps … ich glaube wir sollten los.“


Bibi: „Erst scheuchst du uns hierhin und dann wieder weg. Jetzt mal langsam.“

„Bibi wir haben doch um 19:00 Uhr unsere Mary King’s Tour gebucht.“

Bibi: „Ahhh ja.“

„Wir wollten doch auch noch durch die Straßen und noch ins Elephant House einkehren.“

Bibi: „Ja ja, ist ja gut …  überredet und vergiß nicht ich brauch noch ne Postkarte für meine Lieben.“

„Ja, ich weiß doch und ich muss auch noch welche besorgen, ich hab da einen kleinen Stand gesehen, der ist auf dem Weg zumCafé… kommt.“

Wir traben los und finden auch sofort das Gesuchte.
Zügig kaufen wir uns ein paar Postkarten und machen uns auf den Weg ins Elephant House Dort suchten wir uns einen bequemen Platz und bestellen erst einmal Caffee und Chocolate Orange Cake.


Ich sags jaaa…  lecker.
Und Mega gemütlich, sowas könnte ich mir auch bei uns im Ort vorstellen.



Also jetzt erst einmal die Tagebücher gezückt. Kuri schreibt Greta, Bibi ihren Lieben und ich meinem Schatz.

 „Hey Leute, da fällt mir was ein. Was machen wir jetzt eigentlich mit den Anzugtypen?“ , bemerke ich.

Bibi „Ja was soll mit denen sein. Ich denke mit unseren Chargern und unserem gelungenen Reisebudget werden wir denen nicht mehr so schnell über den Weg laufen.. Und was die wollen? Wir werden später, wenn wir daheim sind mal Tom Interviewen.
Oder Kuri hat Tom sonst noch was gesagt?“

Kuri: „Nein, nur das ich euch das bringen soll.“

„Ich bin am Überlegen ob wir dich nicht lieber nachhause schicken sollen, nicht das dir noch was passiert.“  Ich werfe einen besorgten Blick zu Kuri.

Kuri:  „Aber .. aber Susanne .. ich komm ja sonst nie raus.“
Ich ziehe die Augenbraue hoch.

Bibi: „Jetzt übertreib es mal nicht. Du …. Suanne, ich würde vorschlagen Kuri bleibt bei uns und wenn es zu brenzlig wird Kuri, dann fährst zurück. Ich kann Susanne da schon verstehen. Und Kuri, von wegen nicht wegkommen, ich erinnere mich noch wie wir mit den Drachen nach Köln unterwegs waren. Also nicht rauskommen stimmt so nicht.“
Kuri: „Okay, dann machen wir es so wie Bibi sagt… bitte Susanne!!!“

„Okay so machen wir das, aber lasst uns nun die Postkarten schreiben ich will die nachher noch einwerfen.“

Kuri schreibt an Greta

Bibi schielt zu Kuri.

Bibi: „Moment mal du hast einen Nachnamen?“
Kuri sieht sie verständnislos an.  „Na klar was denkst du denn?“
Bibi: „Öhem, ich weiß nicht, mir war nicht bewusst das ihr Nachnamen habt.“

„Doch ..  doch…“ , grinst Kuri nun seinerseits.

Kuri: „Aber sag mal liebe Bianca..  ist es nicht unangemessen meinen Postkarte zu lesen?“

Bianca grinst und nimmt einen großen Schluck Kaffee.

Susanne schreibt an ihren Schatz

„Ach ihr zwei … wenn wir gleich die Karten fertig geschrieben haben, geht es auch schon wieder los. Das wisst ihr schon oder?“ fing ich sogleich an, die Zwei schon mal drauf einzustellen.

Bibi: „Wie? Stress doch mal nicht so … ich muss gleich erstmal noch meine Karte fertig schreiben, aber sprich – was hast geplant? Ich hab den Durchblick verloren“*lach*

„Jetzt wird es spannend, ich sag euch das ist richtig schön zum Gruseln, zumindest was ich gelesen habe.“

Bibi: „Du bist ja ne verrückte Nudel willst dich jetzt noch mehr gruseln? Erst die seltsamen Typen, noch seltsamere Kobolde und Susannchen hat noch nicht genug und braucht noch mehr Action.“

„Ach Bibi du weißt ja Just for Fun.“

Bianca: „Na gut, dann lass uns gleich mal Geister jagen. Vielleicht sind wir ja begnadete Ghostbusters- wer weiß.“ *kicher* .

Bibi: „Aber zuerst schreib ich ihn Ruhe meine Karte fertig und esse noch ein Stückchen von dem leckeren Kuchen… oder Kuri was meinste?“

Kuri ist sofort Feuer und Flamme… denn Kuchen mag er lieber, als sich zu gruseln. In Gedanken ist er sich schon die schlimmsten Dinge am Ausmalen, was Susanne wohl mit dem Gruseln meinte. … ihr werdet es bald erfahren!!!!

Bei Bianca von Biblotta findet ihr Part 4

Ihr glaubt ja gar nicht, was wir wieder tolles für euch hier bergen konnten.
Also wir mit gemeinsamer Kraft den lieben Kuri aus den Fängen des Kobolds befreit hatten, hielt Kuri doch tatsächlich einen Sack fest…
einen Sack voller BÜCHER … die ihr nun gewinnen könnt !!!

GEWINNE

In the Arms of an Irish Man

gesponsert von Jo Berger.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Mein Name ist Abby Broomwood, und ich habe ein Problem: Alle Männer, auf die ich mich einlasse, beißen ins Gras. Ich kann nichts dafür. Sie lieben mich, ich liebe sie zack, tot. Der letzte vor ein paar Jahren.
Seitdem gibt es für mich explizite Regeln:
Lernst du einen Typen kennen, der dir gefällt, schnapp ihn dir.
Aber wirf ihn raus, wenn er von Liebe redet.

Das ist mein Schicksal. Verschenke ich mein Herz, verliere ich alles. Ziemlich schmerzhaft für beide Seiten, also lasse ich es. Selbst Mr. Macho Farrell wird nichts daran ändern!
Doch der Kerl lässt einfach nicht locker. Und er bekommt sogar noch Unterstützung von meiner Grandma! Ist das noch zu fassen?

Mein Name ist Kane Farrell. Inhaber einer weltweiten Fitnesskette, dynamisch, sportlich, vermögend.
In Bezug auf Frauen gilt bei mir folgender Grundsatz:
Sieht sie gut aus und ist willig? Nimm sie dir!
Aber nur für eine Nacht.
Eine feste Beziehung ist keine Option für mich.
Doch dann begegne ich Abby. Eine verdammt attraktive Frau, die schonungslos sagt, was sie denkt. Unkonventionell, frech, verführerisch und provokant.
Und plötzlich scheine ich jemanden gefunden zu haben, der mir ebenbürtig ist.

Hier kommt ihr zur Webseite der Autorin Jo Berger.

Zane gegen die Götter, Band 1: Sturmläufer

gesponsert vom Ravensburger Verlag.

Hier kommt ihr zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Achtung! Wer meine Geschichte lesen will, muss sich zu völligem Stillschweigen verpflichten. Das meine ich ernst! Oder möchtest du, dass die Götter ihre Wie-räche-ich-mich-möglichst-grausam-an-einem-Teenager-Skills an mir ausprobieren? Wenn die rausfinden, dass ich den Todesgott befreit und auf die Welt losgelassen habe … Dann geht’s mir so was von an den Kragen! Also: Wenn du dieses Buch aufschlägst, hängst du mit drin. Ich habe dich gewarnt!
(Auszug vom Ravensburger Verlag)

Hier geht es zur Homepage der Autorin J. C. Cervantes.

Die Überlieferung der Welt

gesponsert von dtv.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Nur zusammen können sie ihr Schicksal erfüllen, doch können sie einander vertrauen?

Seit dem Tod ihres Vaters hält Laelia sich und ihren kleinen Bruder mehr schlecht als recht über Wasser, indem sie ihre geschickten Finger immer häufiger in fremde Taschen gleiten lässt. Bis Nero, der Herr der kriminellen Unterwelt, auf sie aufmerksam wird und der frechen Taschendiebin Einhalt gebieten lässt. Hadrian ist als Neros designierte Hand scheinbar am Ziel seiner Träume, doch will er dem Herrn der Unterwelt auch den letzten Teil seiner Seele überschreiben? Als Hadrian sich gegen seinen Ziehvater wendet, müssen er und Laelia aus ihrer Heimat fliehen. Sie schließen sich einem Seher an, dessen Vision sechs widerwillige Gefährten auf eine gefährliche Reise schickt. Doch jeder von ihnen hat etwas zu verbergen und mächtige Feinde wollen um jeden Preis verhindern, dass sich die Prophezeiung erfüllt.
(Auszug vom dtv Verlag)

Mehr Infos über die Autorin Selin Visne beim dtv Verlag.

E-Books

Das Leuchten in deinen Augen

gesponsert von dotbooks.

Hier kommt ihr zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Wie kann man weiterleben, wenn das Schicksal zuschlägt? Seit dem Tod seiner Frau Elli lastet ein Schatten auf Jacques’ Leben: Ihm wurde alles genommen, was ihm je etwas bedeutet hat. Selbst die Aussicht, nun sogar sein Restaurant zu verlieren, berührt ihn kaum. Immerhin muss er sich dann nicht mit der Amerikanerin Catherine anlegen, die dem Lokal – und womöglich auch seinem einst so charismatischen Besitzer – zu altem Ruhm verhelfen will … Aber dann, eines Nachts, hört Jacques jene Stimme, die er so schmerzlich vermisst. Als er sich umdreht, steht Ellie vor ihm – nicht ganz von dieser Welt, aber so unendlich nah bei ihm. Sie schenkt ihm neuen Glauben an das Glück, sie entfacht seine alte Leidenschaft für das Kochen … und ist doch nur ein Geist, ein Hauch, eine Erinnerung. Wie lange darf Jacques sie festhalten – und wann muss er es wagen, ins wahre Leben zurückzukehren?
(Auszug von dotbooks)

Hier kommt ihr zur Homepage von Ben Bennett.

Seven Sins 1: Hochmütiges Herz

gesponsert von Lana Rotaru.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

»Ich freue mich auf das Spiel, Avery…«
Kurz vor ihrem achtzehnten Geburtstag erfährt Avery: Ihr Vater hat ihre Seele an den Teufel verkauft! Absolviert sie nicht die sieben Prüfungen der Sünden, wird sie um Schlag Mitternacht sterben und ihre Seele von dem gefährlich gut aussehenden Nox in die Hölle gebracht. Avery bleibt keine andere Wahl, als sich der Herausforderung zu stellen. Schließlich ist das ihre einzige Chance ihr Leben zu retten. Sie begibt sich in eine magische Welt voll übersinnlicher Gefahren und Versuchungen, in der Avery nicht nur um ihre Seele spielt, sondern auch um ihr Herz…
(Auszug von Impress)

Hier geht es zur Facebookseite von Lana Rotaru.

Bloody Marry Me 1: Blut ist dicker als Whiskey

gesponsert von Makita Hirt.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Tauch ein in die Welt des Vampire-Glamours
Als die Kunststudentin Holly einen der begehrten Gästeplätze bei den wichtigsten Music and Movie Awards der ganzen Welt gewinnt, wird ein Traum für sie wahr. Doch der droht sich schnell in einen Albtraum zu verwandeln, als sie von den Bedingungen erfährt, die an diese Chance geknüpft sind. Denn dafür muss sie die erfolgreiche Band »Bloody Mary« auf Tour begleiten und die besteht komplett aus Vampiren. Nichts fürchtet sie mehr, als Nacht für Nacht, Seite an Seite mit vier unverschämt gut aussehenden, übermenschlich starken und blutdürstigen Wesen um die Welt zu reisen. Aber was tut man nicht alles für die Erfüllung seiner Träume…
(Auszug von Dark Diamonds.)

Hier kommt ihr zur Homepage von der Autorin Makita Hirt.

Bevor wir aber nun zu den Gewinnen kommen für die ihr bei mir in den Lostopf hüpfen könnt, denkt daran bei der lieben Bianca von Bibilotta vorbeizuschauen, den da erwartet euch nicht nur Part 4 der Story, sondern auch noch einmal die Möglichkeit auf tolle Buchgewinne.
Hier geht es zu ihrem Blog.

Was müsst ihr tun !!

Beantwortet mir einfach nun EINE der folgenden Gewinnspielfragen
in 2-3 Sätzen.
Sollte die Kommentarfunkton nicht gehen,
schickt mir eine Mail an:
admin@buecherausdemfeenbrunnen.de
Betreff: Sommer-Special – Part
3

Gewinnspielfrage

Kennt ihr Pilgerstätten?
Wollt ihr da gerne mal hin?
Und was würde euch da besonders interessieren???
Stonhenge eine Saga oder mehr, was denkt ihr???

Das “Sommer-Special Gewinnspiel Part 3” läuft bis
01.August 2020 um 23:59 Uhr!
Es gelten folgende Teilnahmebedingungen!!!
Die Gewinner werden zeitnah auf der Gewinnerseite bekanntgegeben
und haben 1 Woche Zeit sich zu melden!!!
DIE GEWINNE WERDEN AM ENDE DER AKTION
(Ende August / Anfang September) verschickt!!!

Das Bildmaterial für diese Aktion stammt aus privaten Fotos ODER wurde von pixabay.com genutzt.

Wer mag – der darf sich auch gerne noch für den Newsletter,
den es ja inzwischen bei mir auch gibt – eintragen…
Dazu einfach hier lang – zur NEWSLETTER-ANMELDUNG!!!
Somit verpasst ihr nichts, während der Sommer-Aktion und
seit immer informiert !!!

Und nun heißt es Däumchen drücken und dran bleiben, denn die Reise geht weiter. ;)

XOXO Eure Susanne

Loading Likes...

26 Comments

  1. Angela K.

    30. Juli 2020 at 8:58

    Hallo,
    Nein´, habe mir über Pilgerstätten noch keine Gedanken gemacht und hat mich bisher auch noch nicht wirklich interressiert. So da sich sicherlich keine Besuchen werde.
    Stonehenge finde ich da um einiges Interessanter. Es kann gut sein das es keine Saga ist. Wirklich aufgeklärt ist es ja noch nicht.
    Ich möchte gerne für „In the Arms of an Irish Man „ in den Topf.
    LG
    Angela K.

    Reply
  2. Alexandra Kremhoff

    30. Juli 2020 at 10:57

    Erstmal Guten Morgen, was für eine Reise, richtig turbulent. An eine Pilgerstaette war ich noch nie. Habe mir auch noch keine Gedanken darüber gemacht. Stonehenge finde ich dafür sehr interessant, daß wäre bestimmt eine Reise wert. Ich glaube es ist etwas wahres daran.
    Ich möchte gerne für
    In the Arms of an Irish Man
    Zane gegen die Götter Band 1 Sturmlaeufer
    Die Überlieferung der Welt mein Glück versuchen

    Reply
  3. Flohhoppchen

    30. Juli 2020 at 11:16

    Kennt ihr Pilgerstätten? Oh ja – natürlich, ich bin der geborene Pilger! Stonehenge war nur eine von vielen, dazu kommen z.B. Restormel Castle in Cornwall oder alte heidnische Grabstätten in den Tiefen der schottischen Highlands… immer und immer wieder werde ich dort meine Decke niederlegen und den Ort genießen. Nur icht in Stonehenge, denn das ist auf Geist- und Seelenebene nicht so friedlich, wie es scheint.
    Gern möchte ich noch auf die Pfade durch Westschottland, runter bis Wales und dann rüber nach Irland, die kleinen grünen Kobolde besuchen. Falls jetzt wer denkt, die hat nicht alle Latten am Zaun? Richtig, hat sie nicht, denn SIE ist eine Fantasyautorin ;) und “ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt”.
    Mädels habt eine wundervolle Reise und grüßt mir die schottischen Elfen und in den Highlands die kleinen Kobolde. Bald sehen wir uns wieder.
    Und um Eure Frage zu beantworten – nichts ist eine Saga und wer das Feeling hat, wird es sehr sehr schnell und zuweilen auch unangenehm merken ;)

    Ich drücke Euch ganz herzlich und wünsche Euch eine wunderschöne Weiterreise und gewinnen??? Hm… Euch kennen zu dürfen, meine beiden Leseelfen, ist mir Ehre und Gewinn genug.
    Knuddel
    Floh

    Reply
  4. Stefanie Aden

    30. Juli 2020 at 11:22

    Guten Morgen,
    Wow, da hattet ihr ja schon ein mega Abenteuer, bin schon gespannt wie es bei euch weitergeht. Über Pilgerstätte habe ich mich vorher noch nie befasst oder Gedanken gemacht. Aber Stonehenge war mir schon ein Begriff und wird auch öfters in Büchern und Filmen mit eingebaut. Wo ich jetzt aber auch mir die Bilder anschaue, sieht es doch schon sehr erstaunlich und faszinierend aus.

    Gerne versuche ich mein Glück für:
    In the Arms of an Irish Man
    Das Leuchten in deinen Augen
    und
    Seven Sins 1: Hochmütiges Herz

    Lg Stefanie Aden

    Reply
  5. Franci Becker

    30. Juli 2020 at 11:35

    Waaas ein toller Text, eure Mühe ist so spürbar…

    Nein, ich war noch nie bei einer & ehrlich gesagt, entschuldige, habe ich das eigentlich auch irgendwie nicht vor. Bisher habe ich mich damit aber auch nicht auseinandergesetzt…

    Ich versuche mein Glück mal für:
    Band 1: Sturmläufer
    Das Leuchten in Deinen Augen
    Bloody Marry Me 1: Blut ist dicker als Whiskey

    Danke für den super süßen Text.

    Reply
  6. Christina Schmädicke

    30. Juli 2020 at 12:09

    Ach so kann vereisen , auch mal Freude machen , ganz schön turbulent hier.
    Ich habe nicht wirklich über Pilgerreisen nachgedacht, da ich dafür nicht so das Interesse habe.
    Finde das Buch die Überlieferung der Welt interesant.
    Freu mich schon aufs Weiterlesen und mitreisen der Geschichte.

    Reply
  7. Françoise

    30. Juli 2020 at 12:12

    Hallo liebe Susanne,
    ich kenne Pilgerstätten nur aus Büchern und Fernsehen. Ich selbst habe noch keine besucht. Obwohl mir so eine Pilgerreise nach Spanien mal gefallen würde.
    Danke für die tolle Aktion
    Ich versuche mein Glück mit

    In the Arms of an Irish Man
    Das Leuchten in deinen Augen
    Seven Sins

    Liebe Grüße

    Reply
  8. karin

    30. Juli 2020 at 12:36

    Hallo liebe Susanne,

    hey, auf Deinem Part der Reiseerlebnisse geht es, aber auch ganz schön rund.
    Der arme Kuri , immer wird er so arg ran genommen..Gott sei Dank…..hat er , aber Euch beide…die liebe Bianka und Dich…

    Hm, tatsächlich war ich schon mit meiner Oma vor vielen Jahren an einer Pilgerstätte..gewesen nämlich in Marienthal mit der Wallfahrskirche Marienthal ….liegt im schönen Rheingau in der Nähe von Geisenheim.
    Ich kann mich nur dunkel daran erinnern….es war furchtbar heiß Mitten im Sommer sind wir in der Hitze zum Wallfahrsort…Mutter Gottes Anbetung …..Marienstatur gelaufen. Da gab es dann einen Gottesdienst unter freiem Himmel und für mich einen kleinen Marien-Anhänger.

    Bei mir in der Gegend beginnt der fränkische Jakobsweg, der ja auch sehr bekannt ist.
    Stonhenge ist ein Mysterium…..hat sicherlich eine Bedeutung, denke ich mal.

    Besonders angetan bin ich dieses Mal von ….Seven Sins 1: Hochmütiges Herz
    gesponsert von Lana Rotaru…..mein Wunschbuch deshalb .

    LG…Karin…

    Reply
  9. Christina P.

    30. Juli 2020 at 13:21

    Hallo,

    als Pilgerstätte kenne ich die Sagrada Família in Barcelona, an der bereits seit Ewigkeiten gebaut wird.
    Zweimal war ich schon da, und jedesmal sah sie ein wenig anders aus.
    Edingburgh reizt mich aber auch.

    Ebenso folgende Bücher:
    In the Arms of an Irish Man
    Zane gegen die Götter, Band 1: Sturmläufer
    Die Überlieferung der Welt

    Liebe Grüße,
    Christina P.

    Reply
  10. Eugenia Hense

    30. Juli 2020 at 15:02

    Hallo
    Wow ihr habt aber ein coolen Abenteuer.
    Ich muss sagen pilgerstätten sagt mir überhaupt nix, ich kenne die nicht.
    Aber Stonehenge hab ich oft in Filmen oder Büchern gelesen die hätte ich gerne mal besucht und das es ein Saga ist glaube ich schon dran.
    Ich versuche gern mein Glück bei
    Die Überlieferung der Welt
    Zane gegen die Götter
    Bloody Mary me 1

    Reply
  11. Daniela Schubert-Zell

    30. Juli 2020 at 18:08

    Wir haben hier eine Pilgerstätte in der Nähe. Ich war aber noch nie da. Stonehenge hat dieses mystische, was ich total spannend finde. Ich habe erst letzte Woche wieder ein Buch mit Stonehenge und verbundener Zeitreise gelesen. Ob das jetzt wirklich nur ein paar Steine sind oder nicht. Ich will da auch mal hin.

    Ich würde gerne mein Glück für
    Zane gegen die Götter, Band 1: Sturmläufer
    Versuchen.

    Beschütze mein Rumpelstilzchen Bibi. 😂😂😂

    Reply
  12. Tina Sack

    30. Juli 2020 at 19:17

    Hallo Susanne,

    ich finde, dass Stonehenge durchaus was mystisches hat. Vielleicht habe ich auch nur zuviel Diana Gabaldon gelesen. Die Mühe, die sich die Menschen früher gemacht haben, um diese Steine so zu platzieren, mag ich mir gar nicht vorstellen. Da gab es ja noch keinen Kran o. ä.
    Auf jeden Fall ein Ort, den ich auch noch besuchen möchte.

    Ich würde gerne mein Glück für

    Arms of an Irish Man
    Die Überlieferung der Welt und
    Seven Sins

    versuchen.

    LG Tina

    Reply
  13. Anja Lehmann

    30. Juli 2020 at 21:04

    Hallöchen!
    Pilgerstätten sind ehrlich gesagt nicht so mein Ding. Ich mag eher die mystischen / magischen Orte wie Walhalla zum Beispiel. Der Ort ist einfach wunderschön.

    Ich würde gerne für “Bloody Marry Me 1: Blut ist dicker als Whiskey” in den Lostopf hüpfen. Die Reihe steht ganz oben auf meiner Wunschliste und ich würde mich riesig darüber freuen.
    LG Anja

    Reply
  14. Sarah

    30. Juli 2020 at 21:14

    Hi
    Ich denke Stonehenge ist mehr als eine Sage. Es ranken sich so viele Mythen, Geschichten und Mysterien darum. Da muss doch mehr dahintersteckt. Im Prinzip sind die Storys die sich um diesen Ort drehen ja Gerüchte, und in jedem Gerücht steckt ein Funken Wahrheit. Vielleicht haben wir im Laufe der Jahrhunderte einfach die “Bedienungsanleitung” für ihn verloren.
    Bei den vielen tollen Büchern würde ich mich über jedes im Gewinnfall freuen.
    Liebe Grüße

    Reply
  15. Hilly

    30. Juli 2020 at 21:19

    Halli, hallo,
    Pilgerstätten haben was Mystisches – seien es religiöse in heutiger Zeit oder auch ‘alte’ Orte. So würde ich gerne mal nach Santiago de Compostela, Lourdes aber auch nach Mekka….. Stonehenge würde mich auch interessieren. Toll sind aber auch die Externsteine im Teutoburger Wald.
    Bei den Büchern springe ich in den Lostopf für:
    1. Sturmläufer
    2. Die Überlieferung der Welt

    Schönen Abend und danke für die tolle Aktion.
    Hilly 😊

    Reply
  16. helke r

    31. Juli 2020 at 14:47

    Ich war noch nie an einer Kultstätte, aber England würde mich schon sehr reizen. Stonehedge und alles rund um Avalon, das sind richtig mystische Orte, die sicherlich eine tolle Energie haben.

    Mein Wunschbuch ist “Das Leuchten in deinen Augen”

    Reply
  17. Laura M

    31. Juli 2020 at 17:58

    Hallo Susanne,
    ich musste jetzt tatsächlich erstmal Pilgerstätten googlen, da mir keine eingefallen sind. Der Petersdom in Rom scheint eine Pilgerstätte zu sein. Den würde ich tatsächlich gerne mal besuchen. Ich könnte mir auch vorstellen den Jacobsweg mal entlang zu gehen.
    Auch wenn ich gerne Fantasie lese, so glaube ich nicht an Sagen. Stonehege besuchen würde ich aber gerne. Ich hatte es schon mal vor als wir von Cornwell zurück nach Stansted gefahren sind. Wir waren aber leider eteas knapp dran und wollten den Flug erwischen.

    Ich hüpfe für “In the Arms of an Irish Man” in den Lostopf. Wäre ein Ersatz dafür, dass ich dieses Jahr nicht wie geplant nach Irland komme :(

    Viele Grüße
    Laura

    Reply
  18. Heidi Lelle

    31. Juli 2020 at 20:38

    Hallo 😊
    Das war eine sehr spannende Folge,was ihr erlebt habt ist richtig viel gewesen😊
    Eigentlich hab ich mir über Pilgerstätten noch keine Gedanken gemacht.
    Derweilen hab ich mit oder über Stonehenge viel gehört und gelesen wäre nicht verkehrt es auch einmal zu sehen.
    Wow das sind tolle Gewinne vielen Dank für die Chance.
    Würde gerne mein Glück für alles versuchen.
    Lieber Gruß Heidi

    Reply
  19. Marianne

    1. August 2020 at 13:35

    Hey cooler Trip den ihr da macht.
    Ich muss gestehen das ich mir mal über den Jakobsweg Gedankengemacht habe, aber Pilgerstätten … vielleicht Harry Potter Settings.
    Über Stonhenge habe ich schon eine Menge gehört und das würde mich als Ausflugsziel auch einmal interessieren.
    Danke für das Gewinnspiel.
    – Sturmläufer
    – Die Überlieferung der Welt.

    Lg Marianne

    Reply
    • Booktea

      1. August 2020 at 13:38

      Gerade gesehen und da sind fast alle Bücher interessant, da ich noch keines kenne.
      Zu eurer Frage.
      Pilgerstätten kenne ich nicht, da mich das eher weniger interessiert.
      Sehr interessantund spannend finde ich dagegen eure Reise und auch spannend, was euch da alles passiert.

      Ich würde gerne für alle Bücher in den Lostopf hüpfen.

      Reply
  20. Angela

    1. August 2020 at 18:03

    Hallo Susanne,

    euer Trip hat sich ja zu einem richtigen Abenteuer entwickelt. Mega aufregend, der arme Kuri, bin sehr gespannt wie es weiter geht.
    Stonehenge fand ich schon immer sehr faszinierend und ich würde es mir gerne mal ansehen. Andere Pilgerstätten habe ich mir noch keine angesehen und es auch nicht geplant.

    Mein Glück möchte ich heute für alle Gewinne versuchen.
    Liebe Grüße
    Angela

    Reply
  21. Nina

    1. August 2020 at 18:03

    Ich habe schon von einigen Pilgerstätten gehört und gelesen, doch noch nicht für mich in Betracht gezogen.
    Stonehenge ist ein Mysterium für sich und das, ob echt oder nur Saga .

    Reply
  22. Imke

    1. August 2020 at 18:44

    Ich kenne eigentlich nur Stonehenge selbst wobei kennen schon zu viel gesagt ist. Es wirkt auf mich nicht die Anziehung auf die es auf viele andere Menschen hat! Ich finde den Ort schön anzusehen und fertig. Obwohl ich Fantasygeschichten liebe glaube ich nicht dass da mehr dahintersteckt. Ein schönes Restwochenende noch! Lieben Gruß :)

    Reply
  23. Anke Ritter

    1. August 2020 at 20:55

    Hmmm gute Frage, so richtig Gedanken über Pilgerstätten habe ich mir noch nicht gemacht, vielleicht sollte ich das mal im Auge behalten.
    Ich versuche gerne mal mein Glück 😘
    LG Anke

    Reply
  24. Anke Ritter

    1. August 2020 at 21:02

    Hmm der Jacobsweg ist mir bekannt, ansonsten bin ich noch nicht weiter gekommen. Ich versuche gerne mein Glück für das Buch von Jo Berger. 😍
    LG Anke

    Reply
  25. Margit Bäcker

    1. August 2020 at 22:08

    Huhu,

    euer Urlaub scheint das reinste Abenteuer zu werden. 😃
    Pilgerstätten haben mich nie interessiert, Stonehenge ist aber etwas besonderes. Es strahlt etwas mystisches aus und fasziniert viele Menschen.
    In den Lostopf möchte ich gerne für alle Gewinne hüpfen.
    L G Margit

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO