Sommer-Special Part 5

by , on
Aug 2, 2020

*** WERBUNG ***
Sommer- Special 2020

Hallöchen Bookies!

Huiiii … das war aufregend und lustig.
Bibi in ihrem Highlander Modus …
Jessas sag ich da nur und dann noch die Idee den fremden Kerl zu fragen was er unter dem Kilt trägt.
Zum Glück beherrsche ich noch ein paar Moves um sie zu retten.
Aber Holla die Waldfee, es wird bestimmt noch aufregender, wenn man schon auf uns schießt, ich bin gespannt was uns noch erwarten wird .. ihr auch …
Na dann lest hier weiter.

Sommer- Special Part 5

Australien

Ein Schuss und das Knallen halt noch immer nach.

„Was zum …“, kommt es von mir. Ich reibe meinen Kopf, dann fällt mir die Szenerie von eben ein. „Was ist passiert ….. Bibi? “

“Bibiiii ……..“

Neben mir stöhnt jemand und ich versuche den Kopf zu ruckartig zu drehen, was mir gleich noch ein Stechen mehr einbringt in meinem Brummschädel

Bibi: „Ja, ich bin ja da … alles okay bei dir?“

„Ich weiß nicht. Was ist denn genau passiert? Ich hab nur den Typen gesehen, die Pistole und dann Blackout.“

Bibi: „Na wenn ich das wüsste. Ich bin genauso perplex wie du.  Wir waren dort und ich wollte noch den Charger betätigen, aber dann hat er schon geschossen. Ich war so geschockt gewesen, dass ich nur zusehen konnte, wie sich das Ganze in Zeitlupe abspielt, und bin dann, wie du, hier erwacht.“

„Also sind wir in Sicherheit?“

Bibi: „Na, scheint so .. komm mal her.“

Bibi zwickt mich in den Arm woraufhin ich lautstark  protestiere.

„Auaaaa .. was soll denn das?“

Bibi: „Na, wenn es wehtut, sind wir schon mal nicht tot.“

Ich schüttele den Kopf, aber Bibi hat Recht.

„Aber dann will ich auch mal“, und kneife sie in den Arm.

Bibi: „Auaaaa ….! Einmal hätte doch wohl gereicht.“

„Ach was! Doppelt hält besser und nun?  Wo sind wir? Wir wollten doch von Schottland nach Asien.“

Bibi: „Jaaa … das war der Plan, nun, hier sieht es mal nicht so aus. Aber wo sind wir dann?“

Bildquelle: Pixabay.com

Wir beide sitzen mitten am Strand … wo auch immer.

„Komm laufen wir mal ein Stück, bis jetzt weiß ich nämlich noch nichts und unsere Charger scheinen gerade ein Update zu bekommen, so wie die blinken.“

Bibi: „Meinst?“

„Ja Tom hat mal was erwähnt, daß wenn er sie updatet, sie dann blinken  – wie beim Router.
Na lass uns mal schauen, vielleicht treffen wir ja auf jemanden, den wir Fragen können, wo wir uns hier genau befinden.“

Wir rappeln uns auf und verstauen unser Gepäck in den Dünen. Dort sind sie vor Blicken  anderer sicher und geschützt. Wir sehen uns um … aber letztendlich ist es fast egal wo wir sind  ….denn es ist wundervoll  hier.

Bibi: „Der Strand ist sauber, das Wasser blauer als blau, da hätte ich große Lust rein zuspringen.“

„Theoretisch eine sehr gute Idee, aber praktisch wissen wir nicht wo wir sind und ob es im Wasser vielleicht Haie gibt.“

Bibi schaut mich entsetzt an. „Na gut, dann lass uns lieber erstmal rausbekommen, wo wir uns aufhalten. Ich meine so wichtig ist schwimmen jetzt auch nicht.“

Ich grinse. „Jaaaa … jaaa  .. dich haben gerade nur die Haie umgestimmt … gib’s zu.“

Bibi: „Das und die unwiederbringliche Tatsache, dass wir erstmal unseren Standort abklären sollten.“

Nachdem wir eine Weile gelaufen sind kommen uns Allrad-Fahrzeuge entgegen.

„Hey …!“

Winken wir aufgeregt.

Ein junger Mann kommt auf uns zugefahren.

„Hey Ladies, was treibt ihr denn hier ohne Fahrzeug? Wisst ihr, wie weit ihr von der Zivilisation entfernt seid?“ , lacht er gut gelaunt.

„Nein, aber da wir hier so unverhofft erwacht sind nach einem Saufgelage“, ich zwinkere Bibi zu, „und man sich offenbar einen Scherz mit uns erlaubt hat, wäre es super, wenn ihr uns in die nächste Stadt mitnehmen könntet, wenn das möglich wäre.“

„Jack, komm mal her!“ , ruft der Mann vor uns. Noch ein weiterer junger Mann kommt mit seinem Fahrzeug neben unseren Gesprächspartner zum Stehen. „Also Tom diese Zwei bräuchten Hilfe, wir haben gerade Leerlauf bis die nächsten Touris kommen, wie sieht es aus?“

„Joaaar ….  Okay Jack, da helfen wir. Also Mädels hüpft rauf, wir bringen euch zum Resort. Um später zum Eiland rüber zu setzten müsst ihr euch an das Hotelmanagment wenden, die leiten dann alles in die Wege.“

Wir steigen ein und sausen mit Tom und Jack  die Sanddünen entlang, sehen kristallklare Seen und wilde Strände, die fast unberührt sind. Ein cooles Gefühl von Freiheit und Abenteuer durchströmt mich, wenn ich Bibis Blick deuten kann, geht es ihr genauso. Sie sitzt hinter Tom und jauchzt vor Vergnügen – Was ein Spaß!!!

Nach einer genialen Tour, die viel zu schnell vorbei ist,  geht es auch schon ans verabschieden. Die Jungs setzten uns am Resort ab und fahren weiter.

Eine Wohlfühloase

Hier angekommen mieten wir uns in zwei wundervolle Zimmer ein, da Bibis Geschnarche und meines uns beide wachzuhalten schien, war das besser so, mit den getrennten Zimmern. Mit einer Verbindungstür hat so jeder sein eigenes Reich. Auf der Terrasse lockt uns der Ausblick mit einem Wohlfühlpool und vor uns liegt kristallklares Wasser.  Nachdem wir geduscht und es uns auf der Terrasse bequem gemacht haben, wird erst einmal schnabuliert. Es gibt Fisch und Meeresfrüchte mit Beilagen im Angebot. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen.

Bibi: „So, Ende gut alles gut oder wie. Nu,  jetzt nenne ich das ja mal Relax-Time. Wurde aber auch mal Zeit – bei all den Turbulenzen die wir bisher hatten.“

„Stimmt, vor allem die Rätsel um den seltsamen Angreifer lassen mich noch nicht los. Aber nun erst einmal die Seele baumeln lassen.“

Bibi: „Sag mal, was steht jetzt eigentlich auf dem Programm hier in  Australien?“

Bildquelle: Pixabay.com

„Also einiges, da wir hier nun ein paar Tage verbringen, in dem Fall fast ‘ne Woche. Ich würde sagen morgen geht es weiter rüber zu Kangaroo Island. Dort können wir uns die heimischen Tiere anschauen. Koalas und Kängurus und so weiter.“

Bibi: „Da bin ich sofort mit dabei. Auf die Tiere freu ich mich riesig.“

„Ja,  ich würde sagen wir bleiben hier weiter eingecheckt, ist gemütlich und fernab vom Schuss. Wir springen mit unseren Chargern zu unseren Zielen, das blinken hat ja vor einer Stunde aufgehört.“

Bibi: „Ja das ist ne gute Idee, denn jedes Mal neu einchecken ist vielleicht nicht so gut. Vor allem sollten wir die Großstädte nicht gerade nutzen, solange wir gesucht werden. Auch wenn wir jetzt viele Kilometer entfernt sind.“

„Genau so sehe ich das auch. Also lass uns morgen erst einmal diese Station mit den Tieren in Anspruch nehmen und danach relaxen. Wir haben hier nicht so einen Zeitstress wie in London/ Schottland. Übrigens zu meiner Liste, was wir hier unternehmen könnten. Also da haben wir das Great Barrier Reef, das ja zum Tauchen absolut einlädt und du wolltest ja eh ins kühle Nass. Dann der Daintree Regenwald, der zu den ältesten tropischen Regenwäldern zählt und bestimmt interessant ist und das Outback, wobei dort angeblich riesige Krokodile leben sollen. Und dann hätte wir noch Harbour Bridge, das Opernhaus…“

Bibi: „Jessas … so viel…??? Du wolltest doch nicht stressen!!“

Die To do Liste!

„Ja noch einiges mehr habe ich da auf der Liste stehen, das sind nur ein paar.“

Bibi: „Also wir sind ja hier knapp eine Woche und Tag 1 ist schon rum. Ich würde vorschlagen, wir nehmen nach unserer Erkundung der Kangoroo Insel auf alle Fälle den Regenwald in Augenschein und dann Melbourne, denn davon habe ich gehört. Dort soll es coole trendige Sachen geben und ich will doch noch ein Souvenir oder zwei mitnehmen.“ Bibi zwinkert mir zu.

„Ja das ist ne gute Idee, dann nehmen wir noch das Great Barrier Reef und können dann ja schon weiterreisen. Sonst müssten wir an einem Tag mehrere Stationen anvisieren.“

Bibi: „Genau das und auf Krokodile steh ich nicht unbedingt. Will ja schließlich nicht als Appetithappen enden. Dann lass uns mal früh ins Bett.“

Bibi legt sich früh hin, während ich meinem Schatz eine Nachricht tippe:

Hach … ich lege das Telefon weg und genieße den Rotwein, den ich mir bestellt habe. Roomservice ist doch was Schönes. Dann leg auch ich mich hin.

Klong …. Moment …. Was …was … geht es mir nebelverhangen durch den Kopf…

Ein leises Fluchen dringt an mein Ohr.

„Was zum … wer ist da“, ich richte mich hastig auf.

„Entspann dich“, raunt es mir rauchiger Stimme.

Jemand nähert sich mir lautlos. Ein farbenfrohes Tuch schält sich aus der Dunkelheit und verhüllt ein Gesicht. Das Mondlicht lässt eine schwarze Rüstung erahnen.

„Was macht Najim in meinem Traum?“ sage ich zu mir selbst.

Najim: „Du bist unbrauchbar ohne dem schwarzen Getränk“, stellt Najim trocken fest. „Kein Traum. Bianca wurde nach Mawaa verschleppt.“

Ein Feuertänzer zu Besuch

„Was!!! Was macht sie denn da? Moment … verschleppt …. von wem?“

Najim: »Zerin.« Ein einzelner Name. »Unangenehmer Zeitgenosse«, fügt der Flammentänzer wortkarg hinzu.

„Ja und was stehst hier noch rum … rette sie!“

Najim: »Deshalb bin ich hier. Du musst mit. Bibi hat ihren Charger nicht dabei und ich kann sie allein nicht wieder aus Mawaa bringen.«

„Warte ich ziehe mich an. Das Weib …  was will der Typ von ihr?“

Najim: »Bibi ist eine sehr bekannte Händlerin.« Das Zucken seiner Schultern entlockt der Lederrüstung ein leises Quietschen. »Wenn man den Gerüchten glauben schenken darf, sucht er ein altes Relikt, um es den Hohepriesterinnen die Sitrn zu bieten.«

„Okay, ich komme.” Gerüstet mit meiner Google Glas, Kompass und meinem Messer können wir auch schon los.

Bildquelle: E.F. v. Hainwald

Bibis Traum vom Fliegen …

Wahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh …“,schreie ich mir die Seele aus dem Leib. „Anhalten … bitte .. s … so … sofort.“

Zerin: „Du wolltest doch schnell reisen und ich sah in deinen Gedanken einen fliegenden Teppich.“

„Ja so einer wie in Aladdin, keiner der keine Bremse geschweige denn einen Gurt hat. Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh …“

Zerin: „Das nennt man Gleichgewichtssinn. Du müsstest dich doch mit so etwas auskennen, so oft wie du in Mawaa warst. Da ist Gleichgewichtssinn auch gefragt.“

Dieser Typ names Zerin sieht mich stirnrunzelnd an. Na super, was soll ich da jetzt antworten? Ohne Charger bin ich hier aufgeschmissen und wenn der merkt, dass ich nutzlos  bin, dann trau ich dem Honk zu, dass er mich von diesem Monstrum von Teppich wirft.

„Jaaa … jaaa … aber Frauen haben angesichts ihrer Hormone auch schon mal schlechte Tage“, kommt mir über die Lippen.

Zerin: „Ahhh …“ , er nickt und grinst. „Ja, das schwache Geschlecht.“

„Was .. was heißt hier …“,will ich anfangen zu  zetern, als der Teppich einen Schwenk nach rechts macht und ich ziemlich grün im Gesicht werde. Zumindest vermute ich das, wenn ich mir meinem Magen so anhöre.
Wenn ich jemals wieder Boden unter den Füßen habe, werde ich mir nie weder einen fliegenden Teppich wünschen, außer ich bin bei Aladdin.

Zerin: „Ahhhh …. da vorne ist es, wir sind gleich da“, erinnert mich die Stimme meines Entführers, dass wir in Madinas Welt sind, in der ich vor einiger Zeit öfters zu Gast war.“

Meine Reise nach Madina.

Zerin: „Wir müssen tief runter. Da unten ist ein Händler, der nur mit dir verhandeln will.“

„Was … ich meine, ist ja wohl klar, bin ja hier bekannt wie ein bunter Hund.“

Zerin: „Ja, das ist mir zu Ohren gekommen.“

„tztztz … aber das Wort „Sarkasmus“ wohl nicht „ – flüstere ich vor mich hin.

Mawaa

Wir gehen hinein in diese riesige Höhle und auf einen der klapprigen Aufzüge zu. Zum Glück hatte ich immer Glück. Ich versuche mich breitbeinig hinzustellen, bevor das Teil in die Tiefe rast. Unten angekommen laufen wir durch versiffte Gassen in einem Schummerlicht, sodass man fast kein einziges Gesicht erkennen kann. Dabei kommen wir vor einer Art Hütte an, die mit einem Vorhang abgetrennt zur Welt da liegt.

Bildquelle: E.F. v. Hainwald

Zerin:„Hier sind wir richtig. Komm …“ Zerin geht darauf zu und rennt gegen den Vorhang, ohne dass sich dieser ein Stückchen bewegt. „Was zum …?!“

„Entschuldigt. Seid Ihr wegen Krenom da?“, spricht uns eine ältere Frau an, deren Gesicht unter einer Kapuze fast nicht zu erkennen ist.

Zerin: „Was geht das Euch an?“

„Ich soll jedem Besucher ausrichten, dass Ihr bitte warten sollt. Er musste noch eine wichtige Besorgung machen und müsste bald wieder kommen.“

Zerin: „Dann werden wir eben warten.“

„Meine Herrschaften ihr könnt auch gerne bei mir Platz nehmen, ich habe da vorne die Wirtschaft Zum verfressenen Huhn. “

Zerin sieht mich an. „Na gut, dann führt uns dahin. Ich kann ja den Eingang von dort aus gut überblicken.“

„Natürlich“, antwortet die Frau vor uns und läuft  schwerfällig vor uns her.

Irgendwas ist hier faul, ging es mir durch den Kopf und die Szenerie erinnerte mich an was … nur an was?

Wenn es heiß wird … heißer wie heiß …

Susanne:  „Huch … ich vergaß wie staubig es hier manches Mal sein kann.“

Najim: »Ich glaube der Staub ist noch unser geringstes Problem«, murmelt Najim hinter seinem Tuch.

Der Flammentänzer führt mich durch das unterirdische Labyrinth von Mawaa mit traumwandlerischer Sicherheit. Ich habe schon längst die Orientierung verloren. Hätte er nicht gegenüber Zeemira so ein Vertrauen bewiesen, wäre ich längst verduftet. Ich wollte gerade beginnen über meine brennenden Fersen zu jammern, da stoppt er und hält mich mit seinen gepanzerten Arm zurück. Seine dunklen Augen verengen sich zu Schlitzen, als er argwöhnisch eine Hütte beobachtet.

Bildquelle: E.F. v. Hainwald

Susanne: »Was ist los?«, flüstere ich besorgt.

Najim: »Viel zu ruhig. Dort sollte der Händler sein, mit dem Bianca verhandeln soll«, murmelt er und lässt den Blick schweifen. An einem halb zusammengeworfenen Holzstapel, den man gerade so als Hütte bezeichnen kann, bleibt er haften. Er steuert darauf zu.

Susanne: »Hey, was soll das? Hast du jemanden gesehen?«

Najim: »Vielleicht haben sie ihre Verhandlungen dorthin verlegt, hat auf jedenfall mehr Komfort als die Hütte.«

Wie dieses verrottete Örtchen mehr Komfort haben soll, ist mir schleierhaft. Aber Najim kennt sich hier besser aus, also trotte ich ihm brav hinterher. Je näher wir kommen, desto lautere Stimmen kann ich vernehmen. Schon nach wenigen Wimpernschlägen klingt es wie ein ausgewachsener Streit. Als ich schließlich ein lautes Krachen höre und eine mir wohlvertraute Stimme aufschreien, hält mich nichts mehr.

Susanne: »Bibiiii!«, rufe ich und stürme an Najim vorbei.

Ohne zu Zögern reiße ich die Tür auf – und das verrottete Ding gleich aus den Angeln. In einer Art Schankraum, flogen die Fetzen. Bibi presste sich an die Wand, während irgendein Typ gerade mit einem hünenhaften Schläger kämpfte. Eine gekrümmte, seltsame Frau richtete eine kleine Armbrust auf meine Freundin und grinste böse.

Susanne: »Wag es ja nicht«, brülle ich und renne auf sie zu.

Schneller als sie aussieht, dreht sich die Frau um und richtet die Bolzenspitze auf mich. Erschrocken bremse ich ab und nehme vor Adrenalin wie in Zeitlupe wahr, wie sich die Haltung löst und der Bolzen auf mich zuschießt. Kurz bevor sich das Geschoss in meine Brust bohre kann, stoppt es eine bandagierte Hand.

Najim hat das Ding mit einer Hand in der Luft abgefangen. Seine Reflexe sind so unmenschlich, wie man sich erzählt.

Susanne: »Wow«, keuche ich, sehe jedoch wie sich das Gesicht der Angreiferin vor Wut verzerrt und sie den nächsten nachlegt. Sie richtete die Waffe wieder auf Bibi.

»So schnell bist du nicht, dass du die Distanz rechtzeitig überbrücken kannst«, keift sie Najim an. »Wehe du rührst auch nur einen Finger!«

Shit, was nun?

Bildquelle: E.F. v. Hainwald

Najim richtete sich langsam auf und hebt beide Arme. Ich knirsche frustriert mit den Zähnen, bemerke aber, dass sich das Licht im Raum irgendwie verändert. Ohne mich zu rühren schaue ich umher. Sind die Flammen der Laternen eben heller geworden? Mein Blick huscht im Augenwinkel zu Najim. Seine Iriden schimmern golden.

Mir dämmert es.

»Bibi! Runter!«, rufe ich und werfe mich selbst zu Boden.

Hitze brennt sich in meinen Rücken. Ich rieche verbranntes Haar, höre gellende, gequälte Schreie. Ich wage nicht meinen Blick zu heben sondern vergrabe mein Gesicht zum Schutz unter meinen Armen. Nach wenigen Augenblicken ist der Spuk vorbei. Nur ein Knistern und mein Atem durchdringt die plötzliche Stille. Ich wage es vorsichtig aufzuschauen.

Bibi: »Oh sch …«

»Du hättest uns warnen können«, murre ich Najim an.

Najim: »Dann hätte sie geschossen, oder nicht?«, raunt er, während er vor Bibi steht.

Seine Hände stützen sich neben ihrem Gesicht ab. Meine kleine Freundin steht ganz im Schatten des schwarzgerüsteten Kriegers. Seine Augen bohren sich beinahe in sie, doch sie ist unverletzt. Sie konnte sich nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen, daher hat der Flammentänzer nach dem Auslösen seiner Magie sich vor sie gestellt. Feuer ist sein wachsamer Freund und würde ihn niemals verletzen.

Bibi: »Ähm … danke …«, haucht sie mit roten Wangen.

Najim lehnt sich zurück und mustert sie kurz, bevor er knapp nickt.

»Tja, ich schätze, das war gründlich«, murmele ich, während ich mich aufrichte und umsehe.

Die gesamte Taverne glühte fröhlich vor sich hin. Schläger, Frau und Bibis Entführer waren nur noch verkohlte Leichen.

»Ganz so mörderisch hättest du nicht vorgehen müssen«, seufze ich.

Najim: »Ich hätte also erst einmal lange nachdenken sollen, während der Bolzen deine Freundin durchbohrt?«, spottet der Flammentänzer.

Ich räuspere mich verlegen.

Tja, Krieger ist eben Krieger. Keine Kompromisse, wie es scheint. „Okay dann danke und dann lass uns verschwinden.“ Ich schnappe mir Bibis Hand winke Najim zu und drücke meinen Charger.

Jetzt ratet mal was ich für euch bei unserem Trip nach Mawaa gefunden habe?
Korrekt … einen Sack mit Büchern, die Gott sei Dank dem Feuerinferno unbeschadet entkommen sind und nun bei mir in Sicherheit auf ihre zukünftigen Besitzer warten.
Also ran an die Tasten und in den Lostopf gehüpft.

Print

Taktgefühle

gesponsert von Anke Schläger.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Nur eine Stippvisite in ihrer ostwestfälischen Heimat soll es sein. Elke muss entscheiden, wie es mit ihrem Elternhaus weitergeht. Als 18-Jährige ist sie Hals über Kopf geflohen, nach einem tragischen Unfall, der sie völlig aus der Bahn geworfen hat. Selbst Walter, ihre Jugendliebe, hat sie ohne jede Erklärung zurückgelassen. Nun steht er ihr plötzlich gegenüber, und das alte Herzklopfen ist wieder da. Aber auch die Gegensätze, die beide vor vielen Jahren aus dem Takt gebracht haben, ehe Walter mit seinen Songs berühmt geworden ist.

Hier kommt ihr zur Webseite von der Autorin Anke Schläger.

Geborene des Lichts

gesponsert von E.F.v. Hainwald.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Zwischen den flüchtigen Kerzen der Nacht gibt es wenige Auserwählte, die einem Leuchtfeuer gleichen.

Zeemiras Zukunft sieht Großes für sie vor – als Lichtgeborene trägt sie die Gabe der Heilung in sich. Doch ihre ständige Unachtsamkeit droht ihr bisheriges Leben zu gefährden, denn in der Kathedrale duldet man keine unnützen Lasten. Sie flüchtet sich in das Leben der einfachen Soldaten – Zukunftsängste sind ihnen unbekannt, da jeder Tag der letzte sein könnte. In Gesellschaft des Kriegers Jaleel und seiner Kameraden scheinen ihre Sorgen weit entfernt. Sie ahnt jedoch nicht, dass ihre Gefühle zu ihm und seine düstere Vergangenheit, ihr Schicksal auf unvorhergesehene Weise verändern werden.
(Auszug vom Gedankenreich Verlag)

Hier kommt ihr zur Webseite des Autors E.F. v. Hainwald.

Die Meisterin: Der Beginn

gesponsert von Droemer Knaur.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Seit Jahrhunderten bemüht sich die Heilerin Geneve Cornelius um Neutralität in der ewigen Fehde ihrer Familie mit der Scharfrichter-Dynastie der Bugattis. Doch dann wird ihr Bruder im Hinterhof eines Londoner Pubs brutal enthauptet. Ein Racheakt, der den uralten Zwist zwischen den Scharfrichter-Familien Bugatti und Cornelius anfachen soll – so scheint es zumindest.
Denn zur gleichen Zeit häufen sich in Geneves Heimatstadt Leipzig unheimliche Vorfälle. Die Anderswelt mit ihren mystischen Kreaturen ist in Aufruhr. Die unsterbliche Heilerin ahnt, dass ihr eine Entscheidung bevorsteht: Behält sie ihre Neutralität bei oder nimmt sie gegen all ihre Überzeugungen den Kampf gegen die unbekannte Bedrohung auf und findet dabei vielleicht den Tod?
(Auszug von Droemer Knaur)

Hier geht es zur Webseite des Autors Markus Heitz.

E-Books

THIS ONE KISS: Herzklopfen in Down Under

gesponsert von Kate Lynn Mason.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Manchmal kann ein einziger Kuss einen Sturm entfachen …

Die 16-jährige Nele hat Schmetterlinge im Bauch: Ein Jahr lang darf sie als Austauschschülerin in Australien verbringen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sich der sexy Surfer Jake, Herzensbrecher und Schwarm sämtlicher weiblicher Wesen der Victor Harbor High, für sie interessiert. Sie setzt alles daran, Jake zu gewinnen, nichts ahnend, dass sie sich damit gefährliche Feinde schafft. Längst werden hinter ihrem Rücken fiese Pläne geschmiedet. Neles Rivalinnen sind nicht bereit, ihr Jake kampflos zu überlassen. Doch auch Jake spielt nicht mit offenen Karten, denn er hat ein dunkles Geheimnis zu bewahren. Als sich auch noch der coole, undurchsichtige Chris einmischt, überschlagen sich die Ereignisse. Nele gerät in höchste Gefahr. Freunde und Familie lassen nichts unversucht, um Nele zu retten. Doch die Situation erscheint aussichtslos. Kommt jegliche Hilfe zu spät?

Hier geht es zur Homepage der Autorin Kate Lynn Mason.

Golden Heart 1: Die Kriegerin des Prinzen

gesponsert von Tanja Penninger.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Ein Herz so stark wie Gold
Schon seit dem Kindesalter hat Inga nur ein Ziel: eine königliche Kriegerin zu werden. Bereit alles dafür zu opfern, absolviert sie die Ausbildung, um als eine der faszinierenden Goldenen Schwestern in den Dienst ihrer erhabenen Königin zu treten. Am Königshof angekommen wird sie allerdings nicht ihr, sondern dem charmanten Prinz Constantin zur Seite gestellt. Als seine persönliche Leibwächterin fällt es ihr dabei unheimlich schwer, sich seinen strahlend blauen Augen zu entziehen – doch er ist als Königssohn dafür bestimmt, in einem öffentlichen Spektakel eine Braut zu wählen …
(Auszug von Impress)

Hier geht es zur Homepage von Tanja Penninger.

Killing Zombies and Kissing You

gesponsert vom Gedankenreich Verlag.

Hier geht es zum Buch bei Amazon.

Kurzbeschreibung

Meine fünf Regeln, um in der post-apokalyptischen Welt zu überleben:

  1. Verlier nicht ständig dein Messer, verdammte Axt!
  2. Vergangenheit ist was für Lebensmüde. Und ich will leben – glaube ich zumindest.
  3. Lieber alleine feiern, als in Einsamkeit zu versinken.
  4. Erwarte als letzter Überlebender auf keinen Fall Post.
  5. Und wehe, du verliebst dich ausgerechnet jetzt …
    (Auszug vom Gedankenreich Verlag)

Hier geht es zur Homepage von Magret Kindermann.

Bevor wir aber nun zu den Gewinnen kommen für die ihr bei mir in den Lostopf hüpfen könnt, denkt daran bei der lieben Bianca von Bibilotta vorbeizuschauen, den da erwartet euch nicht nur Part 6 der Story, sondern auch noch einmal die Möglichkeit auf tolle Buchgewinne.
Hier geht es zu ihrem Blog.

Aber nun zum Gewinnspiel!!!

Was müsst ihr tun !!

Beantwortet mir einfach nun EINE der
folgenden Gewinnspielfragen in 2-3 Sätzen.
Sollte die Kommentarfunkton nicht gehen,
schickt mir eine Mail an:
admin@buecherausdemfeenbrunnen.de
Betreff: Sommer-Special – Part
5

Gewinnspielfrage

Wie findet ihr Australien?
Wie gefällt euch der Ausflug nach Mawaa?
Könntet ihr euch vorstellen Mawaa zu besuchen, oder hättet ihr vielleicht auch etwas Angst vor den seltsam wacklig anmutenden Aufzügen?

Das “Sommer-Special Gewinnspiel Part 5” läuft bis
04.August 2020 um 23:59 Uhr!
Es gelten folgende Teilnahmebedingungen!!!
Die Gewinner werden zeitnah auf der Gewinnerseite bekanntgegeben
und haben 1 Woche Zeit sich zu melden!!!
DIE GEWINNE WERDEN AM ENDE DER AKTION
(Ende August / Anfang September) verschickt!!!

Ich drück euch die Daumen.

Das Bildmaterial für diese Aktion stammt aus privaten Fotos ODER wurde von pixabay.com genutzt.

Wer mag – der darf sich auch gerne noch für den Newsletter,
den es ja inzwischen bei mir auch gibt – eintragen…
Dazu einfach hier lang – zur NEWSLETTER-ANMELDUNG !!!
Somit verpasst ihr nichts, während der Sommer-Aktion und
seit immer informiert !!!

XOXO Eure Susanne

Loading Likes...

51 Comments

  1. Lena

    2. August 2020 at 1:52

    Hallo Susanne,

    mein Traum war es schon immer, einmal nach Australien zu reisen. Seit einigen Jahren habe ich in Canberra sogar entfernte Verwandte, die ausgewandert sind. Gerade jetzt, in einer Zeit, in der Reisen nur eingeschränkt möglich sind, hat mich das Fernweh gepackt. Nach Corona möchte ich deshalb auf jeden Fall die nächste Gelegenheit nutzen, nach Down Under zu reisen und Land und Leute kennenzulernen. Ich könnte mir dann auch vorstellen, Mawaa zu besuchen. :-)
    In den Lostopf hüpfe ich für “Taktgefühle” von Anke Schläger.

    Liebe Grüße
    Lena

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:41

      Hallöchen Lena!

      Ja, es hat sich leider einiges verändert, deshalb unser Trip wo wir euch mitnehmen.
      Freut mich und bei Mawaa solltest du dir Najim schnappen. Der Kerl kennt sich aus.:)

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  2. Aleshanee

    2. August 2020 at 9:29

    Schönen guten Morgen!

    Australien, also das reizt mich wirklich schon lange, und ich wäre sicher schon mal dort gewesen, wäre der Flug nicht so lange und die Kosten so hoch …
    Vor allem hat mich da immer das Outback interessiert und die Aborigines; aber mittlerweile werden diese in ihrer ursprünglichen “Form” wohl kaum noch zu finden sein. Ich finde es ganz schrecklich, wie diese alten Stämme, die seit vielen Tausend Jahren dort leben, mit unserer Einmischung zerstört werden.
    Den Ayers Rock hätte ich aber trotzdem wahnsinnig gerne persönlich gesehen und überhaupt würde ich einfach gerne die Atmosphäre des Landes und der Leute erleben. Ich bin in den letzten Jahren kaum aus Deutschland rausgekommen *lach* und schön langsam zieht es mich doch wieder in die Ferne :D

    Ich möchte gerne für Die Meisterin: Der Beginn von Markus Heitz in den Lostopf! <3

    Liebste Grüße und vielen Dank für die wieder einmal große Aktion von euch!
    Aleshanee

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:43

      Hallöchen Aleshanee! :)

      Sehr gerne, du weißt ja für verrückte Aktionen bin ich immer zu haben. :-)
      Ja, mit dem Fernweh kann ich verstehen und ich hoffe das sich bald wieder alles soweit normalisiert, wie vor Corona.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  3. Alexandra Kremhoff

    2. August 2020 at 9:36

    Guten Morgen erstmal ♥ oh ja ich würde gerne einmal nach Australien reisen. Den Strand, die Stadt ansehen. Im Wasser vielleicht mit Tieren schwimmen. Mawaa würde ich dann auch sehr gerne besuchen. Es ist bestimmt interessant.
    Ich möchte gerne für :
    Taktgefuehl
    Geborene des Lichts
    Die Meisterin : Der Beginn
    Mein Glück versuchen

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:43

      Hallöchen Alexandra,

      ja schwimmen ist dort ein Träumchen.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  4. Tina Sack

    2. August 2020 at 9:47

    Guten Morgen Susanne,

    Australien würde ich mir sehr gerne mal ansehen. Vor allem die Koalas haben es mir sehr angetan. Ich würde gerne mal einen im Arm halten. Auch das Great Barrier Reef wäre ein Traum. Zwischen all den Tieren und Korallen tauchen, das wäre ein Highlight. Nach Mawaa wäre ich mit Euch auch gereist, ich bin für jedes Abenteuer zu haben.

    Ich würde gerne mein Glück für

    Taktgefühle
    Die Meisterin und
    This one kiss

    versuchen.

    LG Tina

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:44

      Hallöchen Tina!

      Ja dort ist es sehr cool. Australien ist einfach absolut Sehenswert.
      Das Great Barrier Reef, aber noch soviel mehr. Da sollte man sich Zeit einpacken.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  5. Daniela Schubert-Zell

    2. August 2020 at 9:54

    Australien soll wunderschön sein, aber so extrem weit weg. Deswegen weiß ich wirklich nicht, ob ich da jemals hinfliegen werde. Mawaa hört sich interessant an, aber die wackligen Aufzüge. Da bleibe ich lieber oben. 😜

    Ich möchte gerne mein Glück versuchen für:
    Geborene des Lichts
    Die Meisterin: Der Beginn
    Golden Heart 1: Die Kriegerin des Prinzen

    Ich wünsche dir einen entspannten Sonntag.

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:46

      Hallöchen Daniela!

      Ja Mawaa ist interessant… gefährlich … und macht asbolut Spaß.

      Also genau das richtige für uns. ;)
      (Aber psssttt .. nicht Bibi verraten .. sonst haut sie mich) Wobei sie wurde ja entführt auf dem fliegenden Teppich … nicht ich. :-)

      Liebe Grüßle Susannchen

      Reply
  6. Franci Becker

    2. August 2020 at 10:06

    Hallo. ☀️ Wieder so ein toller Post, haha.
    Australien – das Outback, die Landschaften & Strände & auch die Tierarten… Ich würde so gerne mal dorthin. Auch nach Sydney & die Kultur, die Mentalität der Menschen dort kennenlernen, erleben.

    Ich versuche mein Glück für:
    Geborene des Lichts
    Die Meisterin (Oh man, ich wollte den Auftakt von Anfang an so gerne haben) &
    This one kiss

    Herzlichen Dank für eure liebe – & humorvoll formulierten Posts.

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:47

      Hallöchen Franci,

      warte mal was ich noch in Petto habe. ;)
      Da kommt noch so einiges auf euch zu. Muahhaaahhaaaaa …..

      Freut mich das es Dir gefällt.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  7. Katja

    2. August 2020 at 10:14

    Hallo und herzlichen Dank für dieses schöne Sommer-Special! Sehr gerne versuche ich mein Glück für folgende Printausgaben:

    – Geborene des Lichts
    – Die Meisterin

    Zu den heutigen Fragen:

    Ich finde Australien ist ein großartiges Land und tolles Reiseziel. Irgendwann möchte ich unbedingt einmal eine Rundreise durch Australien machen. Der Ausflug nach Mawaa hat mir sehr gut gefallen und war echt toll zu lesen. Ich könnte mir auf jeden Fall vorstellen, Mawaa einmal zu besuchen, auch wenn mir die wackligen Aufzüge suspekt wären.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Katja

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:49

      Hallöchen Katja,

      Sehr gerne und wir freuen uns wenn ihr mit uns mitfiebert … :-)

      Bei den Aufzügen wird es mir immer noch komisch. Ich sag ja Mawaa ist interessant auf seine eigene unentdeckt gruselige Art.

      Liebe Grüßle sende ich Dir, Susanne

      Reply
  8. karin

    2. August 2020 at 10:50

    Hallo und guten Tag Susanne,

    wieder ein schönes Reisebericht von Euch beiden.
    Da ist Frau gerne als stiller Miterleberin dabei …augenzwickern…und jedes Land/Insel/Kontinent hat schließlich andere, interessante Menschen/Tiere/Pflanzen usw. zu bieten.
    Und so verfolge ich erst einmal weitere mit großen Interesse und Begeisterung Euere Reiseerlebnisse ..bin immer für alles aufgeschlossen und auch einem Besuch nach Mawaa nicht abgeneigt…egal ob wacklige Aufzüge oder nicht….

    Meine mögliche Auswahl buchmäßig fällt dieses Mal auf ……Killing Zombies and Kissing You….

    Danke für Alles …schönen Sonntag..LG..Karin…

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:50

      Hallöchen liebe Karin,

      Das freut mich das es Dir gefällt. :-)
      Ja, ich finde es interessant was und wer uns alles auf dieser Reise begegnet.
      Und das dir Mawaa gefällt freut mich.

      Liebe grüßle Susanne

      Reply
  9. Melanie kurt

    2. August 2020 at 11:17

    Hallo!
    Australien möchte ich auf jeden Fall auch Mal besuchen, die Natur und Tiere müssen dort einfach unglaublich schön sein!
    Euer Ausflug nach mawaa hört sichs ehr interessant an, aber ich glaube ich verzichte *lach* so ein wackeliger Aufzug ist nichts für mich *grins*
    İn den lostopf hüpfen ich für folgendes:
    1 Print von Geborene des Lichts,
    1 eBook von Golden Heart 1: Die Kriegerin des Prinzen und
    1 eBook Killing Zombies and Kissing You
    Vielen Dank für eine weiter spannende Geschichte und die tolle Verlosung!
    Lieben Gruss Melanie kurt

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:52

      Hallöchen Melanie,

      ach was … die Aufzüge sind sicher … ich hab mal noch nichts von einem Absturz gehört … oder sie haben es gut vertuscht .. kann auch sein. Ich werde mal bei Gelegenheit unseren Feurtänzer Najim interviewen. Interessiert mich nämlich auch brennend, vor allem wenn ich dort unterwegs bin. ;) Öhem …

      Liebe Grüßle sende ich Dir,
      Susanne

      Reply
  10. Eugenia Hense

    2. August 2020 at 11:54

    Hallo
    Australien würde ich gerne mal besuchen vielleicht irgendwann mal. Weil es mich schon lange interessiert und ich habe gehört von Bekannten das es mega sein soll die waren alle schon mal da..
    Mawaa würde mich auch sehr interessieren.
    Ich versuche gern mein Glück bei
    Killing Zombies and kissing you
    Geborene des Lichts
    This one kiss
    Lg eugenia

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:53

      Hallöchen Eugenia,

      ja ein Traumziel, dass fanden wir auch. Ich meine Great Barrier Reef, die Fauna .. Megaaaa …
      Kann ich also absolut nachvollziehen.

      Liebe Grüßle sende ich Dir, Susanne

      Reply
  11. helke r

    2. August 2020 at 12:28

    Hallo,
    Australien finde ich schon interessant, aber der Flug ist mir definitiv zu lang. Ich glaube, aus dem Alter bin ich jetzt raus. Die Aboriginis und auch die Tierwelt sind ausgesprochen faszinierend, aber für mich eben nur im Print.

    Ich versuche mein Glück für “Taktgefühle”.

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:54

      Hallöchen Helke,

      ja, die Flugzeit ist extremst, da kenne ich noch ein paar Urlaubsziele .. aber die lange Zeit ist schon nicht ohne.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  12. Tanjas Buchgarten

    2. August 2020 at 12:50

    Hallo Susanne,

    Australien – würde ich gerne wieder besuchen. Wir waren 2004 dort – zur Hochzeit des Gastbruders meines Mannes.

    Es war fantastisch – und wir würden gerne nochmals dorthin. Diesmal auch zum Uluru auch, wenn man diesen nicht mehr betreten darf.
    Mawaa – reizt mich auch.

    Ich versuche mein Glück für:

    Taktgefühle
    Die Meisterin
    This One Kiss
    und
    Golden Heart

    Liebe Grüße

    Tanja

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:55

      Hallöchen Tanja,

      Sehr cool .. das finde ich interessant und es war bestimmt Mega.
      Ja Mawaa ist einen Besuch wert.

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  13. Hilly

    2. August 2020 at 13:52

    Hallöchen,
    ich wünsche Dir/Euch einen wunderbaren Sonntag, den nun etwas kühler und nasser ist als die letzten Tage.
    Gerne springe ich für
    “Taktgefühle”
    und
    “Die Meisterin: Der Beginn”
    in den Lostopf.
    Australien kenne ich nur aus Berichten und Geschichten. Aber es ist ein Kontinent, der mich faszinier – vor allem die Tierwelt! Gerne würde ich mal Wellensittiche in freier Wildbahn sehen, da wir daheim solche Stubenvögel haben, die einfach durch ihre Quirligkeit Abwechslung in den Alltag bringen.
    Und Mawaa hat natürlich auch meine Neugier geweckt…..
    (Vielleicht finde ich da auch einen Büchersack 😊.)
    Liebe Grüße
    Hilly

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:57

      Hallöchen Hilly,

      ich wünsche dir auch einen relaxten Sonntag.
      Nachdem ich gestern gekocht habe vor Hitze, finde ich es heute angenehm. Bei uns scheint die Sonne im Moment. Heute morgen hat es getröpfelt und war Wolkenverhangen.

      Freut mich das wir deine Neugierde wecken konnten.

      Liebe grüßle sende ich Dir,
      Susanne

      Reply
  14. Christina P.

    2. August 2020 at 14:35

    Moin!

    Puh, wenigstens hat sich der gefährliche Ausflug gelohnt bei dem Sack Bücher…
    Mir wäre es in Mawaa zu gefährlich ohne eigene Leibgarde :-D
    In Australien war ich noch nicht, reizt mich aber auch tatsächlich nicht so, da ist alles so groß: Die Entfernungen, die Spinnen, die Schlangen…

    Dafür reizt mich vielmehr das Buch
    Die Meisterin: Der Beginn

    Lg Christina P.

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 16:59

      Hallöchen Christina,

      Ja wir sind On Tour und da können wir uns Buchschätze nicht entgehen lasseen ..NIEMALS ….
      Ja mit den Spinnen und den Schlangen sprichst was an … da bekomm ich die Kriseeeee …
      Sprichwörtlich … Da bin ich schneller weg als du schauen kannst …

      Liebe Grüßle sende ich Dir, Susanne

      Reply
      • Christina P.

        4. August 2020 at 17:34

        Hehe, ja, ihr habt zumindest den Vorteil, euch einfach wegknipsen zu können, sofern der Charger funktioniert ;-)

        Reply
  15. Angela

    2. August 2020 at 16:08

    Hallo Susanne,

    es geht super spannend weiter bei euch. Die arme Bibi, zum Glück hatte sie einen mega Beschützer.
    Mawaa würde mich schon interessieren, trotz wackeligem Aufzug, wenn ich auch so einen tollen Beschützer an meiner Seite hätte.
    Australien finde ich sehr interessant und ich würde gerne mal einen Urlaub dort verbringen. Freunde schwärmen noch heute von ihrem Urlaub den sie dort verbrachten.

    Ich würde gerne mein Glück heute für folgende Bücher versuchen:
    Die Meisterin: Der Beginn
    This One Kiss: Herzklopfen in Down Under
    Golden Heart 1: Die Kriegerin des Prinzen
    Killing Zombies and Kissing you

    Liebe Grüße
    Angela

    Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 17:00

      Hallöchen Angela,

      das freut mich das es dir gefällt und Action anstatt Relaxing ist hier angesagt. Wobei mich Bibi bald erwürgt. ;)

      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
  16. Christina Schmädicke

    2. August 2020 at 16:28

    Australien ist schon ein sehr schönes Land , da gibt es unendlich viel zu entdecken , aber auch weite Wege. Für mich zu weit weg da ich nicht gern fliege.
    Maawa da würde ich nicht hin , wirkt für mich segr düster, nicht so meins. Was nicht heißt das es nicht spannend ist.

    Reply
    • Christina

      2. August 2020 at 16:29

      Ich wäre im Gewinnfall für Taktgefühle.

      Reply
    • Solara

      2. August 2020 at 17:02

      Hallöchen Christina,

      Mawaa ist düster und so tief. Kann ich nachvollziehen, ich sehe auch lieber den Himmel über mir, da bin ich nicht so darauf erpicht in irgendwelche Tiefen zu steigen, aber was macht man nicht alles um seine Buchfreundin die auf einem fliegenden Teppich verschleppt wurde zu retten.
      Liebe Grüßle Susanne

      Reply
      • Christina

        4. August 2020 at 21:48

        Ich um jemanden zu retten, da überwindet man manche Angst und tut Dinge die man sonst nicht tuen würde.

        Reply
  17. Angela K.

    2. August 2020 at 19:46

    Hallöchen,
    Ich würde gerne mal nach Australien, daher fand ich den Beitrag richtig toll. Natürlich würde ich nach Mawaa fahren. Weil ich mir immer selbst ein Bild von den Gegebenheiten machen würde. Würde gerne für
    “THIS ONE KISS: Herzklopfen in Down Under” in den Lostopf.
    LG
    Angela K.

    Reply
    • Solara

      4. August 2020 at 16:50

      Hallo liebe Angela,

      das freut nich das es dir gefällt. :-)

      Lg Susanne

      Reply
  18. Nina

    2. August 2020 at 19:57

    Der Ausflug nach Mawaa war klasse und Australien steht auf meiner Reisewunschliste.

    Reply
    • Solara

      4. August 2020 at 16:51

      Hallo liebe Nina,

      das freut mich zu hören.

      Lg Susanne

      Reply
  19. Sabine Kettschau

    2. August 2020 at 22:16

    Hallo Ihr Lieben!
    Oooh, mein kleines Abenteurerherz schlägt schneller, wenn ich an Australien denke! So ein aufregender Kontinrnt! Ja, es gibt viele viele Gefahren, aber ch glaube, wenn man sich etwas an Verhaltensregeln hält, wäre eineReise in das Land der Kosls und Kängurus etwas, was man nie vergisst!

    Ich würde gerne für Die Meisterin – Der Beginn von Markus Heitz in den Lostopf hüpfen.

    Liebe Grüße

    Bibe

    Reply
    • Solara

      4. August 2020 at 16:51

      Hallöchen Sabine,

      Ja genau das denke ich auch. Wenn man aufpasst ist der Kontinent eine Reise wert die unvergesslich ist.

      Lg Susanne

      Reply
  20. Sarah

    2. August 2020 at 22:23

    Hallo
    Ich mag Australien sehr. Hatte die einmalige Chance mit Anfang 20 dort Urlaub zu machen. Leider nur 3 Wochen, die viel zu kurz waren um alles zu sehen. Die Landschaft ist atemberaubend. Immer Sonne, ich konnte Koalos und Kängurus füttern und streicheln. Ein Kindheitstraum wurde wahr.
    Bei den vielen tollen Büchern fällt mir die Wahl schwer und ich würde es der lieben Susanne überlassen mir was schönes auszusuchen sollte ich gewinnen.
    Liebe Grüße

    Reply
    • Solara

      4. August 2020 at 16:52

      Hallöchen Sarah,

      Danke und das freut mich das dir unserer Auswahl so gut gefällt. Aber sehr cool und ja das hört sich fantastisch an und drei Wochen sind einfach zu kurz.

      Lg Susanne

      Reply
  21. Imke

    3. August 2020 at 18:18

    So rein von den Fotos und Postkarten her finde ich Australien toll! Die Tiere sind süß oder interessant und der Regenwald sowieso :) die tropische Luft bzw Hitze wäre allerdings nichts für mich da ich hier schon bei 28 Grad aufwärts Kopfschmerzen und Schwindel bekomme :/

    Reply
    • Solara

      4. August 2020 at 16:53

      Hallöchen Imke,

      das kann ich sowas von nachvollziehen, da habe ich heute mit zu kämpfen. Nach dem Regen komme ich mir vor wie im Tropen-Aquarium und demnach bin ich auch down.

      Lg Susanne

      Reply
  22. Stefanie Aden

    4. August 2020 at 9:00

    Guten Morgen
    oh ja, Australien ist für mich ein Traum, mal hin zu können. Ich finde es dort faszinierend, von der Flora und Fauna bishin zu der Einsiedlung der Aborigines. Darüber habe ich schon sehr vieles in Büchern gelesen, die in Australien spielen, das ich es gerne mal selbst sehen möchte.

    Gerne versuche ich mein Glück für:
    Taktgefühle
    Die Meisterin: Der Beginn
    THIS ONE KISS: Herzklopfen in Down Under
    und
    Killing Zombies and Kissing You

    Lg Stefanie Aden

    Reply
    • Solara

      4. August 2020 at 16:54

      Hallöchen Stefanie,

      ja das ist schon sehr cool und ich liebe es auch mich vorher in Büchern oder Reiseberichten online einen Überblick über mein Lieblings-Traumziel zu machen.

      Lg Susanne

      Reply
  23. Heidi Lelle

    4. August 2020 at 10:22

    Hallo😊
    Danke für den interessanten und spannenden Auszug eures Urlaubs.
    Über Australien hab ich viel gehört und im Fernsehen schon berichte gesehen,es soll sehr schön sein.Für mich ist es zu weit weg😋wow die Reise nach Maawa war richtig turbulent und Interessant.
    Würde gerne für alles mein Glück versuchen
    Danke
    Lieber Gruß Heidi

    Reply
    • Solara

      4. August 2020 at 16:55

      Hallöchen Heidi,

      ja da geht es rund bei uns und so soll das sein.

      Lg Susanne

      Reply
  24. Lesesumm

    4. August 2020 at 15:24

    Hey!

    Da geht es ja rund bei euch. Ich bin ein absoluter Australien Fan. Down Under hat ja auch soviel zu bieten.
    Deshalb würde ich auch gerne einmal wieder hinfliegen wenn Corona vorbei ist … mal sehen wann das ist. :-(

    Zu eurer Reise nach Mawaa kann ich nur schreiben, das ich das glaube ich nicht versuchen würde in solch eine wackelige Konstruktion zu klettern.

    Ich würde gerne für folgende Bücher in den Lostopf hüpfen.
    – Geborene des Lichts
    – Die Meisterin: Der Beginn
    – Killing Zombies and Kissing you
    – Golden Heart- Die Kriegerin und der Prinz

    LG Lesesumm

    Reply
    • Solara

      4. August 2020 at 16:55

      Hallöchen Lesesumm,

      ja das mit der Corona Zeit wird hoffentich irgendwann vorbei sein .. am liebsten früher wie später.

      Lg Susanne

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO