Spätsommerliebe

by , on
Mrz 21, 2018

#Werbung

Preis: 8,99€ [D, TB] & 8,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 320
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
erschienen am: Juli 2018
ISBN:  978-3734106378

Reziexemplar!

Kurzbeschreibung

In Maierhofen mitten im Allgäu treffen wir auf verschiedene Frauen die alle etwas gemeinsam haben und zwar ihre ganz eigene Geschichte vom Spätsommer mitten in ihrem geliebten Dorf.
Dabei kommt die Liebe, wie auch der Alltag nicht zu kurz.
Denn eine neue Liebe kann Schwung in das Leben der Bäckersfrau Magdalena bringen, allerdings
der Alltag gestaltet sich dagegen meist schwieriger. Bei Christine geht es rund, denn nicht nur die Fürsorge des Partners kann erdrückend sein und bei Christine reift ein Wunsch nach Veränderung.

Cover

Das Cover ist Frühlingshaft und wundervoll und es macht Lust und Laune rein zu lesen. Ich liebe die Farbvielfalt darauf.
Für mich ein gelungener Eyectacher und passend zum Titel und zum Inhalt.

 

Schreibstil

Die Autorin Petra Durst-Benning hat einen bildhaften und flüssigen Schreibstil hier umgesetzt der mich
begeistert mitgenommen hat in die Leben vieler verschiedener Frauen die in Maierhofen leben, lieben und lachen.
Für mich eine Interessante Sicht, wie sich die Paare und die Bewohner miteinander verstehen, lachen oder streiten.
Die Liebe kommt dabei nicht zu kurz, genauso wenig wie der Alltag den die Frauen hier erleben.
Ich muss gestehen dies war mein erster Band der Reihe und nicht
mein letzter. Ich freu mich schon auf mehr.

 

Meinung

Wenn die Spätsommerliebe in Maierhofen Einzug hält …

Dann sind wir bei Magdalena, die endlich nach der Trauer um ihren verstorbenen Mann ihr Glück in dem Griechen Apostoles gefunden hat und die Zweisamkeit genießt.
Beide lieben sich und zu der ersten Frisch Verliebtheit und dem Umzug nach Maierhofen für Apostoles, wird die Beziehung im Alltag auf die Probe gestellt.
Magdalena ist nicht nur die hiesige Bäckerin, sondern hat auch alle Hände mit den Bestellungen zu tun, während sich Apostoles einlebt. Das da vieles nicht mehr der ersten Verliebtheit geschuldet ist, ist nicht nur normal,
sondern gefällt mir. Denn man wird mitgenommen in die Welt der beiden und wie sie sich miteinander zurechtfinden. Ein Umzug und dann noch ein zusammenziehen zweier Personen kann sich manches Mal als schwieriger erweisen als vorher angenommen und genau das erleben die beiden.

Dann geht es weiter zu Christine die mit ihrer Pension allerlei Hände voll zu tun hat und auch  versucht die Fürsorge von Reinhard zu bremsen. Wie auch Michelle, die sich eine Auszeit vom Eiscafé nehmen will und auch darüber nachdenkt wie es weitergehen soll mit ihrem Leben.

Man erhält hier Einblicke in das Leben der Maierhofer Frauen und ich muss sagen ich bin begeistert.
Man liest es, als wenn man mitten im Ort dabei wäre.

 

Fazit

Sehr empfehlenswerte Geschichte aus der Maierhofen-Reihe!
Liebe, Neuanfänge und andere Katastrophen.


5 von 5 Sternen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO