*** Rezensionsexemplar ***
Hier kommt ihr zum Buch “Spiegelstadt 2. Gefangen in Purpur und Schatten” bei Amazon.

Eine neue Ereknntnis …

Max konnte nach den dramatischen Ereignissen entkommen und befindet sich in einer weiteren Version von Berlin. Dieses Mal allerdings erwartet ihn eine vom Verfall zerstörte Stadt die Fragen aufwirft. Fragen die Robin ihm beantworten kann. Derweil treibt Max die Frage um wie es wohl Lenyo geht. Denn Tamyra scheint zu allem fähig zu sein um ihre Pläne in die Tat umzusetzen.

Kurzbeschreibung
zu
Spiegelstadt 2. Gefangen in Purpur und Schatten

Nach seiner Flucht aus der Spiegelstadt findet sich Max in einer dritten Version von Berlin wieder: Statt Prunk und Glamour der 20er-Jahre herrschen hier Verfall und Zerstörung. Um in dieser Gefängniswelt zu überleben, muss Max mit einem neuen Feind zusammenarbeiten. Denn die Portale zwischen den Welten lassen sich nicht mehr öffnen, es gibt kein Entkommen. Für den rebellischen Lenyo sieht es indes nicht weniger düster aus: Nicht nur konnte er Max nicht beschützen – er ist auch der grausamen Feen-Herrscherin Tamyra in die Hände gefallen.

Bald müssen alle Parteien erkennen, dass das magische Gewebe zwischen den Welten zu zerreißen droht. Falls das geschieht, sind alle drei Versionen von Berlin dem Untergang geweiht. Können Max und Lenyo noch einmal zueinander finden? Und ist ihre Liebe stark genug, um drei Welten zu retten?
(Auszug von Droemer Knaur)

Meine Meinung!

Eine fantastische Fortsetzung die nahtlos an die Geschehnisse anschliesst.
Ich liebe die Idee und die Umsetzung, die mich auch in Band eins mit starken Charakteristikas begeistern konnte.
Hier habe ich wieder mit Lenyo und Max mitgefiebert.
Durch die Perspektivwechsel ist man immer up to date was der andere denkt und was gerade bei demjenigen passiert.

Hier kommen weitere Geheimnisse ans Licht die Max nicht nur die Wahrheit aufzeigen, sondern ihn vor große Herausforderungen stellen um sich und seine Lieben zu schützen.
Ich habe die Seiten inhaliert, da mich Band eins schon fesseln konnte und für mich ein ganz klares Highlight.

Fazit!

Überraschende Erkenntnisse.

Mehr Informationen:
Droemer Knaur
Homepage von Christian Handel
Homepage von Andreas Suchanek

Die Reihe:
Spiegelstadt. Tränen aus Gold und Silber

5 von 5 Sternen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO