*** WERBUNG/ AKTION ***

.

𝐆𝐮𝐭𝐞𝐧 𝐌𝐨𝐫𝐠𝐞𝐧 𝐦𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐥𝐢𝐞𝐛𝐞𝐧 𝐁𝐨𝐨𝐤𝐢𝐬𝐡 𝐅𝐫𝐢𝐞𝐧𝐝𝐬!

Heute sind wir beim Thema: SUB – Stapel ungelesener Bücher
Freund oder Feind??? 😂
Ein Thema welchem man im eigenen Buchregal auf den Grund gehen sollte so a la Miss Marple.

.

Deshalb haben sich Bibi und ich dafür entschieden euch unsere Sicht der Dinge zu zeigen.
Öhem … meine unterscheidet sich, denke ich, nicht groß von vielen anderen.
Deshalb gibt es jede Woche Feedback von uns was uns bewegt, uns anspricht und über das wir reden wollen.
Denn die Buchwelt hat einige interessante Themen zu bieten die wir für euch jede Woche aufgreifen wollen unter dem …
Hashtag: #bloggerbuddysbookslife

Thema Sub … oder weshalb braucht man soviele Bücher?

Die Abkürzung Sub steht ja für Stapel ungelesener Bücher.
Nun was soll ich sagen ….
Ich oute mich als absoluter Buchfan.
Oh jahaaaa … es schlummern einige Bücher auf meinem Sub, egal ob Digital oder als Print.
Wenn mich jemand fragt was ich mir wünsche kommt sofort: Bücher.
Wenn jemand sagt: Du hast doch schon so viele Bücher, nun ja, dann kann ich auch schon mal die Zunge rausstrecken zum Spaß, wie ihr oben auf dem Bild sehen könnt.

.

Ein Sammler oder ein Jäger ….


Joa … so könnte man es benennen.
Ich gehe in die Buchhandlung mit dem Vorsatz nur mal zu stöbern, so zwecks WuLi und Geburtstagsliste und raus komme ich dann mit einem Buch oder mehreren.
Und jahaaa … das geht auch online, in dem man ganz liebe, süße Bookish Friends in seiner Timline hat die Bücher posten die einen magisch anziehen und die unbedingt zu meiner Sammlung des Subs dazugehören wollen.

.

Gibt es noch einen anderen Grund Bücher zu bekommen?

Außer kaufen?
Ja klar.
Denkt doch nur mal an die riesigen Schlösser die es gibt mit Bibliotheken die einfach vererbt werden.
Keiner der Erben kann sich einfach so dadurch lesen und jedes Buch lesen, da langt die Lebenszeit ja nicht.
Das ist dann ein geerbter Sub.
Oh jahaaa….

Man erbt Lesestoff.
Ich weiß – eine irre und absolut schräge Vorstellung… und kommt bestimmt nicht oft vor… aber ES KÖNNTE passieren… also die Vorstellung….. ihr versteht mich?
Wie soll man denn den Sub einfach so abbauen auch wenn man ein Vielleser ist: Genau … Theoretisch und Praktisch nicht umsetzbar.

Aber, deshalb ist es ja gerade das faszinierende einen Sub zu haben. Sei es, das irgendwann das Papier ausgeht, man keinen Strom mehr hat für sein Lesegerät, oder … oder … oder …
Okay, etwas weit hergeholt, aber man weiß ja nie.
Dabei sind die Dinge weitaus trivialer. Denn wenn ich was sehe das mir gefällt, dann kommt mein inneres Kind zum Vorschein und schreit: Das will ich haben.

.

Was mache ich mit meinen Sub?


Lesen wenn ich Lust habe. Ich lese sehr gerne Bücher zwischendurch die ich mir irgendwann geholt habe. Und meistens, eigentlich immer, schreibe ich eine Rezi dazu.

.

Subabbau richtig oder falsch gemacht ….

Ich denke da gibt es kein richtig oder falsch, da es ja persönlicher Sub ist und den man lesen kann wie und vor allem wann man will. Keiner fragt ja ob du die neue Hose anziehst oder wie lange die noch auf deinem Hosen Suh (Stapel ungetragener Hosen) schlummert bis sie zum Einsatz kommt. So handhabe ich es mit Büchern.

.

Unterstützt du Autoren mit deinem Sub?

Nein ….nie im Leben. (Zwinker)
Na klar, unterstütze ich sehr gerne Autoren deren Buch mich überzeugt hat mich an den Seiten kleben ließ oder mir eine schlaflose Nacht beschert haben, da ich die Story nicht mehr aus der Hand legen konnte. Wenn mich eine Story anspricht poste ich das Buch sehr gerne als Neuzugang oder am #subfreitag von den zwei Mädels @mirabilias_buecherregal und @biancas_buecherhimmel, die diese Aktion gestartet haben.
Und … manche Bücher hole ich mir als E-Book bei KU (Kindle Unlimited) und somit profitiert hier der Autor wenn man das Buch darüber liest.
Und wenn ich dazu komme lese ich ein Buch zwischen meinen Rezi-Exemplaren und dem Schreiben und poste dazu meine Meinung.

.

Challenges und Co.

Wie handhabt ihr das mit eurem Sub?
Macht ihr bei Challenges mit oder seid ihr da eher entspannt und relaxt wie ich?
Wobei ich Challenges in diesem Punkt genial finde, da man da einen interessanten Anreiz hat.
Hier finde ich die Idee von #bookishsubabbauchallenge genial und Alternativ haben wir das #bookishsubabbaubingo

Schaut dazu bei den Mädels ….
@x3books_weltenwanderer
@m1ch0ns_buecherecke
@nathis_nerdwelt
@steffi_heavy_fun
@owl.you.need.is.a.book

vorbei.
Vielleicht gefällt euch ja die Idee.
Ihr findet die Mädels alle bei Instagram.

.

So ihr lieben, ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in meinen Sub geben.
Ahhhh … wieviel Bücher ich habe?
Gute Frage ….
Hmmmm … sagen wir mal so, ich habe über die Prints und die E-Books den Überblick verloren.
Aber ihr könnt euch denken bei 10 Buchregalen und zwei Bücherwagen das da einiges schlummert.
Und nun fühlt euch geknuddelt und bleibt Gesund.

.

XOXO Eure Susan

Loading Likes...

2 Comments

  1. Karin

    23. Januar 2022 at 13:31

    Hallo liebe Susanne,

    Bücher sind wie gute Freunde….die hat man einfach lieb und ich denke Bloggern geht es auch so…da trennt Frau sich nicht so einfach oder?
    Sie bleiben einfach bei einem ……..ist halt so , deshalb verleihen viele Leser/Blogger auch keine Bücher an andere….begründete Frage…kommt das Buch zurück…in O-Zustand…wie man es verliehen hat usw.
    Denn irgendwie entsteht doch zwischen Buch und Leser eine Bindung.

    Und so gehört zum Lesen letztendlich auch ein SUb , bei mir ein Kleiner, eher überschaubarer….bei Dir ein wohl Größerer..wobei ich mir auch immer sage…lesen…kaufen….lesen…usw.

    LG…Karin..

    Reply
    • Solara

      5. Februar 2022 at 8:04

      Guten Morgen liebe Karin,

      ich liebe meine Bücher, aber ich sortiere hin und wieder aus und schenke meine Bücher entweder an meine Patenkinder oder an meine Bookish Friends, wo ich weiß sie haben ein gutes neues zuhause. :-)

      Lg Susanne

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO